Home Rezepte Einfacher veganer Blechkuchen mit Aprikosen

Einfacher veganer Blechkuchen mit Aprikosen

von Erdbeerqueen

Saftig, schnell zusammengerührt und soooo lecker. Dieser vegane Blechkuchen mit Aprikosen ist was für dich, wenn du auf Kuchen stehst, die schön fruchtig sind. Ich sag dir, der schmeckt Veganern und Nicht-Veganern gleichermaßen.

Hilfe ein veganer Kuchen. Jetzt kommt bei manchen vielleicht ein Aufschrei. Aber keine Angst. Dieser Kuchen schmeckt und ist noch dazu total einfach zu machen. Du brauchst nicht einmal einen Mixer dafür.

Ich finde es gut, ein paar vegane Kuchenrezepte als Basis zu haben, die einfach sind. Perfekt, wenn man eh vegan lebt, wenn man Freunde hat, die vegan leben oder auch, wenn man mal keine Eier oder Butter zu Hause hat. Denn die meisten Zutaten, die du für diesen Blechkuchen mit Aprikosen brauchst, hast du wahrscheinlich eh im Küchenschrank.

Abgewandelt habe ich einfach meinen veganen Kuchen aus der Kastenform und ihn in diesen einfachen Blechkuchen umfunktioniert.

Wenige Zutaten für den perfekten veganen Blechkuchen

Das schöne an diesem veganen Blechkuchen ist, dass du ihn einfach abwandeln kannst. Statt Aprikosen probier doch mal Zwetschgen aus, so wie es eine Followerin von mir direkt ausprobiert hat, Blaubeeren, Himbeeren, Äpfel eignen sich wunderbar für diesen Blechkuchen. Am besten alle Früchte, die von Natur aus saftig sind.

Diese Zutaten solltest du zu Hause haben:

  • Mehl (Dinkelmehl nehme ich, Weizenmehl geht aber auch)
  • Backpulver
  • Zimt
  • Neutrales Öl (Sonnenblumen Backöl finde ich am besten)
  • Pflanzlicher Joghurt z.B. Kokos (für die Nicht-Veganer geht natürlich auch normaler Joghurt)
  • Etwas Pflanzenmilch/ normale Milch
  • Zum Verzieren Mandelblättchen, gehackte Mandeln oder Walnüsse, oder auch gemahlene Haselnüsse
  • Früchte
  • Marmelade zum Bestreichen, dann wirds noch saftiger

Wann ist eigentlich Aprikosenzeit in Deutschland?

Aprikosen aus Deutschland kannst du ab Juli bis in den August hinein kaufen. Aprikosen mögens heiß. Deshalb sind die Bedingungen in Deutschland nicht ideal. Wenn du Glück hast, erhältst du Aprikosen aus deiner Region auf dem Wochenmarkt von kleineren Anbietern. Vor allem in Süddeutschland werden sie bei uns angebaut.

Im Supermarkt sind die gelben runden Früchtchen meist aus Spanien, Italien oder der Türkei. In diesen Ländern fängt die Saison etwa ab Mai. Mehr über Aprikosen erfährst du auch bei Deutsches Obst und Gemüse.

Veganer Blechkuchen mit Aprikosen

Bewertung 5.0/5
( 1 voted )
Portionen: 9 Vorbereitungszeit: Zubereitungsdauer: Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett

Zutaten

  • 200 g gesiebtes Dinkelmehl oder Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 2 gestrichene TL Zimt
  • 125 g Zucker
  • 80 g Bratöl (Sonnenblumen)
  • 100 g Kokos-, Soja- oder Haferjoghurt ( wenn es nicht vegan sein muss geht auch normaler Joghurt)
  • 30 g Hafermilch (oder normale Milch)
  • 30 g Mandelplättchen
  • circa 450 g Früchte
  • 40 g Marmelade zum Bestreichen z.B. Aprikose
  • Form 24x24

Zubereitung

  1. Die Früchte waschen und in Viertel schneiden oder so wie du es magst :).
  2. Mehl, Backpulver, Zimt und Zucker in einer Schüssel mischen.
  3. Das Öl mit dem Joghurt sowie der Milch verrühren.
  4. Zu den restlichen Zutaten geben und nur kurz mit einem Löffel, einer Gabel oder einem Teigschaber mischen, bis die Zutaten verbunden sind. Mixen lieber nicht.
  5. Dann den Teig in eine gefettete Form geben. Der ist eher zäh, aber lässt sich eigentlich ganz gut verstreichen.
  6. Darauf die Früchte verteilen, die Mandeln drübergeben und bei 180 Grad Umluft circa 20 - 25 Minuten backen.
  7. Direkt nach dem Backen mit Marmelade bestreichen. Passend zu den Früchten. 

 

Tipps & Anmerkungen

Nutze die doppelte Menge für ein größeres Blech.

Rezept ausprobiert?
Ich freu mich, wenn du es mir zeigst! Markiere mich einfach auf Instagram @naschenmitdererdbeerqueen oder nutze den Hashtag #erdbeerqueen

Vegan backen: noch ein paar Rezeptideen für dich

Schreibe einen Kommentar