Dips & Aufstriche/ Hauptspeisen/ Home

Pesto- & Pastafans aufgepasst: Pesto Rosso Rezept

Pesto Rosso Rezept mit Sonnenblumenkernen-Basilikum-und Thymian perfekt für Pasta. 30 Minuten Rezepte

Was macht Frau, wenn sie Bock auf Pasta & Kohlenhydrate hat und noch getrocknete Tomaten aus dem Glas im Kühlschrank findet? Richtig! Pesto Rosso. Gestern genauso passiert. Pesto war während meines Studiums ein treuer Begleiter. Zum Abendessen, wenn ich mal wieder nicht wusste, was ich kochen sollte oder das Pesto bei Lidl gerade im Angebot war. Aber auch als Snack am frühen Morgen sehr beliebt, wenn ich mit meiner liebsten Ex-Mitbewohnerin Hannah von einer Party heimkam. Da kochten um 5 Uhr morgens die Spaghetti vor sich hin, die wir anschließend genüsslich verschlangen. Sitzend am Bettrand, glücklich und müde, mit karierten Schlafanzughose an. Was für ne‘ schöne Zeit.

Pesto Rosso Rezept mit Sonnenblumenkernen-Basilikum-und Thymian perfekt für Pasta. Einfach kochen.

Pesto selbst gemacht – Wissen was drin ist

Das tolle am selbst gemachten Pesto ( wie beim allem eigentlich) ist , dass ihr wisst was drin ist. Mehr Kräuter, mehr Parmesan oder andere Nüsse? Könnt ihr machen, wie ihr es am liebsten esst. Ich liebe z. B. meinen Zitronentyhmian. Der kam natürlich mit ins Pesto 🙂 Ihr könnt beliebig variieren.Pesto selbst gemacht, gab es früher selten. Lag vielleicht auch daran, dass ich zu faul war und vielleicht auch am fehlenden Mörser. Praktisch so ein Teil. Wir haben uns erst vor Kurzem ein größeres Exemplar gekauft. Ein Pürierstab geht natürlich auch, aber dann schmeckts einfach nicht so gut. (Wie mir mein guter Freund Dirk tausendmal gesagt hat, was auch stimmt 😉 Ja, ich glaube dir jetzt, Dirk :P)

Ihr wollt noch mehr zum Thema wissen und fragt euch, was man mit einem Mörser so anstellen kann? Dann lest unter dem Rezept einfach weiter. Da schreibe ich euch ein paar Vewendungsmöglichkeiten auf.

Pesto Rosso Rezept

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 15

Ingredients

  • 100g getrocknete Tomaten (in Öl oder ohne je nach Geschmack)
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • ca. 80 ml Olivenöl
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 5-10 Thymianzweige (wie man lustig ist)
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 50g Parmesan
  • Mörser (alternativ Pürierstab)

Instructions

1

Die getrockneten Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen, bis sie weicher werden. Danach hacken. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften.

2

Basilikum hacken, Thymianblättchen von den Zweigen entfernen. Knoblauch schälen und ebenfalls hacken.

3

Alle gehackten Zutaten zusammen mit 50ml Öl in den Mörser geben und die Zutaten mit dem Stößel bearbeiten, bis ihr die gewünschte Konsistenz habt. Mit restlichem Öl mischen.

4

Parmesan entweder direkt unterziehen oder erst später über euer Gericht geben.

5

Nudeln al dente kochen, abgießen und das Kochwasser auffangen. 1 1/2 bis zwei EL pro Person Pesto mit etwas Nudelwasser anrühren. Salzen & Pfeffern.

Notes

Natürlich könnt ihr auch getrocknete Tomaten in Öl benutzen. Allerdings sind diese schon sehr gewürzt und haben ihren ganz eigenen Geschmack. Alternativ könnt ihr auch Pinienkerne oder Cashews benutzen. Wer keinen Mörser hat, zerkleinert die Zutaten mit einem Pürierstab, dann bekommt das Pesto aber eine ganz andere Konsistenz.

Pesto Rosso Rezept mit Sonnenblumenkernen-Basilikum-und Thymian perfekt für Pasta.

 

Für was kann ich einen Mörser benutzen?

Der Mörser kommt mit Stößel daher. Durch das harte Material von Mörser und Stößel lassen sich Zutaten wunderbar zerkleinern, bis sie die gewünschte Konsistenz haben. Ideal also für Pesto.  Mörser und Stößel sind praktische Helfer in der Küche, werden aber auch bei der Kosmetikherstellung genutzt. Bei Jules von Jules Moody z. B. gibt es wunderbare selbst gemachte Kosmetik. 

In der Küche ist der Mörser ein tolles Hilfsmittel, um Gewürzmischungen, Pasten oder Marinade herzustellen. Gewürze lassen sich ganz einfach damit zerkleinern und mischen. Wer noch mehr Pestoinspiration braucht, sollte unbedingt mal bei Eine Prise Lecker vorbeischauen. Da gibts noch ein Rezept für Pesto Genovese.

Habt ihr einen Mörser zu Hause? Bzw. Erfahrung damit?

 

 

4 Kommentare

  • Antworten
    Herr Grau
    23/05/2017 at 9:32

    Gell. 😀

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      23/05/2017 at 22:33

      😀

  • Antworten
    Sandra von LieblingsLife
    22/05/2017 at 12:13

    Yummy, das Pesto sieht superlecker aus! Ich bin auch ein großer Fan davon, weil es einfach immer geht, wenn man sonst keine Idee hat 😉
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von Lieblingslife

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      23/05/2017 at 7:23

      Ohja, da hast du recht. Pesto geht echt immer 😀
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt.

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: