Home/ Salaz & Suppe

Karottensuppe mit Curry – ein Hoch auf die Karotte

Horray! Heute ist der Tag der Karotte…

Ich bin immer wieder erstaunt, was für doofe „Feiertage“ es gibt. Wenn ihr mal in spezielle Kalender schaut, seht ihr, dass wir jeden Tag etwas Essbares feiern könnten. Letzte Woche war übrigens Chips und Dip – Tag und ich habs verpasst, mist. Den 20. Mai könnt ihr euch schon mal dick im Kalender markieren. Da ist nämlich der Pflück-Erdbeeren- Tag! Heute feiere ich aber erst einmal zusammen mit ein paar anderen Bloggern aus dem Münsterland den Tag der Karotte.

Banner von Maren: www.instagram.com/littleloveletters.de

Karotten – Ein Hauptnahrungsmittel von mir

Ich liebe Karotten. Ich könnte sie jeden Tag essen, deshalb habe ich auch immer ausreichend Vorrat. Meine Mutter kann Karotten gar nicht leiden, was ich immer total anstrengend finde, wenn ich etwas ohne Karotten kochen muss. Karotten sind schon alleine deshalb so gut, weil ich daraus Karottenkuchen backen kann. Große Karottenkuchenliebe. Seid ihr auch so Karottenfans?

Zutaten für einen Topf Karottensuppe

  • 450g Karotten
  • 100g Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400g Kokosmilch
  • 700ml Gemüsebrühe
  • Etwas Zitronensaft
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung

  1. Die Karotten und den Sellerie schälen in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken.
  2. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, das Gemüse dazugeben. Kurz anbraten und dann Currypulver und Kreuzkümmel im Topf mit anrösten. Zum Schloss den gehackten Knoblauch dazu.
  3. Mit 700ml Wasser + 1 EL Gemüsebrühe ablöschen. 25 Minuten bei halb geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  4. Pürieren und mit Kokosmilch sowie 2 EL Zitronensaft vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bild für Pinterest zum Pinnen:

Karotten-Tag-Feierei – Mit dabei sind:

Bei der Karotten-Tag-Feierei sind folgende Blogger mit ihren Rezepten rund um die Möhre dabei:

Hand und Honig

Felix ́Kochbook

SchokoladenFee

Jenni ́s Ideenreich

Patces Patisserie

Probieren und Studieren

Kochen aus Liebe

Küchenmomente

SalzigSüssLecker

Noch mehr komische Feiertage:

Am 7. April der Kuchen zum Kaffee Tag in den USA

Am 18. April der Tag der Tierkekse in den USA

AM 19. April der Tag des Knoblauchs, hui

 

 

 

7 Kommentare

  • Antworten
    Sarah
    14/04/2017 at 17:55

    Das Rezept sieht ja klasse aus! Hab schon lange keine Karottensuppe mehr gegessen! Wird sofort gespeichert, danke dafür!
    Lieben Gruß,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  • Antworten
    Nina
    10/04/2017 at 11:13

    Ohhh…International Carrot day, wie süß. Ich esse zwar in letzter Zeit oft Karotten roh und liebe auch Karottenkuchen aber karottensuppe habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Heute ist es zwar super warm bei uns und ich habe eher keine Lust auf eine warme Suppe aber ich muss unbedingt noch mal Suppe oder Stampf machen. Danke fürs noch mal ins Gedächtnis rufen.

    LG
    Nina

  • Antworten
    Lea von Rosy & Grey
    08/04/2017 at 14:50

    Oh, die mache ich demnächst mal nach, die sieht mega lecker aus <3
    Liebste Grüße
    Lea

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      15/04/2017 at 13:40

      Hey Lea,
      ich finde sie ist auch einfach wunderbar für unter der Woche!
      Jetzt gibts ja grade keine Lagerkarotten mehr, aber bald sprießen ja die Frischen aus dem Boden.
      Schöne Ostern dir!

  • Antworten
    Karo-Tina Aldente
    05/04/2017 at 17:04

    Internationaler Karottentag Das muss ich mir merken!
    Karotineske Grüße aus dem Garten 😀

  • Antworten
    Karo-Tina Aldente
    05/04/2017 at 17:02

    Internationaler Karottentagß Das muss ich mir merken!
    Karotineske Grüße aus dem Garten 😀

  • Antworten
    Marileen | HOLZ & HEFE
    04/04/2017 at 22:21

    Das Banner ist total süß! Und als hätte ich es geahnt, habe ich ausgerechnet heute auch was Karottiges gepostet (ohne davon zu wissen). Deine Suppe speichere ich mir auf jeden Fall ab, solch eine schnelle Suppe kann man immer mal machen :).
    Liebe Grüße
    Marileen

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: