Home Dips & Aufstriche Pesto Rosso selber machen: Der Klassiker für Pastafans

Pesto Rosso selber machen: Der Klassiker für Pastafans

von Erdbeerqueen

Getrocknete Tomaten sind immer in meinem Kühlschrank! Ich lieb die salzigen Dinger einfach! Sie peppen jedes Essen auf und sind beste Grundlage für ein leckeres Pesto Rosso, also rotes Pesto. Wir haben meist die getrocknete Variante ohne Öl daheim. Für das selbst gemachte Pesto Rosso kannst du aber sowohl in Öl eingelegte getrocknete Tomaten als auch die ohne Öl nutzen. Das ist Geschmackssache.

Das beste an selbst gemachtem Pesto ist, dass du selbst bestimmen kannst, welche Zutaten du verwendest! Ich zeig dir, wie du leckeres Pesto Rosso ganz einfach selbst maschst.

Pesto Rosso. Perfekt für lange Partynächte im Studium…

… aber auch ohne Party einfach lecker. Wie wahrscheinlich für viele war Pesto während meines Studiums eines meiner Hauptnahrungsmittel. Zum Abendessen, wenn ich mal wieder nicht wusste, was ich kochen sollte oder das Pesto im Supermarkt gerade im Angebot war. Aber auch als Snack am frühen Morgen sehr beliebt, wenn ich mit meiner liebsten Ex-Mitbewohnerin Hannah hungrig von einer Party heimkam. Da kochten wir uns um 5 Uhr morgens möglichst leise Spaghetti, die wir anschließend genüsslich verschlangen. Sitzend auf der Bettkante, glücklich und müde mit unseren karierten Schlafanzughosen. Was für ne‘ schöne Zeit.

Aber auch ohne Party schmeckt Pesto grandios. Wenn du also mal wieder Lust auf Pasta abseits von Spaghetti Bolo hast, dann probier doch mal selbst gemachtes Pesto aus!

Schnell gemacht mit wenigen Zutaten

Der Geschmack von sonnengereiften Tomaten, würzig und saftig. Gutes Olivenöl, Parmesan, Basilikum, Thymian, Knoblauch und Sonnenblumenkerne sind die Grundlage für mein Pesto Rosso. Alles pürieren oder mit dem Mörser zerkleinern und fertig ist dein selbst gemachtes Pesto. Nudeln abkochen, schneller hast du ein leckeres Abendessen nicht serviert.

Zutaten für dein Pesto Rosso:

  • Getrocknete Tomaten
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Basilikum und wahlweise Thymian
  • Parmesan
  • Sonnenblumenkerne, Pinienkerne oder Walnüsse

Pesto Rosso Rezept mit Sonnenblumenkernen-Basilikum-und Thymian perfekt für Pasta. Einfach kochen.

Pesto selbst gemacht – such dir aus, was du reinmachst

Mehr Kräuter, mehr Parmesan oder andere Nüsse? Das kannst du nach Belieben variieren. Statt Sonnenblumenkernen kannst du auch Pinienkerne oder Walnüsse verwenden. Ich liebe auch Thymian dazu, du kannst aber auch nur Basilikum nutzen. Das Grundrezept für das Pesto Rosso habe ich dir unten im Rezept notiert. Du kannst einfach experimentieren, denn da kann nichts schiefgehen.

Pesto Rosso Rezept mit Sonnenblumenkernen-Basilikum-und Thymian perfekt für Pasta.

Pesto Rosso Rezept Rotes Tomatenpesto selbermachen

Getrocknete Tomaten sind immer in meinem Kühlschrank! Ich lieb die salzigen Dinger einfach! Sie peppen jedes Essen auf und sind beste Grundlage für ein leckeres Pesto Rosso, also rotes Pesto. Wir haben meist die getrocknete Variante ohne Öl daheim. Für das selbst gemachte Pesto Rosso kannst du aber sowohl in… Home Pesto Rosso selber machen: Der Klassiker für Pastafans European Print This
Portionen: 4
Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

  • 200 g getrocknete Tomaten (in Öl oder ohne je nach Geschmack)
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • ca. 80 bis 120 ml Olivenöl
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 5-10 Thymianzweige (wie man lustig ist)
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 50 g Parmesan
  • Mörser (alternativ Pürierstab)

Zubereitung

  1. Falls du Tomaten in Öl hast, dann die Tomaten erst abgießen. Dann fein hacken. Wenn du getrocknete Tomaten ohne Öl nutzt, dann kannst du diese direkt kleinhacken.
  2. Die Kerne oder Nüsse, die du nutzen magst, in einer Pfanne anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften.
  3. Den Basilikum hacken, Thymianblättchen von den Zweigen entfernen. Knoblauch schälen und ebenfalls hacken.
  4. Alle gehackten Zutaten zusammen mit dem Öl in ein hohes Gefäß geben und pürieren oder mit dem Mörser zerkleinern.
  5. Parmesan reiben und unterrühren. In ein Glas füllen oder direkt essen.

Rotes Pesto mit getrockneten Tomaten in Öl oder ohne?

Vielleicht fragst du dich, ob du das Rote Pesto eher mit in Öl eingelegten Tomaten machen sollst oder die ohne Öl nehmen solltest. Das ist Geschmackssache. Die in Öl eingelegten, lassen sich vielleicht ein bisschen einfach verarbeiten, da sie schon etwas weicher sind. Allerdings hast du hier auch schon das vorgewürzte eher „billigere“ Öl und die Tomaten schmecken dann sehr nach diesem Öl. Wenn du nur die getrockneten Tomaten ohne Öl nutzt, bist du unabhängig von diesem Geschmack und kannst dein eigenes Öl und deine eigenen Gewürze nutzen. Ich empfehle also die Tomaten ohne Öl! Wenn du sie feinhackst und mit dem Öl mischst, lassen sie sich eigentlich genauso gut pürieren. Probier es einfach mal aus!

Pesto Rosso Rezept mit Sonnenblumenkernen-Basilikum-und Thymian perfekt für Pasta. 30 Minuten Rezepte

Noch mehr Leckereien für dich

4 Kommentare

Herr Grau 23/05/2017 - 9:32

Gell. 😀

Antworten
Erdbeerqueen 23/05/2017 - 22:33

😀

Antworten
Sandra von LieblingsLife 22/05/2017 - 12:13

Yummy, das Pesto sieht superlecker aus! Ich bin auch ein großer Fan davon, weil es einfach immer geht, wenn man sonst keine Idee hat 😉
Ganz liebe Grüße
Sandra von Lieblingslife

Antworten
Erdbeerqueen 23/05/2017 - 7:23

Ohja, da hast du recht. Pesto geht echt immer 😀
Freut mich, dass dir das Rezept gefällt.

Antworten

Schreibe einen Kommentar