Hauptspeisen/ Home

Für Fans von Paprika: Reis und Paprika mit Feta gefüllt mit Hack

Na? Fans von Paprika hier? Team rot, gelb oder grün? Gibt es eigentlich irgendjemanden, der bei Paprika am liebsten die grüne Version isst? Ich mag die Grünen eigentlich ganz gerne, weil sie so schön herb sind. Aber sie kommen selten bei uns auf den Tisch, weil mir Paprika im Magen liegen. Für Reis und überbackene Paprika mit Feta gefüllt mit Hack mache ich eine Ausnahme. Wenn ihr Fans von Reis, Paprika, Fetakäse und Hackfleisch in Kombination seid und keine Lust auf schwere Rezepte habt, könntet ihr hier gerade das richtige Rezept gefunden haben. Einfacher geht es nicht! Wir haben direkt die doppelte Menge gemacht, weil morgen noch etwas mit auf die Arbeit genommen wird.

Rezept für überbackene Paprika mit Feta, Hackfleisch und Reis

Bohnenkraut – mein neuer Küchenbegleiter

Kennt ihr Bohnenkraut? Ich seit diesem Frühjahr schon. Vorher hat es mich nicht die Bohne interessiert…haha…bei einem unserer Erkundungsgänge im Gartenmarkt des Vertrauens fiel es mir in die Hände und ziert seither mein Palettenbeet im Garten. Was kann ich froh sein, dass es nun dort wächst! Es überlebt nicht nur die Sonne sehr gut, sondern auch mein nicht so richtig vorhandenes Talent für Pflanzen. Und das Beste: Es schmeckt auch noch grandios.

Übrigens: Bohnenkraut mag auch kleine Töpfe und Kästen und ist deshalb auch ein tolles Würzkraut für euren Balkon. Josefle oder auch Wein-, Pfeffer-, Wurstkraut, Gartenquendel, Sommersaturei und Bergbohnenkraut passt zwar wunderbar zu Bohnen, schmeckt aber auch zu vielen anderen Gerichten gut. Ich werfe es derzeit einfach überall rein, weil es einfach einen besonderen Geschmack hat. Probiert es mal aus!  Josefle ist ein schmackhafter Begleiter für die überbackene Paprika mit Feta, also ab in den Gartenmarkt. Und jetzt: lasst es euch schmecken!Rezept für überbackene Paprika mit Feta, Hackfleisch und Reis. Einfaches Rezept

Ein einfaches, leichtes Paprikarezepte mit Hackfleisch, Feta und Reis.

Zutaten

  • 4 Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel, 1 Karotte, etwas Stangensellerie
  • 350g Hackfleisch
  • 400g Dosentomaten
  • ca. 2 große Tassen Reis
  • 1 Packung Fetakäse
  • Tomatenmark
  • 50ml Sahne oder Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver oder besser Paprika de la Vera
  • Optimal: Bohnenkraut

Anweisungen

  1. Den Reis abkochen.
  2. Das Hackfleisch scharf anbraten.
  3. Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Stangensellerie fein hacken und zum Hackfleisch geben, sobald es durchgebraten ist. Kurz mitdünsten. Danach 2 EL Tomatenmark zugeben, unterrühren und kurz rösten lassen. Dann mit Milch oder Sahne ablöschen (muss aber nicht unbedingt).
  4. Die Dosentomaten und 200 ml Wasser zugeben. 2 TL Gemüsebrühe und 1 TL Paprika de la Vera oder Paprikapulver zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und köcheln lassen, bis der Reis fertig ist.
  5. Die 4 Paprika halbieren. Den gekochten Reis in eine Auflaufform schichten, einen Teil der Soße darübergeben. Die Paprika darauf legen und mit dem restlichen Hackfleisch füllen. Fetakäse drüberstreuen und ca. 15 Minuten im Ofen bei 20°C backen, bis der Käse braun wird. 6.Vor dem Servieren mit Bohnenkraut bestreuen.

Rezept für überbackene Paprika mit Feta, Hackfleisch und Reis

Dir schmeckt bestimmt auch

Keine Kommentare

Antworten

%d Bloggern gefällt das: