Rezeptideen für die Arbeit (Anzeige mit EMSA)

Was wäre mein Arbeitsalltag ohne Essen? Wie ihr wisst, denke ich ständig an Essen und das auch bei der Arbeit!  Ein guter Tag startet bei mir also immer mit einem ordentlichen Frühstück. Meist landet Müsli, bestehend aus stinknormalen Haferflocken, gekauftem oder selbst gemachtem Granola (Knuspermüsli) und Obst, in meiner Frühstücksschüssel. Weil ich mein Repertoire an selbst gemachtem Knuspermüsli ständig erweitern möchte, habe ich mich für euch hingesetzt und ein neues Rezept entwickelt. Angelacht und für dieses Knuspermüslirezept inspiriert hat mich das große Glas Erdnussbutter in meinem Kühlschrank.

Ich habe euch 2 Rezeptideen für die Arbeit mitgebracht:

Schokoladen-Erdnussbutter-Knuspermüsli für euer Frühstück im Büro! Aber das ist nicht alles! Ich habe auch noch ein Rezept für ein einfaches und geniales Mittagessen im Büro. Gemüsewraps mit einer selbst gemachten Soße. Die könnt ihr auch wunderbar mit euren Kollegen zusammen essen, wenn jeder ein paar von den Zutaten mitbringt.

2 Rezeptideen für die Arbeit – 2 Boxen mit vielen Möglichkeiten

Wer hat ihn nicht: diesen einen Küchenschrank, der mit Brotboxen und Aufbewahrungsboxen aller Größen und Formen gefüllt ist. Dieser eine Küchenschrank, den man eigentlich nur mit angezogener Schutzmontur öffnen sollte, weil einem meist der halbe Schrank entgegenfliegt. Wenn das bei euch nicht so ist, habt ihr wahrscheinlich das ultimative Aufräumsystem für solche Boxen gefunden oder einfach wenige davon. Da in unserer neuen Küche eher wenig Platz ist, darf meine Brotboxensammlung auch nicht so groß sein. Wir benutzen effektiv rund 5 Stück. Darunter sind auch meine Lieblingsboxen von EMSA, die ich euch heute vorstellen möchte. Sie kommen während meiner Arbeitswoche fast jeden Tag zum Einsatz, weil sie so vielseitig sind.

Zum einen die CLIP & GO Joghurtbox von EMSA mit einer umknickbaren Seite. Dadurch könnt ihr in die eine Seite zum Beispiel Joghurt füllen und in die knickbare Seite Knuspermüsli geben. Bei der Arbeit wird dann alles frisch vermischt und bleibt dadurch knusprig. Die Box eignet sich aber für alles Mögliche, was abgetrennt transportiert werden muss. Ich hatte zum Beispiel in der einen Seite auch schon Erdnussbutter und in der anderen Seite Gemüse. Die Boxen sind sehr vielseitig, was sie zu optimalen Begleitern für den Arbeitsalltag macht.

Mein zweiter Liebling ist die CLIP & GO Lunchbox, 1,2 L von EMSA. Sie ist etwas größer und eignet sich für den Transport von Broten und mehreren Zutaten zum Beispiel fürs Mittagessen. Die Box kann nämlich mit drei extra Abtrennboxen unterteilt werden. Dadurch könnt ihr euch eine schmackhafte Lunchbox zusammenstellen oder beispielsweise verschiedene Zutaten für die Kochsession mit euren Kollegen verstauen.

Besonders praktisch:

  • Die Boxen eignen sich auch für die Kühltruhe
  • Dürfen in die Mikrowelle und sie sind spülmaschinenfest
  • Sind 100 % dicht, was besonders wichtig ist, wenn man Laptop und Essen in einem Rucksack aufbewahrt
  • Sie sind  100 % hygienisch
  • Und 100 % unbedenklich und sogar für Babynahrung zertifiziert

Gewinnt meine zwei Lieblings- CLIP&GO -Boxen von EMSA

Mehr Infos zu den verschiedenen Boxen und ihren Vorteilen findet ihr natürlich auf der Webseite von EMSA. Netterweise wurden mir auch noch meine zwei Lieblingsboxen für euch zur Verfügung gestellt. Ihr könnt also jeweils eine CLIP & GO Joghurtbox und eine Snackbox 1,2 Liter gewinnen. Die Gewinnspielbedingungen findet ihr ganz unten im Beitrag. Hier geht es jetzt erst einmal mit den Rezepten für das Erdnuss-Schoko-Knuspermüsli und die vegetarisch gefüllten Wraps weiter.

Knuspermüsli zum Frühstück: Rezeptideen für die Arbeit

Selbst gemachtes Schokoknuspermüsli mit Erdnussbutter. Erdnussbuttergranola mit Schokostückchen. Selbst gemachtes Müsli.

Rezept Erdnussbutter-Schoko-Knuspermüsli

Zutaten für ca. 1 großes Marmeladenglas

  • 100 g kernige Haferflocken
  • 100 g Erdnussbutter crunchy (cremige geht natürlich auch)
  • 20 g Kokosöl alternativ ein anderes geschmacksneutrales Öl
  • 35 g Honig
  • 50 g gehackte Zartbitterschokolade

Zubereitung des Erdnussbutter-Schoko-Knuspermüslis

  1. Das Kokosöl erwärmen, bis es geschmolzen ist. Die Erdnussbutter und den Honig zum Öl geben und alle drei Zutaten gut verrühren.
  2. Die Haferflocken untermengen.
  3. Den Backofen auf 170 °C vorheizen.
  4. Backpapier auf ein Backblech legen und die Haferflockenmasse gleichmäßig darauf verteilen.
  5. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.
  6. Die Schokolade hacken und unter das Knuspermüsli mengen, sobald es nach der Backzeit abgekühlt ist.

Wraps zum Mittagessen: Rezeptideen für die Arbeit

Rezept selbst gemachte vegetarisch Wraps. Mit Gemüse gefüllte Wraps.

 

Rezept für vegetarisch gefüllte Wraps

Zutaten für ca. 4 Portionen

  • Wraps entweder gekauft oder selbst gemacht
  • 1 Karotte
  • 4 Zuckerschoten
  • 1/2 Räuchtertofu
  • 1 TL Sojasoße
  • 1/2 Apfel & 1 Orange
  • 1/2 Chicoree
  • 2 Blätter Eisbergsalat
  • 1 TL Grünes Thaicurry
  • 1 EL Sojasoße
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Sesamkörner

Zubereitung der vegetarisch gefüllten Wraps

  1. Die Karotten, die Zuckerschoten, den Apfel und den Chicoree in schmale ca. 4 cm. lange Streifen schneiden.
  2. Die Orange schälen und in Würfel schneiden.
  3. Den Salat kleinrupfen.
  4. Das Räuchertofu ebenfalls in Scheiben schneiden und mit 1 Tl Sojasoße verrühren. In einer Pfannemit Öl knusprig anbraten.
  5. Für die Soße das Thaicurry, die Sojasoße,  die Sesamkörner und den Joghurt verrühren.
  6. Um die Wraps zu füllen, streicht ihr einfach etwas Soße darauf und belegt sie mittig nach Belieben mit dem Obst, Gemüse und Tofu.
  7. An einer Seite aufrollen, an der Mitte die Außenseiten einklappen und dann weiterrollen. In der Mitte durchschneiden und in der Box verstauen.

Bei Wraps sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt auch jedes andere Gemüse nehmen. Einfach das, was ihr sowieso im Kühlschrank habt! Einfach mal Ausprobieren.

Guten Appetit!

Ihr könnt außerdem zwei Boxen gewinnen! 1  CLIP & Go Joghurtbox und CLIP & GO Lunchbox 1,2 Liter von emsa

Gewonnen hat Jeannine. Ich benachrichtige dich per Mail nochmal.

Mit der Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich eure Adresse zur Versendung des Gewinns an EMSA weiterleite. Beachtet weiterhin die übrigen Teilnahmebedingungen.

Ich wünsche euch viel Glück im Lostopf!

Dir schmeckt bestimmt auch

39 Kommentare

  • Antworten
    Jeannine
    19/02/2018 at 14:54

    Vielen lieben Dank. Ich freue mich sehr auf den Gewinn. Das Knuspermüsli hab ich gleich mal vorbereitet, damit die Joghurtdose gleich gefüllt wird, wenn die da ist.
    LG Jeannine

  • Antworten
    Daniela
    16/02/2018 at 22:03

    Ich liebe es abwechslungsreich und ausgewogen. Am liebsten nehme ich aber selbstgemachten Yoghurt oder Quark mit Waldfrüchten mit, daher würde ich mich riesig über die CLIP & Go Joghurtbox freuen 🙂
    Vielen Dank für die Anregungen und die tolle Chance.
    Liebe Grüße Daniela

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      17/02/2018 at 17:33

      HI Daniela,
      das würde ja wunderbar passen 🙂 Ich drücke dir die Daumen.

  • Antworten
    Jasmin Lehmann
    15/02/2018 at 19:05

    Hallo liebe Erdbeerqueen,

    was für ein tolles Gewinnspiel und vor allem köstliche Rezepte, da würde ich zu gern einmal probieren :). Ich bereite mein Essen für die Arbeit gern schon im Vorfeld vor. Overnight Oats, Energy Balls oder schnelle Salate im Glas sind da perfekt. Würde mich sehr über den Gewinn freuen. Ich folge dir bei Facebook, mein Nutzername ist mein normaler Vor- und Zuname.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Jasmin

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      17/02/2018 at 17:33

      HI Jasmin,
      energy balls sind auch ne coole Idee. Sowas könnte ich mal wieder machen für die Lust auf Süßes zwischendurch. Ich lose gleich aus und dürcke dir die Daumen.

  • Antworten
    Peggy
    12/02/2018 at 21:28

    Hallo liebe Erdbeerqueen,

    toll- Deine Rezeptideen, wie auch die Lunchbox. Ich muss ehrlich sagen, es ist immer eine Herausforderung kleine Snacks fürs Kind gut zu verpacken, ohne dass alles in einer Dose durcheinander „fliegt“. Wir sind gern unterwegs und da dürfen Obststücke, Gemüsesticks und das geliebte Käsebrot nicht fehlen oder auch nur der Käse…

    ich folge dir auf Instagram als Mabel_3s.
    Viele Grüße

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      13/02/2018 at 21:12

      Hi Peggy,
      danke dir, freut mich, dass dir die Rezeptideen gefallen 🙂
      Ich weiß genau, was du meinst. Es ist super praktisch, wenn man alles unterteilen kann. Und ich habe als Kind auch die kleinen Snacks auf Ausflügen geliebt 🙂
      Ich drücke dir die Daumen!

  • Antworten
    Julia
    12/02/2018 at 20:15

    Liebste Erdbeerqueen, genau so eine Lunchbox suche ich! Mit Fächern und richtig gut verschließendem Deckel. In der Arbeit esse ich (zu oft) in der Kantine. Das einzig Gesunde dort ist die Salat are, deshalb will ich mir künftig häufiger selbst was mitbringen. Richtig geplant hab ich das noch nicht, meist nehme ich nur die Reste vom Vortag. Vielleicht hilft ja so ein hübsches Döschen und deine wunderbaren Inspirationen hier auf dem Blog.
    Ich folge dir auf Facebook als Julia Kitzsteiner
    🍓😍
    Liebe Grüße
    Julia

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      13/02/2018 at 21:13

      Hi Julia,
      dann passt das ja wunderbar hier mit dem Gewinnspiel 🙂
      Ich wollte auf dem Blog sowieso mehr den Fokus auf Essen für die Arbeit legen. Auch weil ich für mich selbst Inspiration brauche!
      Da passt das ja perfekt.
      Bei Pinterest werde ich vielleicht auch mal ein Board dafür anlegen.

      Liebe Grüße

  • Antworten
    Alessa A.
    11/02/2018 at 20:22

    Ich nehme mir gern mal ein selbst gemachtes Porridge mit zur Arbeit – Haferflocken mit Früchten, Zimt und Honig oder Salate, je nachdem was ich (noch) im Kühlschrank habe. Fenchel und Feta gehört aktuell zu meinen Lieblingszutaten. Da brauch man auch Boxen, die nicht auslaufen! Erst letztens hatte ich die Handtasche voll Salat-Dressing, das war kein schöner Anblick. Ich würde mich freuen die Boxen zu gewinnen 🙂

    • Antworten
      Alessa A.
      11/02/2018 at 20:28

      Und ich folge dir Facebook unter „Bibina Flauschboss“

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      13/02/2018 at 21:14

      Hallo Alessa,
      ohhh ich liebe auch Fenchel. Als Tee finde ich ihn ganz scheußlich, aber angebraten sooo lecker.
      Salatdressing in der Tasche stelle ich mich nicht so schön vor. Ich drücke dir also mal die Daumen für das Gewinnspiel 🙂

      Liebe Grüße

  • Antworten
    Marie
    10/02/2018 at 22:06

    Wow, das sieht toll aus! Ich bin Studentin und schreibe derzeit meine Masterarbeit. Deshalb bin ich derzeit viel Zuhause und muss mir nichts einpacken. Ich koche allerdings recht gerne und habe gemerkt, dass ich oftmals mit kochen prokrastiniere (kochen vs. was für die Uni tun), deswegen versuche ich mich derzeit an Mealprep und bereite sonntags einige Dinge vor (Quinoa, verschiedene Hülsenfrüchte, Dressings und Dips, angebratenen Tofu, geröstetes Gemüse), das ich mir dann in Buddha Bowls zusammen mischen kann oder mit einem Brötchen oder Nudeln essen kann. Jetzt in der Winterzeit mag ich auch Suppen sehr gerne. Die Dosen könnte ich also super zur Aufbewahrung meiner einzelnen Komponenten nutzen. (-: Ich würde mich sehr freuen.
    Ich folge dir auch auf fb als „Marie Schulze“.

    Grüße, Marie

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      11/02/2018 at 17:05

      Hallo Marie,
      ohje die Masterarbeitzeit kenne ich auch noch zu gut. Super Idee, dass du dir jetzt die einzelnen Komponenten vorbereitest!
      Ich drücke dir die Daumen. Sowohl für das Gewinnspiel als auch für die Masterarbeit.

  • Antworten
    Jeannine
    09/02/2018 at 22:03

    Moin! Schon lange mache ich mir Bentos/Lunchboxen/ Brotdosen.
    , mir schmeckt die Kantine nicht so wirklich. Für morgens habe ich meistens belegtes Brot mit. Mein Mittagessen sind häufig Reste vom Vorabend. Der Nachmittagsnack ist dann süss: Milchreis oder Joghurt mit Müsli. Dank dir werde ich mal Müsli selbst machen nach dem Rezept oben. Ich folge dir auf Insta jeannine_2

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      11/02/2018 at 17:04

      Hi Jeannine,
      wir haben gar keine Kantine, aber meist schmeckt es dort ja eh nicht 🙂
      Ich habe auch noch zwei andere Knuspermüslirezepte auf dem Blog, die auch total einfach sind. Du findest sie sicher schnell unter der Suchfunktion.

      Liebe Grüße

  • Antworten
    Alexandra H
    06/02/2018 at 18:48

    Also ich esse immer abwechselnd an einem Tag Quark mit Müsli und Obst und am nächsten Tag Gebäck (Breze oder Sandwich), klein geschnittene Wiener/Käse und etwas Gemüse. Und Mittwochs schau ich das ich etwas total anderes esse damit ich mich nicht langweile. Da gibt’s Nudelsalat, Wraps oder ähnliches. Man muss sich zwar immer überwinden das alles vorzubereiten aber werktags um 12 Uhr freu ich mich dann doch. 🙂 Ich folgte dir auf Insta und bin ola.the.foodie

    Liebe Grüße!

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      07/02/2018 at 22:12

      Hallo Alexanda.
      ohhh ich liebe Brezeln. Dick mit Butter beschmiert 😀
      Ich finde es auch gar nicht so schlimm, sich abends hinzustellen. Dafür gibts dann am nächsten Tag was leckeres. Darauf freue ich mich auch.
      Einen schönen Account hast. Bin dir direkt mal gefolgt 🙂

  • Antworten
    maren
    06/02/2018 at 18:38

    Liebe Erdbeerqueen,

    ich habe das GLück, dass ich sehr früh anfange zu arbeiten und daher das (späte) Mittagessen meist zuhause essen kann. Aber das Frühstück, das nehme ich mir mit, und da bin ich immer kreativ: Müsli mit Joghurt, gerne auch mal porridge, overnight oats, belegte Brote, Wraps, Salate (ich kann morgen auch herzhaft essen), pancakes…Ich bereite alles abends vor und stecke es dann entweder direkt ein oder lagere es im Kühlschrank zwischen.
    Die Joghurtbox ist ja besonders toll, dann bliebe das Müsli schön knackig!

    LG, maren
    (insta: fit_fox9)

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      07/02/2018 at 22:07

      Hi Maren,
      das hört sich ja sehr lecker und vielfältig an!
      Es soll ja auch Menschen geben, die mögen das ursprünglich knackige Müsli eingeweicht 😀
      Das finde ich seltsam. Ich drücke dir die Daumen für die beiden Boxen!

  • Antworten
    Lorena Born
    04/02/2018 at 14:46

    Oh, die boxen sind ja toll! Ich mache schon seit Jahren Bento und es wäre eine tolle Ergänzung, vor allem wg der geteilten Fächer. Ich mache verschiedene Salate – Thunfisch-Reis- Salat, Quinoa Tabouleh, Kichererbsen – Salat und vieles mehr.

    Ich folge dir auf Facebook – Lorena Born

  • Antworten
    Phila
    04/02/2018 at 7:49

    Da hüpf ich doch auch mal schnell in den Topf, ich liebe die Boxen von Emsa 😍 Bei mir gibt es bei der Arbeit immer einfaches. Nudelsalat oder Kartoffeln mir Quark und viel, viel Obst und Gemüse mit einem Dip.
    Ich Folge dir auf Instagram als __phila ☺

    Grüßchen
    Phila

  • Antworten
    Cathy
    03/02/2018 at 23:23

    Das Müsli sieht sooo unglaublich gut aus. Ich glaube das probiere ich morgen direkt aus. Hammer!

  • Antworten
    Steffi
    03/02/2018 at 19:20

    Hallo du Liebe,

    ich mache mir für die Arbeit oder die Schule sehr gern Skyr mit Flavedrops, Obst und Basismüsli.
    Aber auch Wraps kommen regelmäßig in meine Brotdose 🙂

    Liebe Grüße

  • Antworten
    Renate Busch
    03/02/2018 at 15:52

    Leicht und gesud muss es sein, damit ich neue Energie gewinne.

  • Antworten
    Julia Georgi
    03/02/2018 at 15:23

    Es gibt Tage da bin ich so unkreativ, dass ich deprimiert in der Mittagspause zum Bäcker renne und mit der Brezel 🥨 dann nicht ganz glücklich werde… dann gibts aber auch andere Tage wo ich vor Kreativität nur so sprühe 🎉😂🤷🏼‍♀️…
    ich bereite meist Salate vor ( in meinem Lieblings-Vorrats-Glas)… mittags brauche ich selten warm…
    über die lunchbox würde ich mich sehr freuen.
    Mein Name auf Instagram lautet: jetta.with.love

    Liebe Grüße aus der Nähe von Stuttgart 👋🏼💐☺️

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      04/02/2018 at 11:08

      Hi Jetta, grüße nach Stuttgart zurück. Ich bin dieses WE sogar auch Mal in meiner Heimat in Süddeutschland in der Nähe von Heidelberg.
      Die Sache mit der nicht vorhandenen Kreativität kenne ich. Wie oft hängt einem das Essen, was man regelmäßig kocht, zum Hals raus. 😁 Bei Brezeln wäre ich aber immer dabei 😍😍
      Ich wünsche dir viel Glück

  • Antworten
    Manu
    03/02/2018 at 9:47

    Oh wie lecker, mir läuft das Wasser gerade schon im Mund zusammen!
    Meine Essensplanung fir die Arbeit sieht meist so aus:
    Haferflocken mit Obst und Nüssen zur Brotzeit
    Belegtes Brot oder die Reste vom Abendessen vom Vortag zum Aufwärmen.
    Den EMSA-Gewinn könnte ich also gut brauchen 😊
    Ich folge dir auf Instagram als koemanu. LG

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      04/02/2018 at 11:06

      Genau so mache ich es auch😊 meist kochen wir einfach immer mehr. Dann kann man schön der Reste mitnehmen. Ich wünsch dir viel Glück.

  • Antworten
    Julia
    03/02/2018 at 9:01

    Ich bereite mir mein Essen für die Arbeit immer am Abend zuvor zu, meistens gibt’s Müsli zum Frühstück und mittags immer was anderes 🙂 solche Boxen sind dafür natürlich perfekt:)
    Ich folge auf Instagram (bakingjulia)

    Lg Julia

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      04/02/2018 at 11:04

      Hi Julia, dafür wären die Boxen wirklich perfekt. Ich drücke dir die Daumen 😊

  • Antworten
    bernadette
    02/02/2018 at 20:20

    Dann versuche ich mal mein Glück 🙂 meine Essensplsnung fürs Büro geht meist mit dem Abendessen des Vortags einher: was übrig bleibt wird mitgenommen. Das kann was warmes sein, aber auch Salat oder Stullen. Das richtig blöde: ich habe zu wenig gut schließende Dosen und deswegen schon rote Beete im Buch, Suppe im Laptop, Joghurt im Rucksack … EMSAs Clip & Go kämen mir da total gelegen 🙂 🙂 🙂

    Allerdings gehe ich gern auch mal mit den Kollegen raus (ins skaters Palace, Herr Homann, Tante august oder zum dönermann um die Ecke) … da dürfen die Dosen dann auch mal einen Tag ruhen 😉

    Ich folge dir auch auf Instagram berna_tired_berna_bed

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      02/02/2018 at 22:03

      Ohja, Reste gibt es bei uns auch oft. Bzw. nimmt meine Kollegin meist Reste von sich mit und ich meine und dann basteln wir uns was Neues bei der Arbeit zusammen 🙂
      Gut schließende Dosen sind echt ein Segen 😀 Suppe im Laptop klingt nicht gut 😀 Ich sag nur…Schokolade im Anschlussloch des Netzsteckers…tüdeldü
      Ach arbeitest du im Südviertel? Ich habe früher beim Düsbergpark gewohnt 🙂
      Ich wünsche dir viel Glück.

      • Antworten
        bernadette
        03/02/2018 at 15:50

        Oh jaaa! Im anschlussloch war bei mir auch schon einiges 😀

        Und genau! Ich arbeite im südviertel 🙂 schön da! 🙂 und wohne in Emsdetten, also quasi bei emsa, aber den letzten Werksverkauf habe ich leider verpasst!

        Über ein gutes wrap Rezept würde ich mich auch freuen… sonst eben Pita oder naan? 🙂

        Danke und schönes Wochenende!

        • Antworten
          Erdbeerqueen
          04/02/2018 at 11:12

          Lustig, ich wohne jetzt mitten in der Stadt in MS und arbeite in Emsdetten 😊😊

  • Antworten
    Andrea
    02/02/2018 at 17:55

    Was für tolle Rezepte 😍 Da werde ich sicherlich mal eins ausprobieren! Besonders Wraps mit zur Arbeit zu nehmen finde ich super! Das Müsli passt auch toll in meinen Quark.
    Ich nehme meistens belegte Brote mit Gurken und Radiesschen mit, Salate oder Quark mit verschiedenen Früchten. Die Boxen von emsa wären dafür super geeignet ❤

    Viele Grüße,
    Andrea von sirpa_loves

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      02/02/2018 at 22:01

      HI Andrea,
      ich mache auch voll oft Wraps mit Kollegen. Mit selbst gemachten Wrapfladen habe ich bislang aber nicht so die gute Erfahrung gemacht 🙁
      Kennst du da eins?
      Die Boxen sind übrigens echt super. Ich nehme sie morgen wieder direkt mit in Zug. Denn da gehts auf Heimatbesuch.

      Liebe Grüße

    Antworten