Home

Keksliebe in schwarz & weiß

IMG_8151_lzn

Bei Ina Is(s)t gibt es noch bis zum 29.Februar eine Bloggeraktion, in der es um Eigenkreationen geht, die in schwarz-weiß fotografiert sind. Sowas lasse ich mir ja nicht zwei Mal sagen…ich muss da natürlich mitmachen. Erstens ist es toll, wenn viele Leute sich an solchen Aktionen beteiligen, zweitens gibt es auch noch was Schönes zu gewinnen 😉 und drittens muss ich jede Gelegenheit nutzen, um meinem zuckersüchtigen Körper Nachschub zu liefern.

bw_event

3 anders geschnitten
Ich habe mich letztendlich für Erdnussbutter – Schokoladen – Kekse und Zitronenkekse entschieden. Die Kombination aus Erdnussbutter mit Schokolade ist zum reinlegen. Komischerweise habe ich mich lange Zeit gegen Erdnussbutter gewehrt, aber dann irgendwann festgestellt, dass es mir ja doch ganz gut schmeckt. Vor allem zusammen mit Schokolade, aber Schokolade macht ja eh alles besser. Ich wünsche euch eine schöne Woche. Backt euch diese Kekse, dann geht die Woche auch schneller um. Eure Erdbeerqueen

Blog

Rezept für Erdnussbutter-Schokoladen-Kekse (Rezept als PDF)

Zutaten (für 18 Stück)

  • 120g weiche Butter
  • 120g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200g Mehl
  • Vanille
  • 60g ungesüßte Erdnussbutter mit Stücken
  • 20g Schokotropfen

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker ca. fünf Minuten cremig schlagen. Danach wird das Ei unter die Masse gerührt.
  2. Das Mehl und das Backpulver in einer Schüssel mischen und zur Butter-Zucker-Masse geben. Zum Schluss die Erdnussbutter, die Schokotropfen und etwas Vanille in den Teig rühren.
  3. Kugeln formen und anschließend mit der Hand etwas flach drücken. Jeweils neun Stück auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Die Ränder sollten etwas braun sein.

Varianten

  • Zusätzlich kann man noch Zartbitterkuvertüre auftragen und Muster mit Zuckerguss und einem Spritzbeutel malen.
  • Für den Zuckerguss habe ich ca. 40g Puderzucker mit 1 ½ Esslöffeln Wasser vermischt, sodass eine dickflüssige Konsistenz entsteht, die man gut aufspritzen kann. Die Kuvertüre trocknen lassen und dann erst den Zuckerguss auftragen.
  • Eine tolle Anleitung für eine selbstgebastelte Spritztülle aus Backpapier findet ihr hier.

 

Rezept für Zitronenkekse (Rezept als PDF)

Zutaten für 18 Stück

Zutaten

  • 120g weiche Butter
  • 120g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200g Mehl
  • Vanille
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Etwas geriebene Schale von einer Biozitrone

Zubereitung

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker ca. fünf Minuten mit dem Rührgerät cremig schlagen. Danach wird das Ei dazu gerührt.
  2. Das Mehl und das Backpulver in einer Schüssel mischen und zur Butter-Zucker-Masse rühren. Zum Schluss den Zitronensaft und etwas Vanille in den Teig rühren.
  3. Kugeln formen und mit der Hand etwas flach drücken.  Jeweils neun Stück auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen.

Varianten

  • Zusätzlich kann man noch einen Zuckerguss auftragen und Muster mit Kuvertüre und einer Spritztülle auftragen.
  • Für den Zuckerguss habe ich ca. 40g Puderzucker mit 1 ½ Esslöffeln Wasser vermischt, sodass eine dickflüssige Konsistenz entsteht, die man gut aufspritzen kann.

 

 

8 Kommentare

  • Antworten
    Ina S.
    13/02/2016 at 15:29

    Liebe Julia,
    deine Kekse gefallen mir ausgesprochen gut. Gerade die Verzierungen sind in s/w richtig schön! Danke, für deinen Beitrag!
    Lieben Gruß
    Ina

  • Antworten
    Lena
    07/02/2016 at 10:56

    Wahnsinn, in schwarz-weiß sehen die ja richtig stylisch aus :O 😀 :))..ich hoffe sie schmecken auch!?…naja, ich werde es merken, habe mir das Rezpt jetzt mal auf meine Merkliste gesetzt! Danke für diesen Beitrag und ich bin ehrlich gesagt nur draufgeklickt, weil das Foto so interessant aussah!^^…noch einen schönen Sonnatg und liebe Grüße aus natz südtirol ! Lena

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      07/02/2016 at 11:28

      Hallo Lena, ich war auch erstaunt, wie gut man die mit dem selbst gebastelten Spritzbeutel verzieren konnte. 🙂 Ich hoffe, dass sie dir schmecken. Viel Spaß beim Nackbacken. Und ich liebe ja Südtirol, wir waren da früher immer im Urlaub :)Dir auch einen schönen Sonntag!

  • Antworten
    Tell About It
    06/02/2016 at 20:21

    Die Kekse sehen in Schwarz-Weiß tatsächlich super toll aus 🙂 Auch wenn mich beim Essen auch in Zukunft die Farbfotos mehr ansprechen. Aber bei Erdnussbutter war ich dem Rezept schon verfallen. Muss ich unbedingt einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Malene

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      07/02/2016 at 11:25

      Huhu Malene, ja ich finde auch, dass die Fotos in bunt doch einfacher ansprechender sind. Ich freue mich, wenn du die Kekse mal ausprobierst 🙂 Schönen Sonntag dir noch

  • Antworten
    the.recipettes
    02/02/2016 at 20:46

    Schöne Idee Schwarz-Weiß zu werden 😉 . Perfekt für dieses Foto. Liebe Grüße – Manuela

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: