Home/ Kuchen & Torten/ Weihnachten

Schokoladige Erdnuss-Karamell-Torte

Gilmore Girls #synchronkochen auf Instagram

Vor Kurzem wurde wieder zum #synchronkochen vom Rezeptebuch aufgerufen. Genauer gesagt wurde der baldige Neustart der Serie Gilmore Girls gefeiert. Ich muss gestehen, dass die Serie früher total an mir vorbeiging. Ich habe eigentlich alles Mögliche gesehen, aber Gilmore Girls war nicht dabei. Als ich davon hörte, dass sich die zwei Hauptdarstellerinnen in der Serie eigentlich nur von Kaffee, Pizza und anderem ungesunden Zeug ernähren, musste ich natürlich trotzdem beim #synchronkochen dabei sein. Kalorienbomben erschaffen kann ich. Deshalb gibt es für euch eine wunderbar schokoladige, cremige  Erdnuss-Karamell-Torte mit Quark.
schoko-karamell-erdnussbutter-torte-von-naschen-mit-der-erdbeerqueen-rezept

Ich hoffe, dass ihr Schokolade, Karamell und Erdnussbutter in Kombination genauso liebt wie ich!

Ja?!Dann ist die schokoladige Erdnuss-Karamell-Torte genau das Richtige für euch! Das Rezept sieht aufwendiger aus, als es ist. Es lohnt sich in jedem Fall und sie ist so klein, dass ihr sie sogar ganz alleine essen könnt oder zu zweit, aber auch zu viert, falls ihr überhaupt etwas davon abgeben wollt. Bei Fragen zum Rezept einfach schreiben.

schoko-karamell-erdnussbutter-torte-von-naschen-mit-der-erdbeerqueen-rezept-weihnachten

Rezept für eine schokoladige Erdnuss-Karamell-Torte

(für eine kleine Torte ca. 15cm Durchmesser)

Hilfsmittel

  • Verstellbare Springform (kleinste Einstellung ca. 15 cm)
  • Backblech & Backpapier
  • 3 x Butterbrotpapier oder Backpapier

Zutaten & Zubereitung der Böden

  • 100 g weiche Butter
  • 125 g Rohrohrzucker (weißer Zucker geht im Notfall auch)
  • 125 g weißer Zucker
  • 140 g stückige, gesalzene Erdnussbutter
  • 3 Eier M
  • 185 g Mehl
  • 50 g Schokodrops
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Rohrohrzucker und weißen Zucker dazugeben und 3 Minuten rühren.
  2. Danach werden die Eier einzeln dazugeschlagen. Nun gebt ihr die Erdnussbutter dazu und rührt sie ein.
  3. Zum Schluss kommen Backpulver, Mehl, 1 Prise Salz und Schokodrops in die Schüssel. Alles noch einmal gut verrühren und dann den Teig gleichmäßig als Rechteck (ca. 27cmx 35cm)auf ein Backblech mit Backpapier streichen.
  4. Bei 180°C 20 Minuten backen.
  5. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Während der Boden im Ofen ist, könnt ihr das Salzkaramell machen. Bald habt ihr es geschafft!

Zutaten & Zubereitung für das Salzkaramell

  • 14 g Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 1g Vanille gerieben
  • 100 g Zucker
  • 100 g Sahne
  1. Den Zucker gebt ihr in einen unbeschichteten Topf und stellt den Herd auf niedrige bis mittlere Hitze. Sobald der Zucker zu schmelzen beginnt, rührt ihr ihn mit einem Holzlöffel im Topf um. Ihr rührt so lange, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist und die Masse ein schönes helles braun hat. Das dauert ca. 5 Minuten.
  2. Nehmt nun den Topf vom Herd und rührt die Sahne langsam ein. Achtung das Ganze blubbert ziemlich. Alles gut verrühren und dann die Butter, Vanille und das Salz dazugeben. Verrührt alles gut, bis eine cremige Masse ohne Klumpen entstanden ist. Nun gebt ihr den Topf noch einmal für 3 Minuten bei niedriger Hitze auf den Herd und lasst die Masse kochen.
  3. Danach füllt ihr sie in ein Gläschen um. Das Salzkaramell hält sich ca. 3 Wochen im Kühlschrank und kann bei Bedarf in der Mikrowelle wieder flüssiger gemacht werden.
  4. Die Menge reicht für die Torte. Wenn ihr mögt, könnt ihr natürlich auch direkt die doppelte Menge machen. Salzkaramell kann man ja einfach zu allem essen 😀

Zutaten & Zubereitung für die Füllung

  • 250 g Quark 40%
  • 20g Puderzucker
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 50g Sahne
  • 50g gesalzene, stückige Erdnussbutter
  1. In einer Schüssel Quark und Puderzucker verrühren.
  2. Die gehackte Zartbitterschokolade in eine Schüssel geben. Wasser in einem Topf zum Sieden bringen und die Schokolade über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  3. Die Sahne erwärmen und zusammen mit der Erdnussbutter zur Schokolade geben, sobald diese geschmolzen ist. Mit dem Schneebesen glatt rühren. Beiseite stellen.

Zusammensetzen der Torte

  1. Die Springform stellt ihr auf die niedrigste Einstellung (bei mir 15cm). Nun stecht ihr aus dem Teigboden 3 Böden mithilfe der Springform aus. Falls das nicht geht, könnt ihr natürlich auch einen Teller ähnlicher Größe benutzen. Setzt die Form so an, dass ihr bestenfalls drei Böden aus dem Teig ausstechen könnt. Falls das nicht funktioniert, könnt ihr auch einfach als ersten Boden den restlichen Teig zerbröseln und festdrücken.
  2. Wenn ihr drei Böden ausgestochen habt, nehmt ihr einen davon und legt ihn auf einen kleinen Teller. Falls ihr nur zwei Böden aus dem Teig erhalten habt, zerbröselt ihr einen Teil der Teigreste, legt die Springform auf einen Teller und gebt die Teigbrösel hinein. Wenn ihr diese festdrückt, erhaltet ihr auch einen Boden. Er sollte ca. 1,5 cm hoch sein. Aber die erste Variante ist besser.
  3. Wir gehen jetzt wieder davon aus, dass ihr drei Böden erhalten habt. Legt nun die Springform noch nicht ganz festgezurrt um den Boden. Das Butterbrotpapier faltet ihr in der Mitte zusammen. Damit kleidet ihr die Innenseite der Springform aus (siehe Foto). Das ist ein wenig nervig, aber mit Geduld klappt es. Wenn ihr mit dem Butterbrotpapier die gesamte Innenseite der Springform eingekleidet habt, zurrt ihr vorsichtig den Ring zusammen, bis er auf kleinster Stufe ist.
  4. Nun gebt ihr die Hälfte der Schoko-Erdnussbutter-Füllung auf den Boden und verstreicht sie gleichmäßig darauf. Danach folgt die Hälfte der Quarkmasse. Darüber verteilt ihr ca. 1 EL Salzkaramell. Falls dieses schon zu fest sein sollte, könnt ihr es kurz in der Mikrowelle flüssiger machen. Anschließend legt ihr den nächsten Tortenboden auf die Quarkcreme. Die nächste Schicht der Torte macht ihr wie die vorherige. Zum Schluss setzt ihr den letzten Boden auf die Quarkmasse. Die Torte stellt ihr bis zur weiteren Verarbeitung die Tiefkühltruhe oder in den Kühlschrank.

Zutaten & Zubereitung der Schokoladencreme  & Guss

  • 100g Vollmilchschokolade
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 100ml Sahne
  • 50g Erdnussbutter
  • 50g Zartbitterschokolade (Guss)
  • 20g Butter (Guss)
  1. Erwärmt die Sahne und gebt sie zusammen mit der gehackten Schokolade in eine Schüssel. Diese erwärmt ihr über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze, bis sich Schokolade und Sahne verbunden haben. Zum Schluss rührt ihr die Erdnussbutter unter.
  2. Zur Seite stellen, bis die Schokoladencreme Zimmertemperatur erreicht hat. Sobald sie abgekühlt ist, sollte sie dickflüssig sein. Damit bestreicht ihr die Torte gleichmäßig  von allen Seiten.
  3. Danach erstellt ihr einen Guss aus 50g gehackter Zartbitterschokolade und 20g Butter, indem ihr beides wieder über dem Wasserbad schmelzt. Den Guss könnt ihr entweder großflächig auf der Torte verteilen oder im Stil eines Drip Cakes (einfach mal googlen, dann sehr ihr wie man das macht) verteilen. Zum Schluss mit dem restlichen Salzkaramell und Dekoration garnieren.schokoladige Erdnuss-Karamell-Torte

Und hier ist noch die Liste der anderen Teilnehmer. Die wunderbare Rezepte für das Synchronkochen gezaubert haben. Es war toll mit euch!

NINAmanie – Brownies
Pfefferbeeren – Asiapfanne
Kleiner Kuriositätenladen – Hähnchen süß-sauer
Cuisine Violette – Triple Chocolate Brownie
Cooking Worldtour – Pop Tarts
Chiliblüten – Tortillatorte
Jankes*Soulfood – Herzhafte Pop Tartes
Marlene’s sweet things – Vanille Donuts
lecker macht laune – Zweierlei Pizza à la Gilmore – Meatball und Salami Pizza
Kochblog Action – Pop Tartes mit Nutella und Apfelmarmelade
nur mal kosten – Gebratene Asia Nudeln
Die Sonntagsköchin Pop Tarts mit Erdnussbutter Karamell Creme
nikes herz tanzt – donuts und heiße Schokolade
The Culinary Trial – Cherry Danish, Veggie Tacos, Sweet Potatoe Fries und Miss Patty’s Punch
Delicious Stories – Birnen-Speck-Pizza
Uhiesig – Kassler Wraps & Apple-Crumble
Kleines Kulinarium -Mac & Cheese
Dynamite Cakes – Monkey Bread mit Zimtbutter
Ein Häppchen Liebe – Kürbispancakes mit Zimtbutter

Habt ihr schon einmal beim #synchronkochen vom Rezeptebuch mitgemacht?

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dir schmeckt bestimmt auch

11 Kommentare

  • Antworten
    Inger
    28/11/2016 at 23:46

    Hallo, das Rezept klingt ja so was von lecker. Und die Idee mit dem Gilmore Girls synchronkochen klingt so genial. Sookie hätte kein besseres Rezept kreieren können. Lg, inger

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      29/11/2016 at 16:58

      Hallo Inger, danke dir. Ich bin erst bei Folge 5 aber inzwischen weiß ich sogar, dass Sookie ziemlich leckere Dinge kreiert 😀
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Elsa
    27/11/2016 at 20:12

    Ohhhh…was ein schönes Rezept. Das sieht soo lecker aus. Um Salzkaramell schleiche ich auch schon ne ganze Weile herum, vielleicht probier ich das mal aus 🙂
    Sei ganz lieb gegrüßt und danke nochmal für den Tipp mit den Social Media Buttons. Ich habs jetzt repariert 😉

    Liebste Grüße
    Elsa

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      27/11/2016 at 21:22

      Ohja mach das Salzkaramell ist eigentlich ganz schnell gemacht und man will es einfach zu allem essen 😀 Ich finde das immer nett, wenn man Hinweise bekommt. Mir hat ewig keiner gesagt, dass meine Kommentarfunktion nicht funktioniert…
      Liebe Grüße,
      Juli

  • Antworten
    Laura
    27/11/2016 at 20:08

    Was für ein tolles Rezept! Die Torte sieht super lecker aus.
    Ich bin mit meinem Blog auf WordPress umgezogen und würde mich freuen, wenn du bei mir vorbei schaust und mir ein Feedback da lässt.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      27/11/2016 at 21:23

      Hi Laura, danke für das Kompliment 🙂
      Ich schau gerne mal vorbei.
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Sophia
    25/11/2016 at 19:50

    boah, sieht die aber gut aus ! ok, sicherlich nicht das Idealrezept für eine Diät, aber das will ja auch keiner :-)- eine richtige Hammertorte hast du da kreiert !!

    love
    sophia

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/11/2016 at 17:16

      Diät brauchen wir nicht 😀 Gerade jetzt zur Weihnachtszeit 😛
      Danke dir Sophia
      Liebe Grüße,
      Juli

  • Antworten
    Monkey Bread zum Gilmore Girls Revival - DynamiteCakes.de
    25/11/2016 at 13:25

    […] Pizza a la Gilmore Marlenes Sweet Things mit Vanilledonuts Naschen mit der Erdbeerqueen mit einer schokoladige Erdnuss-Karamell-Torte nikes herz tanzt mit Donuts & Hot Chocolate NINAmanie mit Brownies nur mal kosten mit […]

  • Antworten
    nike
    25/11/2016 at 11:07

    bei der kombi kann man ja nur schwach werden. ein wahrgewordener traum! <3

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/11/2016 at 17:15

      Danke dir 🙂 Finde ich auch!
      Liebe Grüße

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: