Home

Semmelknödel mit Bärlauch im Parmesanbettchen

Bärlauchknödel mit Parmesansoße auf Teller

Oh, du schmackhafter Bärlauch

Überall Bärlauch, Bärlauch, Bärlauch. Die Rezepte sprießen nur so aus den Blogböden. Wer wirklich keine Idee hat, was er mit Bärlauch anstellen soll, kann sich dort wunderbar inspirieren lassen. Es wäre grandios, wenn der lecker duftende Bärlauch in unserem Garten wachsen würde. Wir haben zum Spaß ein paar Bärlauchsamen im Gartenmarkt mitgenommen, damit wir unsere eigene Bärlauchplantage anlegen können. Hat jemand Bärlauch schon einmal im Blumenkasten hochgezogen? Ob das wohl geht?

Drei Bärlauchknödel mit Parmesansoße in nah

 

Über Essensträume und Rezeptideen

Nach dem Rezept für Bärlauchpesto hatte ich mir überlegt, was ich sonst noch so damit machen könnte. Das mit den Rezepten läuft bei mir ungefähr so ab:

  • Ich liege auf der Couch und träume von Essen = Rezeptidee
  • Ich fahre Fahrrad und träume von Essen = Rezeptidee
  • Ich Frühstücke und träume von Essen = Rezeptidee
  • Ich esse zu Mittag und träume von Essen= Rezeptidee
  • Ich esse zu Abend und träume von Essen = Rezeptidee
  • Ich liege im Bett bin kurz vorm Einschlafen und träume von Essen = Rezeptidee

Ja, Ihr seht das schon richtig. Da kommen ganz schön viele Rezeptideen zustande. Mein letzter Essenstraum beinhaltete Knödel. Deshalb mussten es eben Bärlauchknödel werden. Ganz einfach mit einer leckeren Käse-Sahne-Soße. So eine Soße, die man nach dem Essen vom Teller abschlecken muss, weil sie so lecker schmeckt. Mit Sahne und Parmesan kann es ja nur gut werden.

Wer auf dem neusten Stand bleiben will und der Erdbeerqueen noch woanders folgen will: Ihr findet mich auch auf Facebook, Instagram und Pinterest.

Bärlauchknödel mit Soße und Gabel hochkant

Rezept für Semmelknödel mit Bärlauch und Parmesansoße

Reicht für 14 Knödel

Zutaten

  • 400g Brötchen = 6 stinknormale Brötchen
  • 150ml Milch
  • 70g Bärlauch
  • ½ Zwiebeln
  • 35g Parmesan
  • 3 kleine Eier oder 2 mittlere Eier
  • Muskatnuss, Pfeffer
  • 3 Handvoll Walnüsse
  • 200ml Sahne
  • 1 Eigelb

Zubereitung der Semmelknödel

Schneidet die Brötchen in Würfel und werft sie in eine Schüssel. Die Milch wird erwärmt und über die Brötchen gegossen. 50g Bärlauch in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel würfeln und mit einem guten Esslöffel Butter in einer Pfanne glasig dünsten. Den geschnittenen Bärlauch dazugeben und in der Butter schwenken.

Den Inhalt der Pfanne zu den Brötchen geben. Jetzt werden noch drei kleine Eier oder zwei mittlere Eier in die Schüssel sowie 15g geraspelter Parmesan dazugegeben. Das Ganze wird ordentlich gepfeffert und Muskatnuss muss auch dazu. Mit Salz habe ich gespart, weil die Brötchen eigentlich schon salzig genug sind.

Die ganze Masse wird nun mit den Händen vermischt. Das ist eine matschige Angelegenheit. Wenn alles gut verknetet ist, feuchtet man die Hände noch einmal an. Dadurch lassen sich die Knödel ganz gut formen. Die Hände immer mal wieder anfeuchten, dann lässt sich die Masse gut zu Kugeln formen. Die fertigen Knödel auf einen Teller legen und eine halbe Stunde ruhen lassen.

Zubereitung der Sahnesoße

Einen großen Topf mit Salzwasser füllen und zum Sieden bringen. Das Wasser sollte nicht kochen. Etwa drei Handvoll Walnüsse hacken und in einer Pfanne rösten. Den restlichen Bärlauch in Streifen schneiden und zusammen mit der Sahne und 50ml Wasser in ein Gefäß geben. Mit einem Pürierstab grob zerkleinern. Man kann sich diesen Schritt auch sparen und den Bärlauch einfach so in die Pfanne geben, aber dann schmeckt es nicht so Bärlauchig.

Das Gemisch wird nun in die Pfanne zu den Walnüssen gegeben.Eigentlich müsste das Salzwasser jetzt auch bereit sein und schöne Rauchschwaden aufsteigen. Die Knödel werden in den Topf gegeben und müssen ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen. Irgendwann steigen sie dann nach oben, dann sind sie fertig.

Während wir auf die Knödel warten, geht es mit unserer Soße weiter. Wir lassen den Inhalt der Pfanne aufkochen und geben 15g geraspelten Parmesan dazu. Mit ordentlich Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Der Herd wird auf mittlere Stufe gestellt. Wir brauchen jetzt ein Eigelb. Gebt das Eigelb in eine Schüssel und rührt es mit 1 -2 Esslöffeln der Soße glatt. Anschließend rührt ihr diese Mischung wieder in die restliche Soße ein. Die Soße sollte nun nicht mehr aufkochen. Die Knödel aus dem Topf holen und mit der Soße anrichten. Parmesan drüber raspeln und verschlingen.

 

6 Kommentare

  • Antworten
    Dandelion Dream
    17/04/2016 at 8:12

    Hach, meine Liebe, ich kann dir versichern, dass du nicht die einzige bist, deren Gedanken sich um neue Rezeptideen drehen. Bei mir ist das z. B. auch ganz häufig in Vorlesungen der Fall. Da schweifen dann meine Ideen einfach zum nächsten Rezept ab 😉
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      17/04/2016 at 10:10

      Hallo julia, als ich mit dem Blog angefangen habe, hatte ich die Sorge, dass mir bestimmt nach einem Monat schon die Ideen ausgehen. Hat sich dann aber ja nicht bewahrheitet 🙂 Liebe Grüße, Julia

  • Antworten
    vorstadtleben
    16/04/2016 at 21:14

    Das hört sich unglaublich lecker an.
    Kaum zu glauben, aber wahr: Ich habe Bärlauch erst dieses Jahr für mich entdeckt und finde ihn absolut klasse!
    LG Moni

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      16/04/2016 at 21:40

      Besser spät als nie, liebe Moni 🙂
      Ich glaube, dass ich es auch nicht so auf dem Schirm hätte, wenn in meinem Heimatdörfchen nicht jedes Jahr Bärlauchtage wären. Liebe Grüße

  • Antworten
    allesvonherzen
    16/04/2016 at 13:48

    Coole Idee! Immer schade, dass die Saison so kurz ist!

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      16/04/2016 at 13:57

      Das stimmt, da muss man sich dann beeilen, alle Rezepte zu kochen, die man ausprobieren will 😀

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: