Home Muffins & Cupcakes Möhren Muffins mit Frosting | einfaches veganes Rezept

Möhren Muffins mit Frosting | einfaches veganes Rezept

von Erdbeerqueen

*Klopf klopf*… ich glaub der Frühling steht vor unserer Tür. Die Vögelchen draußen zwitschern so laut, wie lange nicht mehr. Die Sonne guckt wieder öfter durch die Wolkendecke und es ist wunderbar warm. Das macht mich gerade sowas von glücklich. Ich liebs, das kleine Glück im Alltag zu finden. Es ist so wichtig, dass wir es uns gut gehen lassen, deshalb habe ich so ein süßes Glück auch für dich: super leckere Möhren-Muffins.

Ein frisch aufgebrühter dampfender Kaffee, ein Cappuccino oder Tee dazu. So gefällt mir das!

Einfache vegane Muffins mit geraspelten Karotten easy wandelbar

Das Grundrezept für die Möhren-Muffins besteht aus rein pflanzlichen Zutaten und ist deshalb vegan. Rühre das Topping entweder mit Margarine/veganer Butter und Puderzucker zusammen oder nimm einfach normale Butter. Mit einer Spritztülle aufgetragen, sieht es besonders gut aus. Oder du streichst das Frosting für die veganen Muffins mit einem Messer auf, wenn du keine Spritztülle hast.

Was natürlich auch geht: ein Klecks Joghurt oder Frischkäse-Topping dazu. Oder du genießt sie einfach so.

Die Möhren-Muffins sind ein perfekter Einstieg ins vegane Backen, weil sie so einfach und schnell zusammengerührt sind und du keine besonderen Zutaten brauchst.

Einfach vegan backen – wie geht das?

Ich bin auch blutige vegane Backanfängerin und wage mich zur Zeit an immer mehr Rezepte. Voll spannend. Wie geht das Backen ohne Ei, Butter und Milch? Eigentlich total easy. Kommt natürlich immer auf das Rezept an. Für diese veganen Möhren-Muffins brauchst du jedenfalls keine besonderen Zutaten.

Einkaufsliste für die Möhren Muffins, das brauchst du:

  • 300 g Dinkelmehl 630 (Weizenmehl geht auch)
  • 1 Päckchen Backpulver und davon 3 gestrichene Teelöffel
  • 2 gestrichene Teelöffel Zimtpulver
  • 90 g weißer Zucker oder Rohrzucker
  • 160 g Sonnenblumen-Bratöl
  • 165 g geraspelte Möhren (entspricht circa 2 mittleren Möhren)
  • 100 ml Pflanzenmilch z.B. Hafermilch (normale Milch geht auch)
  • 300 g vegane feste Margarine (erhältlich im Bioladen oder auch in großen Supermärkten) oder Butter
  • 200 g Puderzucker

Reinbeißen und ein Stück Glück genießen

Muffin in die Hand nehmen und einfach mal einen großen Bissen nehmen. Das ist das reinste Glück. Besonders toll an Backrezepten mit Möhren finde ich, dass das Gebäck so wunderbar saftig wird. Und für alle Zimtfans gehört natürlich auch ne große Portion Zimt rein.

Wir hatten auch noch selbst gemachten Zimtsirup übrig, diesen habe ich kurz vor dem Servieren noch über die Muffins gegossen, ein paar gehackte Nüsse, in meinem Fall Mandeln darübergestreut. Da kannst du nicht mehr mit dem Essen aufhören.

Mehr einfache vegane Backrezepte:

Saisonal kochen und backen: Das habe ich mir hier auf dem Blog mehr und mehr zum Schwerpunkt gesetzt. Du findest hier Rezepte, die vorwiegend vegetarisch sind, aber ich versuche auch mehr und mehr vegane Gerichte in unseren Alltag einzubauen.

Es gibt also auch schon ein paar vegane Backrezepte auf dem Blog. Schau sie dir gerne an:

Möhren Muffins mit Topping vegan & nichtvegan möglich

Bewertung 5.0/5
( 2 voted )
Portionen: 14 Vorbereitungszeit: Zubereitungsdauer: Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl 630
  • 3 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 2 gestrichene Teelöffel Zimtpulver
  • 90 g Zucker
  • 160 g neutrales Öl z.B. Sonneblumenöl
  • 165 g geraspelte Möhren
  • 100 ml Pflanzenmilch oder normale Milch
  • 250 g Butter (vegan oder normal)
  • 150 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Falls noch nicht passiert, schäle die Karotten und rasple sie. Wie fein, kannst du selbst entscheiden. Ich habe sie mit einer Küchenmaschine geraspelt und circa 1 cm Länge "Karottenfäden" benutzt. Du kannst sie aber auch wesentlich feiner raspeln. 
  2. Mische die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, Zimt und Zucker in einer Schüssel.
  3. Verrühre in einer separaten Schüssel Öl, geraspelte Möhren sowie die Milch mit einem Schneebesen. 
  4. Die Zutaten sollten nicht mit dem Mixer miteinander gemischt werden, sondern einfach mit einem Löffel oder Teigschaber. Gib dazu einfach die trockenen Zutaten zu den Flüssigen und mische es nur solange, bis die Zutaten sich zu einem Teig verbinden und kein Mehl mehr zu sehen ist. 
  5. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze aufheizen.
  6. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen bestücken und nun jeweils einen gehäuften Esslöffel Teig in die Form geben. 
  7. Circa 15 bis 17 Minuten auf mittlerer Schiene backen. 

Tipps & Anmerkungen

Ersetze einen Teil des Mehls durch gemahlene Nüsse. Das gibt den Muffins noch ein bisschen Biss.

Rezept ausprobiert?
Ich freu mich, wenn du es mir zeigst! Markiere mich einfach auf Instagram @naschenmitdererdbeerqueen oder nutze den Hashtag #erdbeerqueen

Noch mehr Leckereien für dich

Schreibe einen Kommentar