Home/ Snacks & Kleingebäck & Dessert

Herzhafte und süße Buchweizenwaffeln #Leserwunsch

Rezept für Waffeln mit Buchweizenmehl herzhaft und süß. Glutenfreie Waffeln backen. Für alle, die Waffeln lieben und den besonderen Geschmack von Buchweizenmehl mögen. Glutenunverträglichkeit.

Herzhafte und süße glutenfreie Waffeln

Mein Waffeleisen lebt zusammen mit Backformen, Müllbeuteln, Kochbüchern, Staubsaugerbeuteln, Werkzeug und vielen anderen Dingen in unserem riesigen Wandschrank im Flur. Wenn ich diesen Schrank nicht hätte, dann hätten wir ein ernsthaftes Problem. Dort ist einfach alles verstaut, was in unserer 4qm2 Küche, im Keller und im Rest unserer Wohnung keinen Platz findet.

Gäste dürfen in diesen Schrank auf keinen Fall reinschauen! Und ich selbst will auch nicht reinschauen, weil ich immer Angst haben muss, dass mir etwas entgegenfliegt.  Das Waffeleisen fühlt sich darin eigentlich ganz wohl. Es steht dort sicher in seinem Karton und wartet, bis ich es mal wieder anwerfe.

#Leserwunsch – glutenfreie Buchweizenwaffeln

Das ist letztes Wochenende geschehen, weil ich einen Leserwunsch erfüllen wollte. Glutenfreie Waffeln sollte es geben. Ich habe zwar keine Glutenunverträglichkeit, aber den Wunsch meiner Leserin auf Instagram wollte ich natürlich trotzdem erfüllen. Bestens dafür geeignet erschien mir Buchweizenmehl, weil es einen intensiven Geschmack hat und sich dadurch sowohl für herzhafte, als auch für süße Waffeln eignet. Buchweizen stammt übrigens aus der Familie der Knöterichgewächse und hat absolut nichts mit Weizen zu tun, anders als sein Name vermuten lässt.

Die Zubereitung ist so einfach, wie bei normalen Waffeln und das Mehl könnt ihr in der bekannten Drogerie unseres Vertrauens oder in Bio- und Reformmärkten kaufen. Lasst euch also nicht abschrecken! Die Waffeln sind ultra lecker.

Wir haben die deftige Variante mit Schinken, Käse und Karottensalat gegessen. Die süße Variante war gestapelt mit Schmand, Kokosblütensirup, geschmolzener Schokolade und Beeren der Hammer.

Glutenfreie Buchweizenwaffeln herzhaft und süß

Waffelteig Grundrezept Zutaten

  • 200g weiche Butter
  • 6 Eier
  • 100g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400g Buchweizenvollkornmehl
  • 400ml Milch
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Salz

Zusätzlich für die herzhafte Variante

  • 40g geriebenen Käse
  • Schinken in Scheiben
  • Schmand, Frischkäse oder ähnliches
  • Kresse
  • Salat nach Belieben

Zusätzlich für die süße Variante

  • 70g Honig
  • Beeren nach Belieben
  • Schokoladensoße oder geschmolzene Kuvertüre
  • Honig oder Kokosblütensirup
  • Schmand

Zubereitung

  1. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen.
  2. Die Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen, danach die Eier einzeln dazugeben und unterrühren.
  3. Honig und Salz dazugeben und anschließend die Milch vorsichtig unterrühren.
  4. Jetzt nach und nach das Mehlgemisch dazugeben, bis ein glatter Teig entsteht.
  5. Wenn ihr herzhafte und süße Waffeln essen wollt, müsst ihr den Teig jetzt halbieren. 500g jeweils.

Herzhafte Teigvariante

  1. 40g geriebenen Käse, Salz, Pfeffer und zwei klein geschnittene Scheiben Schinken unterrühren.
  2. Waffeleisen einfetten und Waffeln knusprig backen.
  3. Dazu könnt ihr wahlweise Schmand, Kresse, gebratenen Schinken und Salat essen.

Süße Variante

  1. In die andere Teighälfte gebt ihr 70g Honig und backt die Waffeln ebenfalls knusprig.
  2. Dazu könnt ihr, wenn ihr mögt, Schmand, Beeren oder andere Früchte, Schmand und Honig essen.

Rezept für Waffeln mit Buchweizenmehl herzhaft und süß. Glutenfreie Waffeln backen. Für alle, die Waffeln lieben und den besonderen Geschmack von Buchweizenmehl mögen. Glutenunverträglichkeit.

Newsletter

Ich habe übrigens endlich einen Newsletter eingerichtet, juhuu. Wenn ihr also neue leckere Rezepte und Neuigkeiten in euer Email-Postfach haben wollt, könnt ihr auch wie gewohnt an der rechten Seite des Blogs eintragen. Oder direkt hier eintragen.

 

18 Kommentare

  • Antworten
    Ravina
    22/02/2017 at 17:11

    Wow ein wirklicher Traum, das sieht wirklich lecker aus *_* Vor allem durch deine gute Bilder kriegt man gleich Hunger und würde sie gerne sofort selber machen. 😀 Danke für das Rezept 🙂

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      24/02/2017 at 9:28

      Hi Ravina, freut mich, dass sie dir Hunger machen. So soll es sein 🙂
      Willst du sie ausprobieren? Falls ja, freue ich mich immer über Bilder 🙂

  • Antworten
    The inspiring life
    21/02/2017 at 21:05

    Wahh die sehen sooo lecker aus.
    Na toll, jetzt habe ich um 21 Uhr Lust auf Waffeln 😀

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      21/02/2017 at 21:22

      Haha, sorry. Man sollte sich um die Uhrzeit keine Foodblogs mehr anschauen oder auf Pinterest leckere Gerichte pinnen. Das ist fatal ^^

  • Antworten
    Malene
    21/02/2017 at 20:03

    Diese Waffeln Juli sind ja der Hammer!!! Mal abgesehen von deinen tollen Bildern klingt das Rezept echt klasse. Und ich würde mich direkt für die süße Variante entscheiden 🙂 Ich will schon so lange einmal wieder Waffeln backen und finde einfach keine Gelegenheit 😉 Dabei habe ich mit gerade ein neues Waffeleisen gekauft 🙂
    Liebe Grüße
    Malene

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      21/02/2017 at 21:18

      Hallo Malene
      daaaanke. Ich freu mich, dass sie dir gefallen. Ich werde meine Waffeln jetzt immer so gestapelt essen, das ist so gut 😀
      Du solltest dringend mal das Waffeleisen anwerfen 🙂
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Susan
    21/02/2017 at 17:00

    Hallo Juli,
    Ich bin ja eher auf der herzhaften Seite, als auf der Süßen und mit diesem Rezept triffst du genau meinen Geschmack. Buchweizenmehl benutze ich auch sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Susan

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      21/02/2017 at 21:19

      Hi Susan,
      was isst du denn immer dazu, wenn du sie herzhaft isst?

  • Antworten
    Christine Nowak
    21/02/2017 at 14:20

    Na toll… Jetzt hab ich Lust auf Waffeln… 🙂 Aber das Wetter macht soooo trääääge. Ich werde morgen alle Zutaten besorgen und mich ran machen!!!

    Wenn sie so lecker sind, wie sie aussehen… <3 Danke dir für dieses Rezept!

    LG Tine von https://frauensache.wordpress.com/

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      21/02/2017 at 21:20

      Hi Tine,
      also ganz frisch sind sie am besten und schon dick mit allen Zutaten drauf 😀

  • Antworten
    Steffi
    21/02/2017 at 13:24

    Oh, die Waffeln auf dem Foto sehen so lecker aus. Und so einen ähnlichen Schrank hab ich auch…oh Schreck. Nach diesem tollen Rezept, werde ich mich jetzt auch mal wieder heranwagen, ihn öffnen und mein Waffeleisen rausholen…
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      21/02/2017 at 21:20

      Hi Steffi,
      wahrscheinlich hat jeder so einen Schrank. Außer die Minimalisten unter uns 😀
      Wenn du genügend Waffeln machst, lohnt sich das herauskramen auch.

      Liebe Grüße

  • Antworten
    Nina
    20/02/2017 at 8:55

    Beide Varianten sehen super aus und ich habe sogar noch Buchweizenmehl zu Hause. Früher habe ich ja Waffeln und auch nur Süß gegessen aber mittlerweile auch herzhaft und ich ärgere mich, dass ich die herzhaften Varianten nicht schon viel früher ausprobiert habe.
    LG
    Nina

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      20/02/2017 at 22:49

      Hi Nina,
      was hast du denn sonst noch so aus Buchweizenmehl gemacht, wenn du es schon da hast?
      Herzhaft mag ich sie inzwischen auch sehr gerne, bin aber auch erst durch meinen Freund darauf gekommen 🙂

  • Antworten
    Sandra / sandrasstrickstuecke
    19/02/2017 at 21:29

    Mmh, das sieht toll aus. Wir waren heute auswärts Waffeln essen, doch Zuhause ist es doch genauso schön … Ich merke mir dein Rezept auf jeden Fall! Vielen Dank!
    Grüße
    Sandra

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      20/02/2017 at 22:49

      Hi Sandra,
      ich mag es zu Hause auch sehr gern. Wenn man nicht mehr kann, dann isst man einfach am nächsten Tag weiter 😀
      Hier in Münster haben wir auch eine Waffelschmiede, die richtig krasse Waffeln machen. Mit ganz vielen Toppings, aber das ist mir fast zu viel.

      Liebe Grüße

  • Antworten
    Kiki Johnson
    18/02/2017 at 17:41

    Oh du meine Güte, wie lecker deine Waffeln aussehen! Ich nehme gleich beide Varianten, bitte. Ein Traum!
    Vlg aus Kanada
    Kiki

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      18/02/2017 at 18:37

      Hi Kiki, wohnst du dauerhaft in Kanada?
      Danke für deinen Kommentar 🙂 Freut mich, dass sie dir gefallen.
      Liebe Grüße

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: