Home

Versunkener Rhabarber – Streuselkuchen nach Art der Mama

Was macht man, wenn man eine Idee für einen Kuchen bildlich vor Augen sieht, aber nicht genau weiß, wie man das Rezept umsetzen soll? Man ruft die Mama an. Ich wollte einen trockenen Kuchen backen, bei dem die Früchte im Teig eingesunken sind. Meine Mama hat diese Variante früher mit Äpfeln gemacht, deshalb wusste ich, dass mir mein wandelndes Backbuch aka Mama weiterhelfen kann.

Rhabarberkuchen nah

Ich finde es faszinierend, wie Mütter so viele Rezepte in ihrem Kopf gespeichert haben. Das Ganze scheint auch eher unbewusst abzulaufen.  Als ich sie anrief, meinte sie zu mir: „ Hmm, da müsste ich eigentlich mal zu Hause nachschauen. Aber nimm mal 250g davon, so und so viel Eier… Mit diesen Zutaten müsste es eigentlich funktionieren.“

Rhabarberkuchen von oben

Rhabarberkuchen mit Tulpen und Tasse

Danke Mama! Es hat funktioniert und es schmeckt wunderbar. Das wandelnde Rezeptbuch hat gesprochen und es ist ein schmackhafter Rhabarberkuchen dabei herausgekommen. Statt Äpfeln wollte ich Rhabarber nehmen, weil ich die Kombination aus süß und sauer unglaublich lecker finde.

Passend zum #ichbacksmir Thema von Clara gibt es einen trockenen, aber dennoch saftigen Kuchen zum Mitnehmen. Perfekt für das Picknick zur ersten Maiwanderung. Wenn das Wetter nicht mitspielt, müsst  ihr das Picknick eben in eurem Wohnzimmer veranstalten.

Rezept für einen eingesunkenen Rhabarberkuchen mit Streuseln

  • 4 Rhabarberstangen
  • 200g Butter
  • 175g Zucker
  • 100g Speisestärke
  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver

Für die Streusel

  • 100g Mandeln mahlen
  • 50g kalte Butter
  • 80g Mehl
  • 4 Esslöffel Vanillezucker

Zubereitung

Den Rhabarber schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Vier gehäufte Esslöffel Vanillezucker dazugeben und vermischen. Zur Seite stellen. 100g Butter für ca. 3 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle geben, um braune, schmackhafte Butter zu erhalten. Je nach Mikrowelle kann die Zeit variieren. Wenn sie nach vier Minuten noch nicht braun ist, einwach noch ein paar Sekunden weiter in der Mikrowelle lassen und immer wieder nachprüfen, ob sie braun geworden ist. Aber Achtung: Nicht die Finger verbrennen!

Die restliche Butter mit dem Mixer cremig schlagen, Zucker, Vanillezucker und die braune Butter dazugeben und gut verrühren. 2 Eier und 3 Eigelb unterrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke in einer Schüssel vermischen und langsam unter Rühren zu den anderen Zutaten geben. Den Backofen auf 180° vorheizen.

Eine 26er Springform einfetten und den Teig hineingeben. Die Rhabarberstückchen gleichmäßig auf die Teigoberfläche geben. Alle Streuselzutaten mischen und mit den Händen zu Streuseln verkneten. Auf die Rhabarberstücke geben. Für 40 Minuten backen.

 

Dir schmeckt bestimmt auch

6 Kommentare

  • Antworten
    mindyb69
    01/05/2016 at 18:56

    Nice blog and great pics, thanks

  • Antworten
    Casa Selvanegra
    30/04/2016 at 23:26

    Oh schaut toll aus!
    xo & liebste Grüße, Sina
    http://CasaSelvanegra.com

  • Antworten
    tastesheriff
    29/04/2016 at 9:55

    Hach – Rhabarberkuchen geht einfach immer!
    Toll, dass du mit deinem Rezept dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      29/04/2016 at 9:59

      Ohhh, hallo Clara, schön, dass du zu mir gefunden hast 🙂 Und ja Rhabarber geht immer 🙂 Danke für deine Aktion. Liebe Grüße,
      Juli

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: