Frühstück/ Kuchen & Torten

Bananenbrot Rezept mit Datteln und Mandeln

Früher habe ich sie gehasst, jetzt liebe ich sie! Bananen! Inzwischen esse ich sie fast jeden Tag. Am liebsten, wenn sie schon halb vergammelt sind, weshalb ich im Supermarkt oder auf dem Markt am liebsten Bananen-Retterin spiele. Das war ich schon in meiner alten WG, weil dort keiner so dunkle Bananen essen wollte. Was macht man, wenn man zu viele dunkle Bananen zu Hause liegen hat? Na Bananenbrot! Das wollte ich sowieso schon die ganze Zeit ausprobieren.

Veganes Bananenbrot Rezept mit wenig Zucker. Saftiges Bananenbrot ohne Ei. Einfaches Bananenbrot backen.

Veganes Bananenbrot als Resteverwertung

Bananenbrot ist eigentlich kein Brot, eher ein Kuchen, aber zum Frühstück schmeckt eine Bananenbrot-Variante mit wenig Zucker auch sehr gut. Ein bisschen Butter und die Lieblingsmarmelade drauf. Fertig. Oder als Nachmittagssnack im Büro, mit dem man seine Kollegen glücklich machen kann. Oder seine Kinder! Die stehen bestimmt auch auf sowas. Ich bin ab jetzt Fan von Bananenbrot, vor allem, weil es so einfach ist 🙂 Probiert es aus!

  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten

  • 3 sehr reife Bananen
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 50g getrocknete Datteln fein gehackt
  • 100g geraspelte Birne oder Apfel
  • 150g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 100ml Apfelsaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Vanillezucker

Anweisungen

  1. Wenn ihr einen Zerkleinerer habt, könnt ihr ganze Mandeln, die Datteln und die Birnen oder Äpfel einfach direkt zusammen zerkleinern. Falls nicht kauft ihr am besten gemahlene Mandeln, hackt die Datteln fein und reibt das Obst mit einer Reibe.
  2. Die Bananen mit einer Gabel auf einem Teller zerdrücken. Alternativ mit in den Zerkleinerer schmeißen.
  3. Alle Zutaten bis auf das Mehl, also Bananen, gemahlene Mandeln, gehackte Datteln, geraspelte Birnen oder Äpfel (je nach Geschmack), Apfelsaft, Salz, Olivenöl und Vanillezucker, in eine große Schüssel geben und mit dem MIxer kurz zusammenrühren. Dann das Mehl nach und nach zugeben und weiterrühren.
  4. Die cremige Teigmasse in eine gefettete Kastenform geben. Wenn ihr noch auf das Fett Kokosraspeln streut, bekommt das Brot noch eine leichte Kokosnote. Bei 160°C ca. 115 Minuten backen.

Veganes Bananenbrot Rezept mit wenig Zucker. Saftiges Bananenbrot ohne Ei. Einfaches Bananenbrot backen.

Dir schmeckt bestimmt auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Tulpentag
    06/10/2017 at 12:41

    Mhh, ich liebe Bananenbrot auch. Das wird einfach immer saftig 🙂 Überreife Bananen kann ich pur überhaupt nicht leiden. Bei mir landen sie auch immer im im Bananenbrot oder im Smoothie. Das mit den Kokosraspeln oben drauf klingt sehr lecker. Das wer ich mal ausprobieren 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      08/10/2017 at 20:58

      Hi Jenny,
      smoothies sind auch immer gut. Mein Papa mag Bananen ja am liebsten noch mit grünem Ansatz 😀
      Gar nichts für mich.
      Liebe Grüße

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: