Home Hauptspeisen Mangoldquiche mit Quark-Öl-Teig

Mangoldquiche mit Quark-Öl-Teig

von Erdbeerqueen

Hast du schon mal Mangold probiert? Falls nein, ist diese Mangoldquiche mit Quark-Öl-Teig der perfekte Einstieg für dich.

Mit cremigem Ricotta, saftigen Cherrytomaten sowie Käse überbacken, schmeckt die Mangoldquiche toll zu Salat und am nächsten Tag kannst du sie wunderbar aufwärmen oder einfach mit zur Arbeit nehmen und kalt essen.

Mangoldsaison in Deutschland

Mangold hatte ich früher nie auf dem Schirm. Erst seit ich hier in Münster die wunderbare saisonale Auswahl genießen kann, bin ich überhaupt auf Mangold gestoßen. Die Blätter des Mangolds stechen einem sofort ins Auge. Schau dir diese wunderwar bunten Farben an.

Mangold ist insgesamt in Deutschland eher Mangelware, er wird einfach nicht häufig angebaut, aber vielleicht hast du ja Glück und findest auf dem Markt welchen?

  • Hauptsaison hat der Mangold vom Juni bis in den August.
  • Nebensaison von September bis November.

Durch den hohen Gehalt an Oxalsäure musst du mal schauen, ob du ihn gut verträgst. Manche Menschen haben damit ja Probleme. Aber ab und zu in einer Quiche geht das voll klar!

Mangoldquiche mit Quark-Öl-Teig

Bewertung 5.0/5
( 1 voted )
Portionen: 4 Vorbereitungszeit: Zubereitungsdauer: Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl
  • 50 g Vollkorndinkelmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 150g Quark Halbfettstufe
  • 50 ml Öl
  • 100 ml Milch (Hafermilch geht auch)
  • 4 Stangen Mangold
  • 100g Cherrtomaten
  • 250 g Ricotta
  • 2 Eier
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 Zwiebel in Würfeln
  • 150 g Streukäse
  • 125 g Mozzarella

Zubereitung

  1. Um den Quark-Öl-Teig herzustellen, vermischst du die beiden Mehlsorten zusammen mit dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel. Gib dann den Quark, das Öl sowie die Milch dazu und rühre alles kurz zu einem Teig zusammen. Ich knete auch nochmal mit der Hand nach, bis alle Zutaten gut vermischt sind. 
  2. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  3. Den Teig dann auf einem Backpapier ausrollen und grob einen etwa 1 cm hohen Rand formen. In eine Backform von der Größe 20 x 40 cm geben. Es geht auch in einer Springform, der Teig wird dann wahrscheinlich etwas dicker. 
  4. Während die anderen Zutaten vorbereitet werden, backen wir den Teig kurz etwas vor. Dazu einfach auf die mittlere Schiene in den Backofen stellen. 
  5. Einen Topf zum blanchieren der Mangoldblätter bereitstellen. Darin Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen.
  6. Den Mangold waschen, die dicken Stiele abschneiden und zur Seite legen. Die Blätter nun nacheinander für circa 20 Sekunden in das Wasser geben und dann wieder rausholen. Diese werden später auf die Quiche gelegt. 
  7. Zunächst etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Mangoldstiele in feine Scheiben schneiden und ebenfalls dazugeben. Kurz braten lassen, dann den Knoblauch dazugeben. 
  8. Die Tomaten halbieren und dann den Ricotta, Ei sowie die Zutaten aus der Pfanne in einer Schüssel mischen. 
  9. Den Quicheboden aus dem Backofen holen und die Ei-Ricotta-Masse daraufgeben. Dann die Mangoldblätter obendrauf legen sowie die Tomatenhälfte verteilen. Käse drüberstreuen bzw. den Mozzarella in groben Stücken darauf verteilen. 
  10. Die Quiche nun circa 30 Minuten im Ofen backen, bis der Käse schon braun ist. 
Rezept ausprobiert?
Ich freu mich, wenn du es mir zeigst! Markiere mich einfach auf Instagram @naschenmitdererdbeerqueen oder nutze den Hashtag #erdbeerqueen

Aufgetischt 1 Zutat 4 Rezepte: Diesen Monat mit der Zutat Mangold

Jeden Monat widmen wir unserer „Aufgetischt“-Aktion einer saisonalen Zutat. Mangold haben bis in den Okotber hinein noch Saison.

Diese köstlichen Mangoldrezepte sind zusammengekommen:

Du kannst auch einfach auf die Bilder klicken und kommst direkt zum jeweiligen Blogbeitrag.

Noch mehr Leckereien für dich

Schreibe einen Kommentar