Home

4 Tapasrezepte, die mich in Urlaubsstimmung versetzen

Wir haben Februar. Februar ist so ein Monat, der einfach nur möglichst schnell zu Ende gehen sollte. Es ist eigentlich noch Winter, aber irgendwie auch schon Frühling. Mal ist es eiskalt und wir sind eingeschneit…einen Tag später hat es 15°C mit Sonnenschein. Ich will auf jeden Fall jetzt schon Frühling, Sommer, Urlaub und Wärme. Ich bin dafür, dass die Urlaubssaison jetzt beginnt!

blogparade_fernweh

Fernweh-Woche 7 Blogger – 7 Länder

Deshalb gehen wir zusammen auf virtuellen Urlaub. Genauer gesagt auf eine kulinarische Reise rund um die Welt, mit der Aktion „Fernwehwoche – 7 Blogger, 7 Länder“. Wir sieben Mädels haben uns in der Küche ausgetobt und leckere Mahlzeiten aus verschiedenen Ländern gezaubert. Schaut einfach mal bei den anderen vorbei, es lohnt sich! Folgende Länder sind mit dabei:

Bei mir fiel die Wahl auf Spanien. Wir waren letzten Herbst in Barcelona und dort habe ich das erste Mal Tapas gegessen. Ich wollte unbedingt ein „echtes“ Tapasrestaurant besuchen und nicht das typische Touristen-Zeug essen, was sie gar nicht als so einfach herausstellte… Nach langer Suche und einigen Wutausbrüchen meinerseits gab es schließlich ein Happy End, als wir durch Zufall die Tapas-Bar „La Bombeta“ fanden. Ein kleines, enges, aber gemütliches Lokal, in dem ein großes Schild an der Bar darauf hinweist, dass man doch lieber miteinander reden soll, anstatt sich mit seinem Handy zu beschäftigen. Sehr sympathisch.

 

Dort gab es auch die sogenannten „Bombas“, die ich euch als Rezept mitgebracht habe. Kartoffelstampf zu Kugeln geformt und frittiert. So lecker. Außerdem gibt es ein paar andere Häppchenrezepte zum Austesten. Der Fantasie sind bei Tapas wirklich keine Grenzen gesetzt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen!

bomba

Bombas de Patata

 

Zutaten für Bombas de patata (gefüllte Kartoffelbomben)

Ergibt ca. 8 Stück

  • 400g mehlig kochende Kartoffeln
  • 50g Speck
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 50g Frischkäse
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • Etwas Mehl
  • Paniermehl
  • Petersilie, Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und weich kochen. Den Speck und die klein gehackte Zwiebel in etwas Öl anbraten, danach den fein gehackten Knoblauch dazugeben
  2. Die weichen Kartoffeln in einer Schüssel stampfen. Frischkäse, Eigelb und etwa die Hälfte der Speck-Zwiebelmischung dazugeben, nach Belieben würzen und alles gut vermischen.
  3. Das Eiweiß, etwas Mehl und Paniermehl jeweils auf einen Teller geben. Die Kartoffelmasse zu Kugeln formen und dabei den restlichen Speck in die Mitte füllen.  Die Kugeln dann in Mehl, Eiweiß und Paniermehl wälzen. Entweder frittieren oder in einer Pfanne mit viel Öl knusprig anbraten.
  4. Dazu kann man weiße Knoblauchsoße und eine scharfe rote Soße essen.
Paprika

Gefüllte Paprika

IMG_8250

Gefüllte Pilze

Zutaten für gefüllte Paprika und Pilze

  • 8 Minipaprika oder Peperoni
  • 8 Champignons
  • Frischkäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Den Knoblauch hacken und mit dem Frischkäse mischen. Die Minipaprika „köpfen“ und mit Frischkäse füllen. Die Pilze vom Stiel befreien und ebenso mit Frischkäse befüllen. Das Gemüse in eine kleine Auflaufform füllen und eine ordentliche Olivenöldusche verpassen.
  2. Bei 80°C ca. 30 Minuten in den Ofen geben.
speck

Aprikosen im Speckmantel

Zutaten für Aprikosen im Speckmantel (Albaricoques en tocino)

  • Getrocknete, ungezuckerte Aprikosen
  • Dünne Speckstreifen
  • Zahnstocher

Zubereitung

  1. Jeweils einen Speckstreifen um eine Aprikose wickeln. Das ganze mit einem Zahnstocher fixieren und in der Pfanne braten, bis alles schön knusprig braun ist. Kein Meisterwerk, aber lecker.
IMG_8265

Albondigas mit Datteln

Zutaten für Albondigas mit Datteln in Tomatensoße

  • 500g Hack
  • 10 getrocknete Datteln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprika de la Vera
  • 1 EL Petersilie
  • 1 Ei
  • 1 Dosentomaten

Zubereitung

  1. Drei Datteln und die Knoblauchzehe klein hacken. Zusammen mit dem Hack und den Gewürzen mischen und kleine Bällchen formen.
  2. In einer Pfanne in Öl knusprig anbraten und anschließend mit den Dosentomaten ablöschen. Köcheln lassen bis die Hackbällchen durchgebraten sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Adaptiert von: http://www.tapito.de/tapas/tapas-rezepte/datas/albondigas-mit-datteln/

 

6 Kommentare

  • Antworten
    Cherry Cheesecake Brownies {Blogparade} – JENNY BACKT
    24/02/2016 at 10:27

    […] Am Donnerstag war Juli, die Erdbeerqueen, dran, die sich für Spanien entschied. Sie zauberte Tapas. […]

  • Antworten
    Ninschi
    18/02/2016 at 19:50

    Sehr feine Auswahl 🙂 😛

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      18/02/2016 at 21:21

      😀 Ist nicht so viel, aber das hat schon meine Ganze Küche in ein Chaos gestürzt 😀

  • Antworten
    Dear
    18/02/2016 at 12:15

    Liebe Julia,
    das sind tolle kleine Rezepte! Ich liebe spanisches Essen und vor allem Tapas. Ich muss unbedingt mal die Kartoffelbomben nachmachen! 🙂 Aprikosen im Speckmantel mache ich auch öfter (oder anderes Obst) und das süß-salzige ist eine feine Kombination.

    Liebe Grüße,
    Dear

  • Antworten
    Miriam
    18/02/2016 at 8:07

    Ich hab ein Jahr lang in Madrid gelebt und die Tapas dort mehr als zu schätzen gelernt. Als ich zurück nach Deutschland kam, war es mega komisch, nur ein Getränk zu bekommen und nicht noch irgendeine Tapa dazu 😉 Lg, Miriam

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      18/02/2016 at 8:26

      Oh wie toll, das war bestimmt eine schöne Zeit. Wir waren nur eine Woche in Barcelona…ich kann also nicht behaupten eine Tapasexpertin zu sein 😀 Hast du da Au Pair gemacht?
      Liebe Grüße

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: