Home

Hackbällchen in Tomatensoße mit Basilikum und Parmesan

Bitte einmal Hackbällchen in Tomatensoße zu mir!

People who love to eat are always the best people.(Julia Child) So ein wahres Zitat…einer dieser Menschen, die Essen lieben, hat auch das Rezept für die Hackbällchen in Tomatensoße in mein Leben getragen. Wie glücklich ich mich schätzen kann, dass ich einen kochbegabten Menschen zu meinem Freundeskreis zählen kann.

Rezept Hackbällchen in Tomatensoße mit Basilikum und Parmesan 30 Minuten Rezept

Er stellt sich in die Küche, schwingt meisterhaft sein Messer, schnippelt hier ein Bund Kräuter, da ein paar Zwiebeln und *zack* 12 hand geformte Hackbällchen und zwei selbst gebraute Weizenbiere später…fertig ist eines der einfachsten und leckersten Hauptspeisen, die man mir bislang aufgetischt hat. Ordentlich Parmesan und frischen Basilikum drüber und alle sind im Himmel.

Rezept Hackbällchen in Tomatensoße mit Basilikum und Parmesan 30 Minuten Rezept Pasta

Die Hackbällchen waren so schön fluffig und einfach zu machen, dass ich sie wenige Tage später direkt noch einmal für euch zubereitet musste. So ein Rezept wollte ich euch nicht vorenthalten. Hier sollen in Zukunft öfter alltagstaugliche Rezepte auf dem Blog landen. Kuchen wird es natürlich auch weiterhin geben. Ich kann ja nicht ohne meinen Kuchen…

Wocheninspiration die #mampfwoche

Falls ihr sonst noch Wocheninspiration für eure Kochliste braucht, hänge ich euch ein Bild meines Essensplans für diese Woche an. Die #mampfwoche kann kommen. Ich bin bestens vorbereitet. Vor allem der Samstag ist ein Highlight!

Inspiration fürs Mittagessen

Rezept für Hackbällchen in Tomatensoße

Zusammen mit Nudeln gegessen, reicht das Gericht für 2 Personen

Rezept als PDF zum Ausdrucken

Zutaten für Hackbällchen in Tomatensoße

  • 450g Schweinehack
  • 1 Prise Pimenton de la Vera ( falls ihr das da habt. Falls nicht sollte ihr es euch zulegen, passt zu allem)
  • 1 Ei
  • 5 El gehackte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 20g Parmesan + mehr Parmesan für später
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Paniermehl
  • 600-800ml Dosentomaten (je nachdem, ob man gerne viel Soße hat)
  • 1 Topf Basilikum
  • Nudeln nach Wahl

Zubereitung Hackbällchen in Tomatensoße

  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen in kleine Würfel hacken.
  2. 450g Hack, 1 Ei, 20g Parmesan, 1 EL gehackte Petersilie, sowie die Hälfte der Zwiebel und 1 gehackte Knoblauchzehe in eine Schüssel geben. Die Zutaten gut verrühren und so viel Paniermehl zugeben, bis die Konsistenz nicht mehr feucht ist.
  3. Die Hackmasse zu Kugeln formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen darin kurz rundherum knusprig anbraten. Die Bällchen werden dann später in der Soße durchgebraten.
  4. Die restlichen Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben, kurz anbraten und dann mit den Dosentomaten auffüllen.
  5. 20 Minuten bei mittlere Hitze köcheln lassen.
  6. Nudeln eurer Wahl in ordentlich Salzwasser nach ca. 10 Minuten abkochen.
  7. Zum Schluss wird die Soße mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  8. Hackbällchen in Tomatensoße mit Nudeln Servieren und mit gehackten Basilikum und geriebenem Parmesan bestreuen. Lasst es euch schmecken!
  9. Rezept Hackbällchen in Tomatensoße mit Basilikum und Parmesan 30 Minuten Rezept Pasta

Bei Fragen schreibt mir einfach! Was sind denn eure Lieblingsnudelgerichte? Habt ihr Wünsche? Ich erfülle auch gerne Rezeptwünsche 🙂

Noch Inspiration gesucht?

Merken

Merken

Merken

Merken

9 Kommentare

  • Antworten
    Nadine
    12/02/2017 at 13:50

    Liebe Julia,
    hmmmm, das sieht aber auch wirklich megalecker aus 🙂 Da brauchst Du meine Hackfleichsauce gar nicht ;)).
    Pimenton de la Vera habe ich auch seit ein paar Wochen im Hause. Ein tolles Gewürz!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      13/02/2017 at 16:27

      Hallo Nadine, komisch… ich dachte, dass ich dir gestern schon geanwortet habe. Paprika de la Vera ist so toll und gibt jedem Gericht eine besondere Note. Toll, dass du es jetzt auch hast 😀
      Deine Nudeln werde ich trotzdem bald nachmachen.
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Diana
    01/02/2017 at 15:14

    Ist sehr schön geworden, da bekomme ich direkt Hunger 🙂
    Meine Lieblingspasta: entweder Carbonara (gerade auch mit Zoodles probiert) oder Trüffel-Pasta <3

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      04/02/2017 at 20:16

      Ui Trüffel habe ich nur einmal in meinem Leben gegessen und fand es nicht so lecker. Aber vielleicht war es auch einfach schlecht zubereitet 😀

  • Antworten
    Herr Grau
    31/01/2017 at 19:29

    Moin moin,
    Du machst mich ja ganz betreten mit deinem Lob. 🙂
    Ich will nur ein paar Kleinigkeiten ergänzen: Gutes Olivenöl in der Tomatensauce ist dringend von Nöten. Für Meatballs benutze ich immer reines Schweinehack, das wird saftiger. Eine Prise Pimenton macht sich ausgezeichnet in dem Fleisch und Petersilie nehme ich deutlich mehr als 1EL pro Pfund .. eher fünf. Und man kann regulieren, wie die Tomatensauce schmeckt: Je länger man sie kocht, desto dunkler und voller wird der Geschmack, allerdings verlieren die Tomaten dadurch auch deutlich an Frische. Ich mag gerne die Kontrapunktion zwischen dem Fleisch und einer recht frischen Sauce, weshalb ich empfehlen würde, weniger lang zu kochen, als man denkt.
    Lieben Gruß!

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      31/01/2017 at 19:41

      hihi. Danke noch für die Tipps. Ich war ja gar nicht dabei, als du gekocht hast, wusste also gar nicht so recht, was du da machst. Wann kommt das Olivenöl dazu?

      • Antworten
        Herr Grau
        31/01/2017 at 22:05

        Ich gebe den Großteil der Gewürze und auch das Öl direkt am Anfang zu. Am Ende wird nur noch einmal kurz abgeschmeckt. 🙂

  • Antworten
    Lisa
    31/01/2017 at 12:23

    Ohhhhh das sieht so lecker aus. Sowas ist für mich richtiges Soulfood. Nudeln sind einfach immer toll. Ahhhh leider bin ich gerade am abnehmen und esse sowas nur zu „Ausnahmen“ ich merke mir das aber für meinen nächsten Ausnahmetag vor. Meine Liste wird immer länger 😀
    Liebe Grüße,
    Lisa

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      31/01/2017 at 14:59

      Hi Lisa,
      du kannst ja auch nur die Hackbällchen mit Soße machen und dazu z.B. Pastinaken oder so essen. Das schmeckt bestimmt auch lecker 🙂
      Liebe Grüße

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: