Home Kuchen & Torten Amerikaner selbst gemacht – Standardrezept & vegane Amerikaner (Anzeige)

Amerikaner selbst gemacht – Standardrezept & vegane Amerikaner (Anzeige)

von Erdbeerqueen

Anzeige – Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Münster Marketing entstanden.

Amerikaner selbst gemacht: bunt, fluffig & süß und der perfekte Snack, um sich ein bisschen Karnevalsfeeling nach Hause zu holen. Diese Beschreibung passt perfekt zu den farbenfrohen Amerikanern, die ich am Wochenende gebacken habe. Draußen hat es geschneit, es war soooo eisig. Und Amsel, Rotkehlchen und Co. haben mich beim Fotografieren der Amerikaner direkt hinter der Glasscheibe meines Fotografier-Fensters besucht. Das war einfach idyllisch.

Mir hat das Amerikaner backen super viel Spaß gemacht. Das lag vor allem an den bunten Streuseln und dem rot eingefärbten Zuckerguss. Die Freude liegt in den kleinen Dingen. In diesen Zeiten noch viel mehr.

Ich zeige dir, wie du die leckeren Amerikaner einfach selber backst und habe direkt die Standardvariante mit Ei und Butter sowie eine Variante für vegane Amerikaner für dich.

Wie du dir ein bisschen Karnevalsfeeling nach Hause holst

Normalerweise fährt der Rosenmontagszug in Münster direkt an unserer Haustür vorbei. An jeder Ecke bunt verkleidete Menschen, lachende Gesichter, ausgelassene Stimmung.

Früher war ich ja nicht so der Karnevalsmensch. Aber in den letzten Jahren bin ich hier in Münster auch am Rosenmontag mit Freunden raus. Nie hätte ich gedacht, dass ich mich einmal so nach Freiheit, Karnevals-Party-Feeling und fröhlicher Geselligkeit sehnen würde.

Da das derzeit leider für uns alle nicht drin ist, muss eine Alternative her. Zusammen mit dem Münster Marketing habe ich mir überlegt, was ein kunterbunter Karnevalssnack sein könnte, der allen ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Und vor allem nach einer ausgiebigen Schneeballschlacht in Münster die Energiereserven wieder auffüllt 😉 das sind mir direkt Amerikaner eingefallen.

Selbst gemachte Amerikaner sind perfekt, um sie mit der ganzen Familie zuzubereiten. Die kleinen Amerikaner sind einfach gemacht und du kannst sie dann nach Lust und Laune verzieren. Ich habe beispielsweise endlich mal meine bunten Streusel & Herzchen aufbrauchen können, die ich schon länger im Schrank hatte.

Mit Zitronen-Zuckerguss in Rot und bunten Smarties schmeckt es besonders den Kids, aber auch den Großen gut. Ich habe die Amerikaner in Mini-Version gebacken. Die beim Bäcker sind ja immer sehr groß. Meine sind etwa 6 cm breit. Das Rezept ergibt circa 12-16 kleinere Amerikaner.

Amerikaner selbst gemacht: Standardrezept & vegane Amerikaner

Ich habe direkt beide Rezepte ausprobiert. Du hast also die freie Wahl, ob du die Amerikaner lieber in veganer Variante oder mit Ei und Butter backen magst. Beide Amerikaner-Varianten schmecken sehr lecker und sind einfach zu machen. Anbei habe ich dir mal aufgelistet, wie sich die Zutaten unterscheiden:

Zutaten für Amerikaner

  • 150 g weiche, zimmerwarme Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier M
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 280 g Dinkelmehl 630 oder helles Weizenmehl
  • 50 ml Milch
  • 150 – 200 g Puderzucker
  • Zitronensaft oder Wasser zum Anrühren vom Guss
  • Bunte Streusel
  • Nach Belieben Lebensmittelfarbe

Zutaten für vegane Amerikaner

  • 250 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 20 Speisestärke
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 85 g neutrales Speiseöl
  • 50 g Hafermilch
  • 100 g Apfelmus
  • Für den Guss
  • 150 – 200 g Puderzucker
  • Zitronensaft oder Wasser zum Anrühren vom Guss
  • Bunte Streusel
  • Nach Belieben Lebensmittelfarbe

Zubereitung vegane Amerikaner

  1. Die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, Speisestärke, Vanillezucker und Zucker in einer Schüssel mischen.
  2. Öl, Hafermilch und Apfelmus in einer separaten Schüssel mischen und mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Die flüssigen Zutaten zu den festen geben und mit einem Löffel oder Teigschaber, nicht mit dem Mixer, verrühren.
  4. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. Mit zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer Teig auf das Backpapier setzen und diesen mit feuchten Händen abrunden und etwas flach drücken. Bei mir sind sie ja recht hoch geworden. Sie gehen beim Backen auch noch auf.
  6. Circa 12-16 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  7. Nach dem Abkühlen mit Puderzuckerguss und Streuseln verzieren.
  8. In Dosen aufbewahrt halten sich die Amerikaner bis zu 4 Tage.

Kleine Amerikaner selbst gemacht - einfaches Rezept in normaler und in veganer Version

Bewertung 5.0/5
( 1 voted )
Portionen: 12 Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 150 g weiche, zimmerwarme Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier M am besten zimmerwarm
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 280 g Dinkelmehl 630 oder helles Weizenmehl
  • 50 ml Milch
  • 150 - 200 g Puderzucker
  • Zitronensaft oder Wasser zum Anrühren vom Guss
  • Bunte Streusel
  • Nach Belieben Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Ein Ei nach dem anderen sowie 1 El Zitronensaft dazugeben und ebenfalls unterrühren.
  2. Vanillezucker, Backpulver und Mehl in einer Schüssel mischen und dann abwechselnd mit der Milch zu den restlichen Zutaten geben, mit dem Mixer kurz verrühren, bis ein fester Rührteig entstanden ist. 
  3. Den Backofen auf 180 " C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. 
  4. Auf das Backblech nun Teighäufchen setzen. Das gelingt am besten mit zwei großen Löffel oder einem Eisportionier. Den Teig dann anschließend mit einem feuchten Löffel oder feuchten Händen flacher drücken und abrunden. Die Amerikaner gehen nämlich noch auf. 
  5. Dann auf mittlerer Schiene circa 12-16 Minuten backen. 
  6. Abkühlen lassen und anschließend mit Zuckerguss und Streuseln verzieren. 
Rezept ausprobiert?
Ich freu mich, wenn du es mir zeigst! Markiere mich einfach auf Instagram @naschenmitdererdbeerqueen oder nutze den Hashtag #erdbeerqueen

Wir machen es uns daheim schön

Theater, Kino, Musiker, Kreative… sie alle haben sich in den letzten Monaten Dinge ausgedacht, wie wir auch zu Hause Kunst und Kultur genießen können. Das vermisse ich am meisten.

Wie oft war ich in Münster auf Konzerten… Schau dich mal auf den Webseiten deiner Stadt um, denn inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, wie du Konzerte, Lesungen und andere schöne Veranstaltungen direkt zu dir aufs Sofa holen kannst.

Das Münster Marketing hat auf der Seite Münster bei mir zuhause Angebote von und für Münster zusammengestellt. Aber natürlich kann jeder darauf zugreifen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und halte durch!

Schreibe einen Kommentar