Home/ Weihnachten

Mandelplätzchen mit Marzipan und Johannisbeergelee

Juhu, heute geht’s los mit der ersten Ladung Weihnachtsplätzchen. Im Angebot habe ich knusprige Mandelplätzchen mit einer Marzipan-Johannisbeergelee-Füllung und Schokoguss. Sie sind nicht zu süß, durch die gemahlenen Mandeln ein bisschen kernig und so schön fruchtig durch das Gelee! Die Kekse eignen sich auch super zum Backen mit Kindern. Denn der Teig lässt sich schön verarbeiten, wird ausgestochen und nach dem Backen mit einer Creme aus Marzipan und Gelee bestrichen. Das bekommen auch klitzekleine Kinderhände mit dem Löffel hin!

Mandelplätzchen zum Ausstechen mit Marzipan und Marmelade. Weihnachtsplätzchen mit Johannisbeergelee. Rezept Plätzchen backen für Weihnachten.

Weihnachtsrituale, Plätzchen und Sport

Mein Adventskranz ist fertig gebunden, die Nadeln vom Boden gesaugt, die mitgebrachte Spinne aus dem Wald aus der Wohnung entfernt, die erste Lichterkette hängt und gerade während ich diesen Post schreibe, läuft die erste Runde der Indie-Weihnachts-Playlist von Spotify, die ich am Liebsten im Winter höre. Die kann ich euch nur empfehlen! Habt ihr irgendwelche Weihnachtsrituale? Zur Weihnachtszeit gehört auch immer dazu, dass ich plötzlich wieder mit dem Sport anfange, damit ich den Plätzchenkonsum ausgleichen kann. Meist habe ich im Winter meine Bikinifigur…im Sommer bin ich dann wieder zu faul. Aber vielleicht wirds ja nächstes Jahr was mit der Sommerfigur.

Mandelplätzchen zum Ausstechen mit Marzipan und Marmelade. Weihnachtsplätzchen mit Johannisbeergelee. Rezept Plätzchen.

Weihnachtsplätzchen Mandelplätzchen backen


Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 120 g Mandeln gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Ei M
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Kardamompulver
  • 1/2 Tl Nelken
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Marzipan
  • 100 g Johannisbeergelee
  • 30g gemahlene Mandeln extra
  • 5 g Puderzucker
  • 1 Messerspitze Vanille oder Vanillezucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • Mandelstifte zum verzieren

Anweisungen

  1. Butter, Zucker, Ei, Kardamom, Nelken, Vanille und Nelken mit dem Knethaken des Handrührgeräts grob mischen. 2. Mehl, Backpulver und die gemahlenen Mandeln dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn alle Zutaten einigermaßen gemischt sind, könnt ihr sie auch noch mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. So habe ich es gemacht. Für eine halbe Stunde zugedeckt in den Kühlschrank geben.
  2. Inzwischen das Marzipan raspeln. Diese mit 30g gemahlenen Mandeln mischen, Puderzucker und Johannisbeergelee hinzugeben. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einer cremigen Masse verrühren.
  3. Nach ca. 30 Minuten den Teig ausrollen und zwischen zwei Backpapierstreifen 3mm dünn ausrollen. Ausstechen, bis der Teig ganz aufgebraucht ist. Die Plätzchen nacheinander bei 180°C 8-10 Minuten bei mittlerer Schiene backen, bis sie goldbraun sind.
  4. Nach dem Abkühlen mit der Marzipanmasse bestreichen und nach Belieben mit Schokolade und Mandelstiften verzieren.

 

Ihr sucht noch weitere Rezepte für die Weihnachtszeit?

Dann schaut doch mal in meiner Weihnachtsrezepte-Kategorie nach. Dort findet ihr eine Glühweinmischung zum Selbermachen, eine Rotweinkuchen-Backmischung zum Verschenken und das Rezept für den Rotweinkuchen gibt es auch noch dazu. Und viele weitere Weihnachtsrezepte.

 

Noch bis zum 30.11.17 könnt  ihr eure Wohlfühlwinter-Beiträge in unserer Linkliste eintragen. Backt, bastelt oder kocht etwas, verlinkt einen von uns im Beitrag, fügt den Banner hinzu und verlinkt euch in unserer Linkliste.

Hier findest du außerdem noch unser Gruppenboard.

 Loading InLinkz ...

Dir schmeckt bestimmt auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Anja
    08/12/2017 at 20:10

    Hi,
    schade, hat geschmacklich leider nicht überzeugt! Ich hab das Rezept ausprobiert, weil ich es sehr ansprechend fand. Leider ist das Rezept nicht gut geschrieben, die Zutaten erscheinen oben in anderer Reihenfolge als im Text, was mich verwirrt hat, weil ich nicht wusste, wohin die „30 g gemahlene Mandeln extra“ hin sollten. Es ist auch keine Temperatur für den Ofen angegeben.
    Dies als konstruktiv gemeintes Feedback.
    Ich wünsche noch eine schöne Adventszeit und weiterhin viel Freude beim Backen!
    Viele Grüße, Anja

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      08/12/2017 at 22:30

      Hi Anja,
      schade, dass sie dir nicht geschmeckt haben. Und danke für dein Feedback. Ich schaue mir nochmal an, wie ich das Rezept besser umschreiben kann und die Temperaturangabe habe ich tatsächlich vergessen.
      Ich wünsche dir auch eine schöne Adventszeit
      Liebe Grüße
      Julia

  • Antworten
    Marileen | HOLZ & HEFE
    02/12/2017 at 19:45

    Liebe Juli,

    deine Kekse klingen köstlich! Alles mit Marzipan klingt schließlich köstlich ;).
    Die Indie-Weihnachtslieder-Liste habe ich letztens gesehen, aber übersprungen. Nächstes Mal werde ich sie auf jeden Fall anmachen!

    Ganz liebe Grüße
    Marileen

  • Antworten
    Elsa
    02/12/2017 at 16:17

    Hey Juli, das klingt ja wirklich mega lecker, vor allem, weil wir alle Marzipan-Esser sind. Das mit der Bikinifigur verstehe ich zwar nicht, aber dafür das it der Weihnachtsmusik – ich hatte gestern auch (das zweite mal aber schon) meine Weihnachtsliste von Michael Buble an… ein Träumchen. Ansonsten haben wir eigentlich nur das Familienfest als Ritual, wie wahrscheinlich jeder zu Weihnachten. Sonst wird je nach Lust und Laune dekoriert und gebacken…oder eben auch nicht^^
    Ganz liebe Grüße
    Elsa ♥

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: