Home Hauptspeisen Ein vegetarisches Weihnachtsmenü und märchenhafte Familienzeit (Anzeige)

Ein vegetarisches Weihnachtsmenü und märchenhafte Familienzeit (Anzeige)

von Erdbeerqueen

In der schönsten Zeit des Jahres ist Familienzeit das Wichtigste für mich. Und die genieße ich am Liebsten bei einem leckeren Essen und bei gemeinsamen Ausflügen. Fast wie im Märchen „Tischlein deck dich“ zaubern wir mehr und mehr Leckereien und mindestens zwei Kuchen pro Tag auf den Tisch 😉 und essen, bis wir uns nicht mehr bewegen können. Damit du dir und deiner Familie auch viele Leckereien für Weihnachten zubereiten kannst, habe ich heute sogar drei Rezepte für dich. 

Eine Vorspeise, ein Hauptgericht und ein Dessert. Freu dich auf vegetarische Bratlinge mit Kürbis, Pilzsoße und Nudeln und auf einen Quarknachtisch mit Kaki und Spekulatius. Und es gibt sogar noch eine märchenhafte Überraschung. Mit etwas Glück kannst du nämlich Karten für die neue Erlebnisausstellung Märchenwelten gewinnen.

Seit meinem Auszug bei meinen Eltern vor circa 11 Jahren beginnt Weihnachten immer mit einem kleinen Abenteuer. Das ist inzwischen Tradition. Ewige Zugfahrten mit Verspätungen und Zugausfällen nach Heidelberg. Zu viert im Auto inklusive geräucherter Pute auf der Rückbank im Schneesturm in die Schweiz. Mit den coolsten Mitfahrgelegenheiten und einer Ladung Geschenke im Koffer in die Nähe von Dresden fahren und endlich meine Familie wieder in die Arme schließen.

Familienzeit ist die schönste Zeit

Die Reise zu meiner Familie wird nie langweilig. Und wenn die Fahrt auch noch so stressig, abenteuerlich und lange ist, ohne sie  Weihnachten zu verbringen, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. So wächst auch die Vorfreude spätestens Anfang Dezember enorm  meine Eltern, Schwester, Schwager und Nichte entweder in der Nähe von Heidelberg oder Dresden gemeinsam mit meinem Mampfgefährten zu besuchen.

Das ist die schönste Zeit im Jahr. Wenn wir alle auf einem Haufen hocken, uns zu siebt auf die Couch quetschen, drei Nüsse für Aschenbrödel  oder die traditionellen Grimmschen Märchen im Fernsehen zum hundertsten Mal schauen. Wir essen gemeinsam, kochen und backen. Naja, meist kochen Daniel und ich und die anderen lassen sich eher so a la „Tischlein deck dich“ bekochen. Meine vierjährige Nichte erklärt uns in diesen weihnachtlichen Tagen die Welt und hilft schon fleißig mit. Familienzeit ist einfach die schönste Zeit, und wenn wir dann alle wieder getrennte Wege gehen, breche ich jedes Mal in Tränen aus. In diesen Tagen machen wir es uns besonders schön und ich genieße unser gerne auch mal chaotisches Familienleben mit all seinen Traditionen, Ritualen und Eigenheiten.

Von Traditionen, Ritualen und einer Idee für ein vegetarisches Weihnachtsmenü

Mein Papa bekommt jedes Jahr einen halben Nervenzusammenbruch, während er den Weihnachtsbaum aufstellt. Das gehört inzwischen auch einfach dazu 😀 und dafür lieben wir ihn! Es muss mindestens einmal unser Lieblings-Gewürzkuchen gebacken werden und beim Weihnachtsmenü wird fast jedem der Wunsch nach der Lieblingsbeilage erfüllt, weil wir uns meist nicht entscheiden können. So stehen dann irgendwann viele Leckereien auf dem Esstisch. Meine Familie ist einfach genauso verfressen wie ich. Dieses  unperfekte Weihnachtsfest liebe ich, weil bei uns jeder so sein kann, wie er ist.

Damit du dir auch ein paar Leckereien auf den Tisch zaubern kannst, habe ich dir ein vegetarisches Weihnachtsmenü mitgebracht. Mit drei vegetarischen Gängen, die ich dir nur empfehlen kann. Nicht nur zur Weihnachten. Vielleicht eine Idee, um die alten Traditionen mal etwas aufzubrechen und abseits von Fleisch etwas Leckeres für die ganze Familie zu kochen.

Damit du auch nach Weihnachten Familien- und Freundezeit genießen kannst, verlose ich außerdem etwas weiter unten Eintrittskarten für die märchenhafte Erlebnisausstellung „Märchenwelten – Das Vermächtnis der Brüder Grimm“, die im Frühjahr 2019 ganz neu in Hamburg in der Hafencity ihre Tore öffnet. Was es genau damit auf sich hat, liest du weiter unten im Beitrag nach den Rezepten.

Die Vorspeise: Salat mit Sesam-Honig-Dressing, Orangen und Walnüssen

Rezept Sesam-Tahini Dressing mit Honig und Zitrone für Salat

Zutaten Tahini Dressing mit Honig und Zitrone

  • 1 EL Sesampaste (Tahini)
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1  TL Zitronensaft
  • 2 EL Wasser
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung Tahini Dressing mit Honig und Zitrone

Sesampaste, Honig, Olivenöl, Zitronensaft und Wasser in einer Schüssel mischen und vorsichtig verrühren, bis eine glatte Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn du es süßer magst, kannst du natürlich auch noch mehr Honig dazugeben.

Für den Salat

Beim Salat kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Das Sesamdressing passt zu allen Salatsorten. Du kannst zusätzlich filetierte Orangenstücke und geröstete Walnüsse oder Pekannüsse in den Salat geben.

Das Hauptgericht:Vegetarisches Weihnachtsmenü mit Kürbistalern, Spätzle und Pilzsoße

Rezept vegetarische Bratlinge mit Kürbis

(Inspiriert aus dem Rewe-Kochbuch Deine Küche)

Ergibt circa 8 Bratlinge

Zutaten für die vegetarischen Bratlinge

  • 350 g Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Thymian
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 200 ml Orangensaft
  • 200 g gemahlene Mandeln oder gemahlene Sonnenblumenkerne
  • 120 g Käse nach Wahl am Stück, am besten schmeckt ein kräftiger Käse
  • 50 g geriebenen Käse
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Tl Ahornsirup oder Kokosblütensirup oder Honig
  • 2 Eier
  • 100 g Paniermehl

Zubereitung der vegetarischen Bratling

  1. Den Kürbis waschen, halbieren und entkernen. 350 g abwiegen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl glasig dünsten.
  3. Die Kürbiswürfel und den Ahornsirup dazugeben und circa 2-3 Minuten anbraten, danach mit dem Orangensaft ablöschen.
  4. Bei niedriger Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen den Sellerie fein würfeln.
  5. Nach 15 Minuten den Kürbis in eine Schüssel geben und grob stampfen.
  6. Mandeln, Thymian, geriebenen Käse und Staudensellerie dazugeben und mit dem Kürbis vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  7. Das Käsestück in Würfel schneiden, diese werden gleich in die Mitte der Bratlinge gesteckt.
  8. Die Eier verquirlen und auf einen tiefen Teller geben. Auf einen anderen Teller das Paniermehl streuen.
  9. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kürbismasse nach dem Auskühlen zu Kugeln formen und in der Mitte ein Stück Käse einschließen.
  10. Die Bratlinge etwas flachdrücken und dann vorsichtig mit Ei und Paniermehl panieren.
  11. Die Küchlein in eine Backform geben und ca. 10-12 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene erhitzen.
  12. Danach nochmal kurz in der Pfanne in etwas Öl knusprig braten.

Tipp

  • Die Bratlinge kannst du auch gut vorbereiten und dann im Ofen einfach wieder erwärmen.

Rezept Pilzsoße

Ergibt circa 4 Portionen

Zutaten für die Pilzsoße

  • 800 g Pilze
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1 Becher Sahne
  • 1/2 Becher saure Sahne
  • Salz, Pfeffer und 1 TL Thymian.

Zubereitung der Pilzsoße

  1. Spätzle oder andere Nudeln nach Wahl nach Packungsbeilage kochen.
  2. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch hacken.
  3. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin dünsten.
  4. Die Pilze dazugeben und unter häufigem Wenden braten.
  5. Zum Schluss  salzen und pfeffern.
  6. Zitronensaft, 1/2 Becher Sahne mit 1 EL Mehl glattführen. Über die Pilze gießen und aufkochen lassen.
  7. Danach die Hitze wieder niedriger stellen und die restliche Sahne sowie die saure Sahne dazugeben.
  8. Thymian dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Der Nachtisch: Quarkdessert mit Kaki und Spekulatius

 

Zutaten Quarkdessert mit Spekulatius und Kaki

  • 200 g Sahne
  • 500g Magerquark
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Kaki
  • 2 El Orangenlikör
  • 2 El Orangensaft
  • Zimtsterne oder anderen Kekse zur Dekoration
  • 100 g Spekulatius

Zubereitung Quarkdessert mit Spekulatius und Kaki

  1. Die Sahne steif schlagen und dann mit dem Quark mischen. Den Vanillezucker unterrühren. Je nach Geschmack noch mehr Zucker hinzufügen.
  2. Die Kakis waschen und in kleine Würfel schneiden. In einen Topf geben und mit 2 EL Orangensaft circa 10 Minuten einkochen.
  3. Danach den Likör einrühren.
  4. Den Spekulatius entweder in einer Küchenmaschine zerkleinern oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerkleinern.
  5. Quark-Sahne, Kakikompott und Spekulatius im Wechsel in ein Glas schichten.

Tipp

  • Wenn du keine Kakis magst, nimm einfach Früchte deiner Wahl z.B. Äpfel oder Birnen.
  • Statt Likör kannst du auch Zimtsirup benutzen.

Vor und nach Weihnachten die Familienzeit genießen

Wir sehen uns etwa alle zwei bis drei Monate. Wenn wir uns sehen, sind uns gemeinsame Ausflüge, große und kleine Abenteuer, einfach die Zeit miteinander besonders wichtig. Als ich von der neuen Ausstellung „Märchenwelten – Das Vermächtnis der Brüder Grimm“ gehört habe, wusste ich sofort, dass das etwas für uns ist.

Märchenwelten macht die bekannten Grimmschen Märchen mit ihren spannenden Storys, verwunschenen Orten und vielseitigen Charakteren ganz interaktiv erlebbar. Besucher dürfen in die märchenhaften Welten von Frau Holle, Rumpelstilzchen, Hänsel und Gretel oder Tischlein deck dich mit all ihren Emotionen Tapferkeit, Mut, Liebe, Furcht, Verrat und Gier eintauchen. Im Fokus der Ausstellung stehen die Werte und Emotionen, die in den Märchen vermittelt werden.

Im Hamburger Baakenhafen in der HafenCity in Hamburg kann die ganze Familie mit Kindern ab 6 Jahren auf 3.000 Quadratmetern die Grimmschen Märchen entdecken. Jeder Besucher wird zur Figur des eigenen Märchens. Die Ausstellung ist so konzipiert, dass sie sich mithilfe eines personalisierten Rings an die Person anpasst.Dadurch erlebt jeder Märchenwelten auf andere Weise, mit unterschiedlich hohen Türen, sich bewegenden Wänden, Projektionen und so weiter. Je nach Alter, Geschlecht und Sprache. Klingt das nicht spannend?

Märchenwelten gleicht so fast einem Live-Abenteuerspiel, in dem die Besucher selbst handeln, Entscheidungen treffen müssen und Emotionen der Charakter durchleben. Zum Schluss erwartet die Besucher eine Ausstellung über das Lebenswerk der Gebrüder Grimm.

Mehr zur Ausstellung kannst du auch auf der Märchenwelten Webseite lesen.

 

Das Gewinnspiel ist beeendet

Je 2 Tickets gewonnen, haben Susanne Störte und Julia Krugmann. Herzlichen Glückwunsch 🙂

 

 

Noch mehr Leckereien für dich

18 Kommentare

Julia Krugmann 19/12/2018 - 15:50

Moin Erdbeerqueen,
erstmal möchte ich sagen, dass ich ganz zauberhaft finde, dass du hier Tickets für die Märchenwelt- Ausstellung verlosen darfst!
Meine Familie und ich würden uns natürlich riesig darüber freuen.
Mein Lieblings Märchen ist ganz klar
⭐ STERN TALER ⭐
Ich finde man sollte viel öfter an dieses Märchen denken und sich wieder „erinnern“ es dem kleinen Mädchen nachzutun!
Ich bin super gespannt auf die Erlebniswelt und freue mich schon darauf, mich „verzaubern“ zu lassen. 😊
Schöne Grüße aus dem hohen Norden
Julia Krugmann

Antworten
Erdbeerqueen 20/12/2018 - 12:28

Hi Julia,
ich bin auch schon ganz gespannt 🙂 Das wird sicher eine tolle Ausstellung.

Liebe Grüß

Antworten
Nadine 19/12/2018 - 12:54

Hallo, ich liebe Hänsel und Gretel und finde die Idee mit den Märchenwelten super! Freue mich sehr auf den Start!

Antworten
Susanne Störte 18/12/2018 - 15:16

Hallo Juli!
Ich liebe Märchen und das nicht erst seitdem ich Kinder habe. Meine Freundin hat mit vor 11 Jahren einen FROSCHKÖNIG zum wach küssen geschenkt weil nicht der Richtige vorbei kommen wollte. Mit diesem bin ich jetzt 10 Jahre zusammen! Also mein Favorit ist der FROSCHKÖNIG u ich bin super gespannt auf die Vorstellung in Hamburg! Genau mein Ding u dann auch noch in so einer tollen Stadt.
Es wäre also toll 2 Karten abzustauben 😜
Ganz lieben Gruß Susi

Antworten
Lisa Li 18/12/2018 - 15:00

Hi =)

mein Lieblingsmärchen ist eher unbekannt. Und zwar „Das Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“
Ich hoffe ja nicht dass man sich in der Erlebnisausstellung allzu sehr „gruselt“ 😉 Aber auf jedenfall bin ich mega gespannt und finde die Idee genial =)

Antworten
Melanie Kiesling 18/12/2018 - 6:21

Ich liebe Märchen. Aschenbrödel ist eines meiner liebsten Märchen. Ich bin total begeistert von der Idee dieser Ausstellung und würde sie unbeschreiblich gerne mit meiner Familie besuchen.

Antworten
Mila 16/12/2018 - 13:28

Mein Lieblingsmärchen ist „Aschenputtel“. Die Ausstellung Märchenwelten ist eine fantastische Idee! Ich bin mir sicher, dass viele Leute fasziniert und beeindruckt sein werden. Zumindest ich bin mega interessiert an der Ausstellung und will diese unbedingt besuchen.

Antworten
Susanne Möllmann 16/12/2018 - 13:25

Ich liebe Aschenputtel, weil das Märchen mir immer gezeigt hat, das Wunder geschehen können, egal wie traurig man grade ist.
Ich bin nebenberufliche Märchenerzählerin und finde es wichtig, das Kinder und auch Erwachsene ihre Fantasie wiederfinden, deswegen ist so eine Ausstellung in meinen Augen längst überfällig. Ich freue mich darauf, wieder für ein paar Stunden Kind werden zu dürfen!
Tolle Idee

Antworten
Jasmine 16/12/2018 - 11:49

Ich bin ein großer Fan von Schneewittchen! Sie geht mir sogar unter die Haut 😉
Auf die Ausstellung freue ich mich schon total. Meine zwei Nichten bekommen zu Weihnachten Karten von mir geschenkt. Und wenn ich jetzt noch gewinnen sollte, könnte meine Schwester auch noch mit. Das wäre prima.

Antworten
Ute Van Herck 16/12/2018 - 11:49

Moin Tina,
Ich liebe „Die kleine Meerjungfrau“ von Andersen. Das war schon immer mein Lieblingsmärchen. Aber die Grimmschen Märchen gefallen mir auch gut! Ich freue mich total auf die Märchenhaften, das muss echt sehr imposant sein!
Lg und dir und deiner Familie noch eine schöne Adventszeit!
Ute

Antworten
Iris Hölscher 15/12/2018 - 16:31

Hallo,
mein Lieblingsmärchen ist Aschenputtel. Deshalb gefällt mir wahrscheinlich auch der Film „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ so gut ;-).
Die Idee dieser Ausstellung ist genial. Die Beschreibung hört sich wirklich klasse an. Besonders toll finde ich, dass die Ausstellung für jeden etwas anders ist, so hat man hinterher viel zum Reden.
Liebe Grüße
Iris

Antworten
Erdbeerqueen 15/12/2018 - 17:40

Hi Iris, ich bin auch schon ganz gespannt. Es wird sicher richtig gut. Ich drücke dir die Daumen 😊😊

Antworten
Gudrun Jeschke 14/12/2018 - 8:45

Mein Lieblingsmärchen ist „Frau Holle“. Ich finde die Idee der Erlebnissausstellung klasse!!!

Antworten
Erdbeerqueen 14/12/2018 - 9:26

Hallo Gudrun,
ich finde die Idee auch richtig cool. Das wird sicher toll 🙂

Antworten
Tischlein deck dich 14/12/2018 - 8:20

Hallo liebe Erdbeerqueen! Ich habe kein Lieblingsmärchen. Früher könnte ich mich immer zu Hänsel und Gretl und Rotkäppchen gruseln. Gab es auf der Schallplatte. Fand ich toll, ebenso die Idee mit der Erlebniswelt und so mal wieder in die Märchenwelt einzutauchen. LG Birgit

Antworten
Erdbeerqueen 14/12/2018 - 9:27

Hallo Birgit,
dein Blogname ist ja sehr passend 😀
Hänsel und Gretel fand ich auch wirklich gruselig. Ich drücke dir die Daumen!

Antworten
Tina von Küchenmomente 14/12/2018 - 7:11

Liebe Juli,
was für ein zauberhaftes Menü und auch der Gewinn ist eine zauberhafte Idee. Ich mag Aschenputtel am liebsten und „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ gehören bei mir zum Weihnachtsfest einfach dazu. Ich würde die Ausstellung mit meinem jüngsten Sohn besuchen, da er Fantasystories schreibt. Da findet er bestimmt noch eine Menge Inspirationen für seine Geschichten – er hat früher schon alle Märchenbücher „verschlungen“.
Herzliche Grüße
Tina

Antworten
Erdbeerqueen 14/12/2018 - 9:28

Hi Tina,
ohja drei Nüsse für Aschenbrödel muss mindestens fünf Mal geschaut werden 😀
Wie cool, dass dein Sohn Storys schreibt. Ich habe das auch mal gemacht und in einem Forum, in dem solchen Storys geschrieben wurden, sogar meinen Verlobten kennengelernt 😀

Liebe Grüße

Antworten

Schreibe einen Kommentar