Home

Das letzte Herbst/Winter-Rezept…wirklich…Grünkohlquiche mit karamellisierten Birnen & Zwiebeln

Gibt es eigentlich schöne Fotos von Grünkohlgerichten? Ich glaube nicht…Dieses Gemüse ist überhaupt nicht fotogen. Das Licht in Münster ist heute vergleichsweise richtig gut. Es ist hell, die Sonne scheint…eigentlich ganz gute Bedingungen, um ein appetitliches Foto zu machen. Aber die Quiche wollte nicht so wie ich wollte. Ist ja auch egal. Sie schmeckt lecker und ist ganz schnell aufgegessen, wenn man nicht aufpasst.

Das Rezept entstand im Rahmen der Bloggeraktion #calendarofingredients, bei der aus den drei Zutaten Birne, Grünkohl und Karamell ein Rezept kreiert werden sollte. Jeden Monat werden andere Zutaten vorgegeben und man kann bis Monatsende seine Rezepte einreichen. Alle Beiträge werden danach aufgelistet. Man muss natürlich nicht alle Zutaten verwenden, sondern kann auch nur etwas aus einer Zutat kochen und backen.

calendar-of-ingredients-banner-quer

Eine interessante Idee, die einen dazubringt auch mal neue Rezepte und Kombinationen auszuprobieren. Vor allem ist so eine Liste mit verschiedenen Rezepten toll, wenn man mal wieder nicht weiß, was man Backen oder Kochen soll. Außerdem lernt man neue BloggerInnen kennen. Den Link zur Aktion findet ihr hier. Und nun zum Rezept! Lasst es euch schmecken.

Grünkohlquiche mit karamellisierten Birnen und Zwiebeln

Zutaten für eine kleine Springform (16cm)

Teig

  • 140g Mehl
  • 80g Butter
  • ¼ Tasse (groß) Wasser
  • Salz
  • Handvoll Petersilie

Füllung

  • 1 große, rote Zwiebel
  • 1 Ei
  • 250g Grünkohl
  • 70g Hirtenkäse
  • 1 Birne
  • Kokosblütenzucker oder Haushaltszucker
  • Petersilie
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer, eventuell Paprika de la Vera (sollte man sich eh zulegen)

 

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Butter, Wasser, Salz und der Petersilie einen Mürbeteig herstellen. Kalte Butter verwenden! Zu einem geschmeidigen Klumpen kneten und in den Kühlschrank legen.
  2. Die Zwiebel halbieren und eine Hälfte würfeln. Die Zwiebelwürfel in reichlich Öl glasig dünsten. Den Grünkohl dazugeben und etwas köcheln lassen. Mit ordentlich Muskatnuss, Pfeffer und einem halben Teelöffel Salz würzen. Wer Lust hat, kann noch ½ Teelöffel Paprika de la Vera hinzufügen. Schmeckt schön rauchig. Alles in eine Schüssel geben, ein Ei und 40g Hirtenkäse dazugeben und gut vermischen.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  4. Den Mürbteig ausrollen und in die gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben. Der Rand war bei mir etwa 3cm hoch. Danach für 10 Minuten in den Ofen. Danach die Grünkohlfüllung hinein geben und den restlichen Schafskäse auf der Füllung verteilen. Die Quiche für weitere 15-20 Minuten backen.
  5. Währenddessen die Birne halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Die restliche Zwiebel in halbe Ringe schneiden und in Öl glasig dünsten. Die Birnen mit in die Pfanne geben und kurz mit dünsten. 1 TL Haushaltszucker oder 2-3 TL Kokosblütenzucker dazugeben und goldbraun karamellisieren lassen. 3-4 Minuten unter Schwenken garen. Die karamellisierten Birnen und Zwiebeln zur Quiche servieren. Schmecken lassen…

 

5 Kommentare

  • Antworten
    Quarkparfait mit Granatapfel & Schokolade – Naschen mit der Erdbeerqueen
    21/04/2016 at 21:31

    […] Februar waren die Zutaten Birne, Karamell und Grünkohl. Hier findet ihr meinen Beitrag  Grünkohlquiche mit karamellisierten Zwiebeln und Birnen. Schokolade, […]

  • Antworten
    Das Jahresblogevent Calendar of Ingredients – Die Zusammenfassung im Februar mit den Zutaten Birne – Karamell – Grünkohl | MaLu's Köstlichkeiten
    04/03/2016 at 19:02

    […] geht’s mit einer herzhaften Grünkohlquiche mit karmellisierten Birnen und Zwiebeln. Klingt das lecker!!  Naschen mit der Erdbeerqueen heißt der Blog von Julia und ganz […]

  • Antworten
    Herr Grau
    01/03/2016 at 13:05

    Ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, ob ich Grünkohl in anderen Formen als Wie-Von-Oma tolerieren kann .. aber das sieht schon sehr lecker aus!

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: