Veganes Zupfbrot mit Knoblauch und Kräutern

Veganes Zupfbrot mit Knoblauch, Kräutern und Olivenöl. Rezept einfaches Zupfbrot zum Grillen. Rezept für Picknick.

Gehörst du auch zu den Menschen, die immer eine Brotbeilage zum Grillen brauchen? Meist esse ich vorher so viel Brot mit Dip, dass ich keinen Hunger mehr auf die sonstigen Beilagen oder die gegrillten Leckereien habe. Falls du auch so ein Brotliebhaber bist, habe ich ein tolles Rezept für dich. Ein Rezept für ein Zupfbrot mit Knoblauch, Kräutern und Olivenöl, das wunderbar saftig ist und noch dazu in Blumenform sehr schön aussieht. Du brauchst dazu nicht mal einen Dip. Es schmeckt auch so richtig gut!

Veganes Zupfbrot mit Knoblauch, Kräutern und Olivenöl. Rezept einfaches Zupfbrot zum Grillen. Rezept für Picknick.

Zupfbrot mit Knoblauch zum Grillen oder fürs Picknick

Das Zupfbrot ist übrigens vegan, weil ich statt Kräuterbutter einfach Olivenöl mit Kräutern und Knoblauch gemischt habe. Da ich einige Freunde habe, die Laktose nicht vertragen und wir ein Picknick geplant hatten, war das die beste Lösung. Du kannst es natürlich auch mit selbst gemachter oder gekaufter Kräuterbutter machen. Um das Zupfbrot in Blumenform zu legen, stichst du Kreise aus dem ausgerollten Teig aus. Diese werden dann mit der Öl-Kräuter-Mischung bestrichen. Anschließend werden die Kreise zusammengeklebt und an den Enden nochmal gefaltet. Eine bebilderte Anleitung und das Rezept folgen jetzt:

Rezept für veganes Zupfbrot mit Knoblauch und Kräutern

Hilfsmittel

  • 1 Form z.B. Springform oder Tarteform ca. 28 cm
  • 1 Nudelholz
  • Glas oder runder Ausstecher

Zutaten Zupfbrot mit Knoblauch und Kräutern

  • 550 g Mehl (Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 30 ml Olivenöl
  • Für die Füllung
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 g frische gehackte Kräuter am besten Frisch (z.B. Rosmarin, Thymian, Petersilie und Salbei)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz

Zubereitung veganes Zupfbrot mit Knoblauch und Kräutern

  1. Wasser, Hefe und Zucker in einer Schüssel mischen und abgedeckt 10 Minuten stehen lassen.
  2. Anschließend das Mehl, 30 ml Öl und das Salz dazugeben und alle Zutaten mit dem Knethaken des Handrührers ca. 5 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig geworden ist. Den Teig abgedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  3. Kräuter deiner Wahl, am besten frisch, hacken und mit Olivenöl, Salz und zwei klein gehackten Knoblauchzehen mischen. Die Kräuter können auch getrocknet sein.
  4. Sobald der Teig gegangen ist, wird er ca. 0,5 cm dünn ausgerollt. Mit einem Glas oder einer anderen runden Form stichst du nun Kreise aus. Diese werden mit der Öl-Kräuter-Mischung bestrichen.
  5. Die bestrichenen Kreise faltest du dann einmal in der Mitte zusammen und faltest sie dann nochmal zusammen (siehe Fotos).
  6. Die bestrichenen Hefeteilchen legst du von der Mitte aus in einer gefettete Spring- oder Tarteform.
  7. Nun bei 200°C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen, bis der Teig leicht gebräunt ist.

Veganes Zupfbrot mit Knoblauch, Kräutern und Olivenöl. Rezept einfaches Zupfbrot zum Grillen. Rezept für Picknick. Herzhaftes Zupfbrot

Veganes Zupfbot und andere Leckereien

Ich liebe ja ein riesiges Buffet beim Grillen oder beim Picknick. Deshalb bereite ich am liebsten ganz viele Kleinigkeiten und Salate vor. Weitere Rezepte rund ums Grillen und Sommerrezepte findest du in meinem Archiv.

Wie wäre es mit selbst gemachter Zitronen-Kräuterbutter?

Oder Bulgursalat mit getrockneten Tomaten?

Erdbeeren Mozzarella und Tomaten passen auch wunderbar zusammen.

Lass es dir schmecken und genieß die schöne Zeit!

Deine Juli

Dir schmeckt bestimmt auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Milan M.
    15/05/2018 at 11:09

    Hi. Super leckeres Gericht. Habe ich gleich ausprobiert. einfach nur lecker.
    Ein dickes Danke an der Stelle für das Rezept 🙂
    VG
    Milan

  • Antworten