Hauptspeisen/ Home

Pesto aus Möhrengrün mit Zoodles und Noodles

Juhuuu, der Umzug ist geschafft. Über eine Woche ist er nun her und langsam tauchen unter den Kistenbergen wieder Klamotten, Geschirr und Festplatten auf. Die Festplatte habe ich nämlich dringend gesucht! Warum? Weil ich dort immer meine Foodbilder hochlade, bevor ich sie zur Bearbeitung auf den Laptop schiebe. Ein Glück,  das ich die Festplatte in einer meiner Kisten gefunden habe, denn jetzt kann ich euch endlich wieder mit Rezepten versorgen.

Heute auf dem Tisch: Pesto aus Möhrengrün.

Rezept Pesto aus Möhrengrün zubereiten. Pestorezepte

Pesto mit Grünzeug aus Möhren ist eine nette Abwechslung zu den üblichen Pestosorten Pesto Rosso oder Genovese. Ihr hättet nicht gedacht, dass ihr Möhrengrün überhaupt essen könnt? Doch das könnt ihr und es schmeckt wunderbar intensiv, irgendwie nussig. Wenn ihr ideenlos in der Küche steht, könnt ihr euch einfach ein Bund Möhren besorgen, daraus einen Gemüsekuchen mit Möhren backen und am nächsten Tag Pesto aus Möhrengrün zubereiten.

Rezept Pesto aus Möhrengrün zubereiten mit Nudeln und Zoodles. Pestorezepte

Möhrengrün: Kann man das wirklich essen?

Ja! Sonst würde ich wohl heute nicht hier sitzen und euch das Rezept abtippen. Möhrengrün kann ich mir, genauso wie Karotten  auch wunderbar in einer Gemüsesuppe vorstellen. Aber auch gebraten wie Spinat in einer Pfanne! Probiert es doch einfach mal aus. Aber Achtung: Das Möhrengrün ist vor allem am unteren Bereich, der direkt an der Karotte sitzt, fester. Deshalb für Salate und ungekochte Möhrengrüngerichte besser nur den oberen, weicheren Teil benutzen. Für das Pesto müsst ihr das Grün schön klein hacken, damit eure Küchenmaschine/ Pürierstab nicht hyperventiliert. Mit dem Mörser kann ich die Zubereitung nicht empfehlen, es sei denn, ihr wollt Muckis wie Arni. Das kann nämlich dauern…

Rezept Pesto aus Möhrengrün zubereiten mit Nudeln und Zoodles. Pestorezepte

Wie macht man denn jetzt Pesto aus Möhrengrün?

Pestorezept aus Möhrengrün

Zutaten

  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 100g Möhrengrün
  • 200ml Olivenöl
  • 50g Käse
  • 50g getrocknete Tomaten mit etwas Öl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Nudeln nach Wahl
  • Zucchini & Karotten

Anweisungen

  1. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne rösten, bis sie herrlich duften.
  2. Möhrengrün gut waschen und fein hacken. Die getrockneten Tomaten und den Knoblauch ebenfalls hacken.
  3. Sonneblumenkerne, Möhrengrün, Tomaten und Knoblauch mit 100ml Öl in einen Mixer geben und pürieren. Nach und nach mehr Öl zugeben, bis zur gewünschten Konsistenz.
  4. Den Käse reiben und zum Schluss unterheben. Mit Salz abschmecken.
  5. Dazu gab es bei uns Spaghetti und Zoodles aus Möhren und Zucchini. Die Nudeln nach Packungsbeilage kochen und etwas vom salzigen Kochwasser auffangen. Aus Möhren und Zucchini Zoodles schneiden und zusammen mit den Nudeln, 1 EL Kochwasser und Pesto essen. Am besten noch eine extra Portion Parmesan drüberstreuen.

Zu was kann man das Pesto aus Möhrengrün essen?

  • Brot
  • Zoodles aus Zucchini und Karotten
  • Nudeln
  • Einfach so löffeln
  • Was euch sonst noch so einfällt
So machst du dir leckeres Pesto mit Möhrengrün. Dazu gibt es Zoodles aus Zucchini und Möhren.

Ideenlos? Pinnt euch das Rezept für später.

Wäre das was für euch? Habt ihr Möhrengrünpesto schon einmal gemacht?

Dir schmeckt bestimmt auch

10 Kommentare

  • Antworten
    Elke
    27/09/2017 at 11:06

    Hallo Julia,

    das sieht lecker aus und ist eine tolle Inspiration und wird bald ausprobiert.

    Liebe Grüße
    elke von http://www.elke.works

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      29/09/2017 at 7:43

      Hallo Elke,

      ich freu mich, dass du das Pesto ausprobieren willst und bin gespannt, wie du es findest.
      Hab ein schönes Wochenende!

  • Antworten
    Anett
    22/08/2017 at 19:20

    Finde ich ja sehr spannend liebe Juli…Pesto aus Möhrengrün.
    Habe Möhrengrün auch schon für Smoothies verwendet…auch lecker .

    Liebe Grüße
    Anett

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      23/08/2017 at 21:13

      Ui das klingt auch interessant. Hast du das gut kleinbekommen? Was für einen Zerkleinerer hast du benutzt?

  • Antworten
    Ina Apple
    15/08/2017 at 17:23

    Ich habe tatsächlich schon einmal ein Pesto aus Möhrengrün gemacht. Allerdings auch nur, weil dieses Pesto in einer Kochbox zum Zubereiten drinnen war. Ich fands wirklich sehr lecker und habe es leider seitdem nicht mehr zubereitet. Aber jetzt hab ich ja wieder ein Rezept an der Hand! Vielen lieben Dank,
    Ina

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      15/08/2017 at 22:43

      Hi Ina,

      yay ich freue mich, wenn du es nochmal ausprobierst. Manchmal steht man ja auch so auf dem Schlauch, wenns ums Essen geht. Man weiß ja oft gar nicht, was man kochen soll. Da ist so ein Rezept mal ne schöne Abwechslung 🙂

  • Antworten
    Malene
    15/08/2017 at 14:06

    Liebe Juli,
    das sieht wirklich köstlich aus, ich kann mir das gar nicht vorstellen aus dem Grün von Karotten oder auch Radieschen etwas Essbares zuzubereiten 😉 Das müsste ich echt mal ausprobieren und mich dann wohl mit unseren Kaninchen um das Grünzeug streiten 😉
    Liebe Grüße
    Malene

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      15/08/2017 at 22:42

      Hi Malene,
      der Geschmack ist halt etwas deftiger. Aber ich mags richtig gerne 🙂 Vielleicht kannst du ja dann mit deinen Kaninchen teilen 😀
      Aus Radieschengrün habe ich auch noch kein Pesto gemacht, steht aber auf meiner To-Do Liste 🙂

  • Antworten
    Tulpentag
    10/08/2017 at 22:26

    Echt lustig, dass wir heute beide so ein „Restegrün-Pesto“ gebloggt haben 😀 Ich probiere dein Rezept echt bald mal aus. Ich finde den Gedanken, alles zu verwerten, genial!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      11/08/2017 at 23:23

      Finde ich auch und dein Radieschengrün-Pesto steht auch auf meiner Liste. Mein Freund isst die Dinger wie wild. Wir haben also jede Menge Radieschengrün 😀

      Liebe Grüße
      Juli

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: