Home/ Kuchen & Torten

Für den Kaffeetisch: Johannisbeerkuchen mit Frozen Joghurt

Könnt ihr euch auch so über die kleinen Dinge freuen? Jeden Morgen sehe ich Kornblumen mitten in der Stadt. Sie wachsen an der unmöglichsten Stelle. Nämlich dort, wo zwei Straßenpoller die Zufahrt zu einer Schule versperren. Und jeden morgen freue ich mich so über diese blauen Blümchen. Die Sommerzeit ist einfach toll! Blumen, die in den schönsten Farben in den Gärten wachsen, frische Kräuter im eigenen Garten, für Münsteraner Verhältnisse viele Sonnenstrahlen und wenig Regen 😀 und eine riesige Auswahl an Beeren, aus denen man allerhand köstliche Kuchen und andere Rezepte kreieren kann.

Kuchen und Dessert in einem: Johannisbeerkuchen mit Frozen Joghurt

Dass ich ein großer Beerenfan bin, ist ja kein Geheimnis mehr 😉 Aber nicht nur die Erdbeere hat es mir angetan, auch Blaubeeren und Johannisbeeren mag ich sehr. Mit gefällt besonders die leicht säuerliche Note, die so gut mit Süßspeisen harmoniert. Deshalb sind gestern Johannisbeeren in meinen Einkaufskorb gewandert, die direkt in einer nächtlichen Freitagsbackaktion in einen Johannisbeerkuchen umgewandelt worden sind. Um das abendliche Dessert perfekt zu machen, gab es dann noch spontan Frozen Joghurt dazu. Frozen Joghurt könnt ihr ganz einfach selbst machen und nach Belieben mit Gewürzen und anderen Zutaten pimpen.

Johannisbeerkuchen backen. Einfaches Rezept mit Rührteig in einer Springform gebacken.

Wie macht man Frozen Joghurt selbst?

Das Grundrezept für Frozen Joghurt ist simpel: 500g Joghurt, 40g Puderzucker und etwas Zitronensaft. Zusätzlich nach Wahl: Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Vanille hinzu. Für eine gehaltvollere Variante: 200 ml aufgeschlagene Sahne ( wie im Rezept für meinen Frozen Joghurt mit Salzkaramell und Blaubeeren) oder Frischkäse dazugeben.   Übrigens: Ihr braucht nicht unbedingt eine Eismaschine. Zwar wird der Frozen Joghurt damit vielleicht etwas cremiger, aber einfach per Hand zusammengerührt und im Eisfach in einer Auslaufform gekühlt, wird er auch lecker.

Gabs bei euch schon selbst gemachten Frozen Joghurt?

  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Ein einfaches Rezept für einen Rührkuchen mit Johannisbeeren und selbst gemachtem Frozen Joghurt


Der Kuchen wird in einer Springform gebacken. Für den Frozen Joghurt braucht ihr nur eine Schale, die ins Gefrierfach gestellt werden kann.

Zutaten

  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 2 Eier M
  • 1 Prise Salz
  • 200g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • ca. 150g Johannisbeeren
  • 1 Vanilleschote
  • 500g Joghurt
  • 40g Puderzucker
  • Die eine Hälfte der Vanilleschote
  • Wahlweise Zimt und Kardamom

Anweisungen

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Butter und Zucker mit einem Mixer cremig rühren. Die Eier und die Prise Salz dazugeben. Die Vanilleschote halbieren, eine Hälfte auskratzen und zum Teig geben.
  3. Mehl und Backpulver zugeben und solange mixen, bis alle Zutaten gut verbunden sind.
  4. Eine Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig gleichmäßig darin verteilen.
  5. Die Johannisbeeren waschen und abzupfen. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  6. Für den Frozen Joghurt einfach nur den Joghurt, Puderzucker und die andere Hälfte der Vanilleschote mischen. Zimt und Kardamom nach Belieben zugeben. Für ca. 2 Stunden ins Gefrierfach geben. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

Ihr findet mich auf Pinterest und könnt das Rezept gerne für später pinnen.
Johannisbeerkuchen backen

Wann haben Johannisbeeren eigentlich Saison?

Wer keinen eigenen Johannisbeerstrauch im Garten hat, fragt sich vielleicht, wann die säuerlichen Beeren in den Supermärkten und auf dem Markt gekauft werden können.

Rote Johannisbeeren können  ab Mitte Juni bis Ende Juni bis in den August hinein geerntet werden.

Wie schmecken Johannisbeeren und für was kann man sie verwenden?

Rote Johannisbeeren schmecken frisch und sauer. Als Gelee verarbeitet, passen sie wunderbar aufs morgendliche Butterbrot oder verwendet sie statt Erdbeeren in der Crepetorte. Aber auch frisch im Müsli oder natürlich im Johannisbeerkuchen verbacken schmecken sie wunderbar. Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Weitere Backrezepte, die auch mit Johannisbeeren schmecken:

 

Lasst es euch gut gehen! Erdbeerige Grüße eure Juli

Dir schmeckt bestimmt auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Katrin testet für Euch
    09/07/2017 at 11:13

    Hallo Juli,

    ich habe vor kurzem Johannisbeeren zu Marmelade verarbeitet und musste die Kerne entfernen *mmmh war nicht der Hit, aber im Kuchen, da kann ich sie ja drin lassen – Klasse und Danke für Dein Rezept !

    LG und schönen Sonntag
    Katrin

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      11/07/2017 at 7:30

      Hi Katrin,
      tatsächlich finde ich die Kerne in der Marmelade auch nicht so schlimm.
      Am spätestens, wenn dann einer im Zahn hängen bleibt, nervt es 😀
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich wünsche dir eine schöne Woche.

  • Antworten
    Alexandra
    08/07/2017 at 22:42

    Liebe Juli, da kriege ich direkt Lust auf ein spätes Dessert! Das Rezept klingt wunderbar und ich habe Johannesbeeren tatsächlich noch nie verarbeitet, sondern früher nur vom Strauch genascht. Mit Frozen Joghurt dazu kann der Sommer spätestens jetzt starten! Vielen Dank für das Rezept und die – wie immer – tollen Fotos!
    Liebe Grüße
    Alex

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      09/07/2017 at 10:04

      Hi Alex,
      einen Strauch hatten wir früher auch, aber ich habe sie auch immer so gerne als Gelee gegessen.
      Danke dir für deinen lieben Kommentar 🙂
      Mach dir einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße
      Juli

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: