Home

Kokosmakronen mit Marzipan und Amaretto

  • _MG_4090

Hallo zusammen,

heute gibt es den ersten Teil einer Rezeptekombination, die erst gar keine Reste in der Küche aufkommen lässt. Kokosmakronen gehören für mich zu den Klassikern der Plätzchenbäckerei. Für sie gibt es zahlreiche Varianten: Mit oder ohne Marzipan, mit Quark, mit Schokolade, mit Oblaten… ich bin kein Fan von Oblaten, deshalb kommt diese Variante nicht in Frage. Ich mag Marzipan und Schokolade, deshalb ist es jetzt eine Marzipan-Schokoladen-Amaretto-ohneOblaten- Variante geworden. Frohes Backen wünsche ich! Und morgen gibt es den zweiten Teil der Rezeptekombi 🙂

_MG_4087

Rezept für
Marzipan-Schokoladen-Amaretto-ohne-Oblaten-Kokosmakronen

Zutaten

3 Eiweiß (Eier Größe)
40g Zucker
200g Marzipan
200g Kokosraspeln
2 Esslöffel Amaretto
Kuvertüre, weiß und zartbitter

Zubereitung

1) Die Eier trennen, das Eigelb in eine Schüssel geben und bis zum weiteren Einsatz im Kühlschrank aufbewahren. Zucker, Kokosraspeln und Eiweiß werden zusammen in einen Topf gegeben und unter Rühren auf mittlerer Stufe erhitzt, bis sich die Masse heiß anfühlt. Einfach mal kurz mit dem Finger testen. Danach den Amaretto unterrühren.

2) Nach dem Erhitzen werden die Zutaten in eine Schüssel gegeben. Das Marzipan mit den Fingern in kleine Stücke zupfen und in die abgekühlten Kokosmasse kneten.

3) Mit den Händen Kugeln formen und auf ein Blech mit Backpapier legen.

4) Bei 180° ca. 10 Minuten backen.

5) Kuvertüre im noch warmen Ofen getrennt schmelzen. Die Kokosmakronen etwas abkühlen lassen und nach Belieben in Schokolade tauchen oder mit einem Löffel beträufeln.

6) Warten bis die Schokolade getrocknet ist oder einfach direkt davon naschen.

Inspiration für das Rezept fand ich auf der Seite von Essen & Trinken.

Merken

Dir schmeckt bestimmt auch

6 Kommentare

  • Antworten
    Berger
    24/11/2016 at 21:54

    Ich habe Eier der Größe L benutz Z

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/11/2016 at 17:14

      Vielleicht lag es daran. Ich werde im Rezept noch einmal die Eiergröße angeben. Danke für den Hinweis 🙂 Liebe Grüße und schönes Wochenende noch!

  • Antworten
    Berger
    24/11/2016 at 16:31

    Hallo,
    ich habe die Makronen heute versucht nachzubacken 😬
    Die Konsestenz des Teiges machte es sehr schwer Kugel zu formen .
    Ich habe zusätzlich noch zwei geschlagene Eiweiß darunter gehoben.
    Selbst da war es eine ziemliche Matschetei.
    Ich habe 180C‘ Umluft ,10 min die Plätzchen gebacken!
    Sind sehr braun geworden.
    Schade
    Mit freundlichen Grüßen
    Gritt Berger

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      24/11/2016 at 19:42

      Hallo,
      das tut mir natürlich Leid. Welche Eiergröße haben sie denn benutzt? Ich hatte leider nicht angegeben, welche Größe verwendet werden soll. Ich habe sie heute nochmal nachgebacken und sie haben funktioniert. Aber ich werde das Rezept noch einmal detallierter aufschreiben und die Angabe der Eiergröße ergänzen.
      Liebe Grüße,
      Juli

  • Antworten
    Foodbite
    16/12/2015 at 21:23

    Die muss ich nachbacken. Ich liebe Kokos! Toller Blog

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: