Home

Zitronenmuffins

Das Wetter hier in Münster ist seltsam. Eigentlich regnet es immer. Wenn es nicht regnet, dann scheint vielleicht für fünf Minuten die Sonne, aber dann fallen wieder dicke Tropfen vom Himmel. Habe ich meine Regenhose dabei, dann bleibt es seltsamerweise trocken. Als Süddeutsche geht mir dieses hin und her gehörig auf den Keks, vor allem dann, wenn mir meine Mutter mal wieder am Telefon erzählt, dass es ja sooo schön werden soll. Jaaaa, aber nicht hier, Mama…

Ich muss mich erst noch an dieses Wetter gewöhnen. Und das, obwohl ich fünf Jahre in Siegen gelebt habe…da regnet es eigentlich auch immer, aber in Münster irgendwoe noch öfter. Nunja, kein Wunder, dass man da krank wird. Achtung, jetzt kommt meine super Überleitung zum heutigen Rezept:

Da sich eine Erkältung anbahnt und ihr doch bestimmt auch alle etwas krank seid, habe ich die ultimative Vitaminbombe für euch 😉

IMG_7931_lzn

Zitronenmuffins. Ich liebe Zitronenkuchen und ich liebe Zitronenmuffins, aber sie müssen richtig zitronig sein. Ich verstehe es nicht, wenn Leute Zitronendinge backen und dann keine echte Zitrone reinmachen oder nur so wenig davon, dass es einfach wie ein normaler Rührkuchen schmeckt.

Das Rezept ist total einfach und ich würde es wohl zu den Klassikern zählen. Man muss über kein großartiges Backtalent verfügen, wenn man diese Muffins machen möchte. Es ist also auch das perfekte Rezept für alle Backmuffel unter euch 🙂

IMG_7919_lzn

Zutaten

  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 175g Butter
  • 200g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 40g Puderzucker
  • 1 Biozitrone
  • Zuckerdekor

Besondere Hilfsmittfel

  • Muffinförmchen

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine 12er Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
  • Den Zucker mit der weichen Butter cremig rühren, danach die Eier zugeben und alles zu einer homogene Masse verarbeiten. Zum Schluss noch zwei Esslöffel Zitronensaft einrühren.
  • Das Mehl, Backpulver, Vanillezucker und etwas geraspelte Zitronenschale in einer Schüssel vermischen.
  • Die Mehlmischung mit einem Löffel unter die Butter-Ei-Zucker-Masse heben. Den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen. Ca. 1 ½ Esslöffel pro Form.
  • Bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen.
  • Aus dem Puderzucker und ca. 2 Esslöffeln Zitronensaft einen cremigen Zuckerguss herstellen. Den Guss auf die Muffins geben und nach Belieben verzieren.

Lasst es euch schmecken 🙂 Falls ihr das Rezept ausprobiert, würde ich mich über Rückmeldungen oder Bilder freuen. Unter #backenmitdererdbeerqueen könnt ihr die Bilder  auf  Instagram vertaggen.

 

2 Kommentare

  • Antworten
    misses popisses
    23/01/2016 at 16:39

    DANKE für das feine Rezept, das ich gerne priobieren möchte.
    Alles Liebe
    Misses Popisses

    http://www.missespopisses.com (in process)

  • Antworten

    %d Bloggern gefällt das: