Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl

Wenn ich unter der Woche aus dem Bett krabble, schaffe ich es mit Mühe und Not mich fertigzumachen und zum Zug zu rennen. Denn meist trödel ich so lange rum und komme dann doch wieder zu spät los. Das ist dann quasi mein Morgensport.

Mein Müsli esse ich deshalb meist bei der Arbeit oder trinke nur einen großen Kaffee mit aufgeschäumter Milch. Schön gefrühstückt wird dann am Wochenende. Gerne mit leckerem Brot, Brezeln oder Pancakes. Bist du auch ein Pancake-Fan? Falls ja, ist das folgende Rezept genau das Richtige für dich. Ich habe nämlich ein Rezept für Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl für dich.

Buttermilch Pancakes mit Blaubeeren, Bananen und Co.

Du willst deine Buttermilch Pancakes noch etwas pimpen? Dann leg auf eine Seite Blaubeeren, Apfelscheiben oder Bananenscheiben. Das schmeckt super gut. Vor allem Blaubeeren habe es mir angetan <3

Dazu gibt es dann noch Ahornsirup, Honig oder Kokosblütensirup und ich bin im siebten Frühstückshimmel. Oder du isst einfach selbst gemachte Marmelade dazu.

Wie wäre es beispielsweise mit selbst gemachter Blaubeermarmelade?

 

Rezept Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl. Einfache Pancakes mit Dinkelmehl jetzt nachbacken.

Was ist der Unterschied zwischen Pancakes und Pfannkuchen?

Ich bin kein Pancakeexperte. Ich weiß, dass Pancakes die kleine und fluffigere Variante von Pfannkuchen sind. Wenn du Pancakes in der Pfanne brätst, bilden sich irgendwann Bläschen auf der Oberseite. Der Pancake wird immer höher und ist im Innern richtig schön fluffig, was durch die Zugabe von Natron und Backpulver erreicht wird.

Rezept Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl. Einfache Pancakes mit Dinkelmehl jetzt nachbacken.

Oder auch durch das fleißige Schlagen von Eiweiß. Aber darauf hatte ich keine Lust, deshalb die Variante mit Backpulver und Natron. Der Teig von Pancakes ist auch etwas dickflüssiger als Pfannkuchenteig.

Ich mag sie auf jeden Fall sehr gern, weil sie gestapelt so schön aussehen und zwischen jede Schicht leckere Süßigkeiten gestrichen werden können. Dann mit der Gabelspitze ein Stückchen abschneiden und das Frühstück ist perfekt. Nomnomnom! Probier es mal aus 🙂

Rezept Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl

Zutaten Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl

  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 EL geschmolzene Butter
  • 400 ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 30 g Rohrzucker (Oder normaler weißer Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver und 1/2TL Natron (Natron kannst du zur Not auch weglassen)
  • Butter und Öl
  • Wahlweise Blaubeeren, Bananen oder Äpfel zum einbacken

Zubereitung Buttermilch Pancakes mit Dinkelmehl

  1. Die geschmolzene Butter, Eier und Buttermilch in einer Schüssel verrühren.
  2. Mehl, Zucker, Salz, Natron und Backpulver mischen und zum Eier-Buttermilch-Gemisch geben. Ebenfalls unterrühren. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Eine Pfanne mit etwas Öl und Butter erhitzen. Den Teig mit einem Schöpflöffel in die Pfanne geben. Die Herdplatte auf mittlere Hitze regulieren. Falls du Früchte einbacken magst, gibst du nun Blaubeeren, Bananen- oder Apfelscheiben auf den feuchten Teig und wartest, bis sich Bläschen an der Oberfläche bilden. Dann erst die Buttermilch Pancakes wenden.
  4. Zu den Buttermilch Pancakes passt Marmelade, Kokosblütensirup, Ahornsirup, Schokostreusel, Honig, Apfelmus, Fruchtsirup und alles, auf das du noch so Bock hast 😀

Rezept ausprobiert? Zeig mir gerne ein Foto oder markiere mich

PS: Du hast oder willst das Rezept ausprobieren? Dann lass es mich gerne wissen! Ich freue mich drüber, wenn du hier auf dem Blog, auf Instagram kommentierst. Wenn du das Rezept nachgekocht hast, freue ich mich auf ein Foto mit dem #naschenmitdererdbeerqueen. Dann finde ich deine Kreation auch! Danke und nun viel Spaß beim Braten.

Dir schmeckt bestimmt auch

1 Kommentar

  • Antworten
    Herr Grau
    03/09/2018 at 22:40

    Ich würde Dinkelmehl eigentlich nicht für Süßgebäck empfehlen. Gerade Eierspeisen wie Crepe, Pancakes oder Kaiserschmarrn sind der eine Punkt, wo das ganz hundsnormale 405er Weizenmehl eine bessere Figur macht. Ansonsten gebe ich immer noch einen Schuss Vanille in den Teig… Die Pancakes werden so schon sehr lecker. Wer aber die allerbesten Pancakes aller Zeiten haben will, der braucht Sauerteig:
    https://lookalivecontest.wordpress.com/2017/11/02/extra-belohnung-fuer-brotbaecker-sourdough-pancakes/

  • Antworten

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere