Home Dips & Aufstriche Bärlauchbutter selber machen | schnell & einfach gemacht

Bärlauchbutter selber machen | schnell & einfach gemacht

von Erdbeerqueen

Hast du schon mal Bärlauchbutter gegessen? Schmeckt sowas von gut. Auf Baguette zusammen mit Gurke und Sprossen zum Frühstück oder Brunch oder zu Gegrilltem. Hmmm, köstlich und so schnell gemacht. Du brauchst sogar nur 5 Zutaten dafür Bärlauch, Butter, Salz & Pfeffer, etwas Zitronensaft und hast die Bärlauchbutter in 10 Minuten zusammengerührt.

Selbst gemachte Bärlauchbutter.

Bärlauch | köstlicher Verwandter von Knoblauch, Zwiebeln und Schnittlauch

Bärlauch gehört zu den Lauchgewächsen, weshalb er auch ähnlich wie Knoblauch schmeckt und durch seine schwefelhaltigen Verbindungen auch so riecht. Bärlauch findest du im März und April frisch im Freiland. Vor allem in Auenbereichen von Flüssen. Bei mir in der Heimat in Eberbach in Süddeutschland wächst er beispielsweise am Neckarufer, aber auch in Münster gibts ein paar Stellen. Du kannst ihn sogar im Garten anbauen. Alternativ ist er auch in gut sortierten Supermärkten und auf Wochenmärkten bereits fein säuberlich gepflückt und in Bünden erhältlich.

Bärlauchbutter Rezept einfach und super lecker

Bärlauch verarbeiten als Bärlauchbutter, Pesto…

Die Bärlauchzeit ist kurz, deshalb muss man sie besonders auskosten. Der Klassiker ist natürlich Bärlauchpesto. Falls du das noch nicht ausprobiert hast, musst du es unbedingt nachholen. Sowas von lecker!

Weiter unten findest du außerdem noch weitere Bärlauchrezepte. Denn Bärlauch kannst du vielseitig und ganz einfach verarbeiten, als Zupfbrot, zu Gnocchi, als Brotaufstrich oder auf Pizza.

Bei der Verarbeitung musst du nicht viel beachten, einfach gut waschen, die dickeren Stiele abschneiden und dann weiterverarbeiten. Theoretisch kannst du die Stiele auch benutzen, wenn du beispielsweise die Butter oder den Aufstrich sowieso fein pürierst.

Doppelte Menge an Bärlauchbutter zum Einfrieren

Wir haben die Bärlauchbutter einfach mit Baguette gegessen, du kannst auch direkt die doppelte oder dreifache Menge herstellen und den Rest einfrieren. Perfekt für Grillabende im Sommer.

Bärlauchbutter selber machen

Bewertung 3.5/5
( 2 voted )
Portionen: 250 g Vorbereitungszeit: Zubereitungsdauer: Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 250 g zimmerwarme, weiche Butter
  • 50 g Bärlauch
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Bärlauch waschen und die Stiele entfernen. 
  2. Nun den Bärlauch fein hacken und mit der Butter mischen. Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer zugeben. Ich mag es gerne salziger, deshalb kommt bei mir circa 1/2 TL Salz rein. Aber taste dich am besten ran und schmecke die Butter nach Belieben ab. 
  3. Wenn du die Bärlauchbutter feiner magst, kannst du sie nun mit einem Pürierstab oder in der Küchenmaschine ganz fein pürieren. Alternativ kannst auch nur den fein gehackten Bärlauch unter die Butter mischen. 
  4. Nun kannst du sie entweder direkt essen und so in eine Schüssel geben. Oder du rollst sie mithilfe von Backpapier oder diesem weißen Butterbrotpapier zu einer Rolle. Die Enden zwirbeln fertig. Alternativ kannst du die Butter auch in kleine Silikonförmchen geben und im Kühlschrank festwerden lassen. 
  5. Die Butter kannst du auch wunderbar einfrieren. So kannst du direkt die doppelte oder dreifache Menge zubereiten. 
Rezept ausprobiert?
Ich freu mich, wenn du es mir zeigst! Markiere mich einfach auf Instagram @naschenmitdererdbeerqueen oder nutze den Hashtag #erdbeerqueen
Selbst gemachte Bärlauchbutter perfekt auf dem Brot mit Gurke. Bärlauchbutter einfach selber machen.

Aufgetischt 1 Zutat 5 Rezepte: Diesen Monat mit der Zutat Bärlauch

Die Bärlauchzeit ist kurz und wir müssen jede Gelegenheit nutzen, diese Saison auszukosten. Deshalb haben meine „Aufgetischt“-Foodblogger-Mädels und ich in diesem Monat 5 Rezepte zum Thema Bärlauch gesammelt. Ich bin begeistert, welche Köstlichkeiten zusammengekommen sind. Die vier anderen Rezepte habe ich dir im Folgenden verlinkt:

Schreibe einen Kommentar