Home/ Weihnachten

Hmmm…lecker…Glühwein

Selbst gemachter Glühwein für die innere Wärme

Der Winter soll kommen…wirklich…naja mal sehen. Dieses Jahr wird das wohl nichts mehr mit dem Schnee, aber falls es doch zu einem plötzlichen Wintereinbruch kommen sollte, habe ich für euch noch ein Glühweinrezept, um für die innere Wärme bei Eiseskälte zu sorgen.

Selbst gemachter Glühwein mit Orangen Zimt Nelken und Wein

Alternativ könnt ihr damit eure Freunde und Familie an Silvester abfüllen oder euch das kommende, neue Jahr schön trinken. Das Rezept ist einfach und lecker, macht wenig Arbeit und hat wenig mit der ekligen, süßen Brühe aus dem Supermarkt zu tun. Und es ist ziemlich nelkig, wer also den Geschmack von Nelken nicht so mag, sollte sich ein anderes Glühweinrezept suchen oder einfach die Anzahl reduzieren. Was macht ihr denn so an Silvester und was gibt es bei euch zu essen und zu trinken?

Glühweinrezept

  • 0,75l Rotwein (trocken)
  • 50ml Rum
  • 6 Nelken
  • 2 ½ Bioorangen
  • 50g Kandiszucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Zimtstangen

Zubereitung

Die Orangen auspressen und den Saft zusammen mit dem Rotwein in einen Topf geben. Alle anderen Zutaten ebenfalls in den Topf geben und kurz erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Eine halbe Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren Nelken und Zimtstangen entfernen. Prost!

 

Merken

Merken

Dir schmeckt bestimmt auch

8 Kommentare

  • Antworten
    Herr Grau
    29/12/2015 at 22:40

    Rum ist entscheidend. Je mehr, desto mehr. Auch Vanille kann eigentlich kaum genug drin sein. Ich plädiere dafür, die ausgekratzten Vanilleschoten vom Plätzchenbacken allesamt mit in den Wein zu werfen.

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      29/12/2015 at 22:56

      Ich bin auch für sehr viel Vanille. Die Schoten kann man ja auch gut für selbstgemachten Vanillezucker benutzen 🙂

      • Antworten
        Herr Grau
        30/12/2015 at 21:25

        Allerding wahr. Ich wollte demnächst mal einen größeren Bund Vanilleschoten von Madavanille bestellen. Merklich günstiger und deutlich besser als das, was man so vor Ort im Supermarkt kriegt. Da hast Du doch bestimmt auch Interesse, oder?

        • Antworten
          Julia Erdbeerqueen
          30/12/2015 at 21:32

          Wie lange halten die sich denn? Ich benutze oft noch eine Vanillemühle, aber da verfliegt das Aroma wahrscheinlich auch schnell…

      • Antworten
        Herr Grau
        30/12/2015 at 21:28

        Achso, Tonkabohnen werde ich auch bestellen. Google mal .. das ist wohl auch der hotte shit in town.

        • Antworten
          Julia Erdbeerqueen
          30/12/2015 at 21:34

          google…hört sich interessant an, du kannst mir ja mal beim Gesichtsbuch schreiben, wo du bestellst.

  • Antworten
    julieleinchen
    29/12/2015 at 20:18

    Halleluja, Glühwein ist ja eine echte Kalorienbombe! 😀 Aber selbstgemacht bestimmt noch tausend mal gesünder als von einem Stand am Weihnachtsmarkt. 🙂
    Alles Liebe, Julie von
    http://www.julieleinchen.com

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: