Home/ Snacks & Kleingebäck & Dessert

Schokokekse zum Frühstück?

Im Schlafanzug Schokokekse backen

Manche träumen vom Fliegen, ich von Schokokeksen. Wenn einen direkt morgens nach dem Aufstehen die Lust auf Schokokekse packt, bleibt einem nichts anderes übrig, als sich mit Schlafanzug in die Küche zu stellen und loszulegen. So zumindest die Theorie.

Mein neuer Vollzeitjob hielt mich aber davon ab, meinen Traum in die Realität umzusetzen. Und so musste ich den lieben langen Tag über Schokocookies nachdenken, suchte auf der Arbeit im Schleckschrank nach geheimen Verstecken meiner Kollegen, fand aber nur Gummibärchen, die ich aus Verzweiflung sogar aß.

Schokokekse backen mit Kakao, Erdnussbutter und einem Hauch Salz

Schokokekse, Salz und Erdnussbutter gemeinsam vereint

Was war ich froh über meinen Feierabend. Die Lust auf Schokokekse dauerte nämlich noch bis in den späten Abend  an, weshalb ich mir den Backdrang spätestens ab 21.00 Uhr nicht mehr verkneifen konnte. In meinem momofuku milkbar Buch von Christina Tosi wurde ich fündig. Dieses Buch vereint wunderbare Rezepte von Torte bis zum unglaublich schmackhaften Schokocookie, der sogar Menschen gelingt, die keine Ahnung von Cookies haben. Mir.

Die Konsistenz der Kekse: Außen knusprig, innen weich. Und sowas von schokoladig…

Rezept Schokokese mit Kako backen

 

Rezept für Schokokekse mit Erdnussbutter

Unglaublich schokoladig mit einem Hauch Salz und Erdnuss


Zutaten

  • 225g Butter Raumtemperatur
  • 300g Zucker
  • 100g Traubenzucker
  • 1 Ei
  • 60g geschmolzene Vollmilchschokolade
  • 200g Mehl
  • 100g Kakaopulver
  • 3/4 TL Backpulver, 1/4 TL Natron
  • 1/2 TL Salz>
  • 100g Erdnussbutter
  • wahlweise 50g Erdnüsse gesalzen

Anweisungen

  1. Butter, Zucker und Traubenzucker 2-3 Minuten mit dem Handrührgerät cremig schlagen.
  2. Ei, geschmolzene Schokolade und Erdnussbutter hinzufügen und weitere 7 Minuten rühren.
  3. Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen.
  4. Diese Mischung mit dem Handrührgerät auf langsamer Stufe in die Buttermischung geben.
  5. Ca. 1 Minute rühren, bis sich alle Zutaten gerade so verteilt haben.
  6. Zum Schluss wahlweise die Ernüsse mit einem Spatel unterheben.
  7. Mit einem Esslöffel Kekse formen und auf Backpapier legen. Die Kekse müssen für mindestens 1 Stunde in das Gefrierfach. Deshalb habe ich die Kekse einfach auf einem Teller mit mehreren Backpapierschichten gestapelt.
  8. Nach der Kühlzeit gleichmäßig auf einem Backpapier verteilen. Bei 180° ca. 18 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Vor dem Auskühlen nicht bewegen, sonst brechen sie auseinander.
  9. Dazu passt wunderbar eine Creme aus Frischkäse, Erdnussbutter und etwas Honig.
Die Schokokese sind herlich schokoladig und gehen glatt als Kuchen durch. Zumindest musste ich mir nach einem Keks immer eine kleine Pause gönnen. Wer lieber Lust auf gesunde Kekse hat, sollte sich mal die Süßkartoffelkekse ohne Mehl und mit Apfelmus anschauen. Macht es euch schön und genießt das Leben! Eure Juli

Dir schmeckt bestimmt auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Nina
    13/04/2017 at 8:54

    Schokokekse zum Frühstück, ja klar….was für eine Frage 😉
    Die sehen aber auch super aus und dann noch mit Erdnussbutter, das kann nur lecker schmecken. Hab jetzt aber schon eine Süßkartoffel für die gesunden Kekse gekauft, also sind erst mal die dran.
    LG
    Nina

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      15/04/2017 at 13:37

      Hi Nina, Yay freut mich, dass du die Süßkartoffeln gekauft hast.
      Falls du Fragen hast, schreib mir einfach!
      Auch gerne über die Social Media Kanäle, da bin ich meist schneller mit den Antworten.

      Liebe Grüße und schöne Ostern

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: