Home

Süßkartoffelfans aufgepasst! Ein Süßkartoffel Rezept mit Curry & ganz viel Gemüse

Was koche ich nur diese Woche? Ein Süßkartoffel Rezept?

So oft stelle ich mir die Frage und ihr euch doch sicher auch? Deshalb freue ich mich immer riesig, wenn meine Bloggerkollegen da draußen ihre leckeren, einfachen Rezepte posten. Weil es bislang viel zu wenig herzhafte Rezepte auf diesem Blog gibt, wollte ich diese Kategorie etwas ausbauen. Vielleicht findet ihr ja ein bisschen Inspiration für eure Wochenplanung!

Süßkartoffel Rezept vegetarisch kochen

Das Süßkartoffel Curry steht in ca. 30 Minuten auf eurem Tisch und schmeckt durch  Kokosmilch und Limette wunderbar cremig und frisch. Wer zufällig Andaliman bzw. Zitruspfeffer zu Hause hat, kann sich diesen über das Essen streuen. Falls ihr diesen Pfeffer noch nicht zu Hause habt, solltet ihr ihn euch zulegen! Das Besondere daran ist, dass er nicht angebaut werden kann, da er sich nur durch Vogelkacke weiterbreitet. Interessant oder? 😀

curry rezept süßkartoffel

Die Pflanzen wachsen also, sobald ein Vogel sie frisst und wieder an anderer Stelle ausscheidet. Und das was dabei rauskommt, schmeckt sensationell. Dieser Pfeffer aus der Gattung Szechuan ist was ganz Besonderes. Er schmeckt fruchtig, zitronig, betäubt die Zunge leicht und regt den Speichelfluss an. Im Supermarkt habe ich ihn noch nicht entdeckt, aber Online findet ihr ihn sicher. Nun gehts aber zum Süßkartoffel Rezept!

Rezept für ein einfaches Süßkartoffel Curry mit Gemüse

Mit Reis für vier Personen/ ohne Reis für 2 Personen

Zutaten

  • 500g Süßkartoffel
  • 90g Sellerie
  • 350g Brokkoli
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30g grüne Currypaste
  • 0,5cm Ingwer
  • 1 EL Fischsoße
  • 400g Dose Kokosmilch
  • 1 EL Limettensaft/Zitrone
  • Wahlweise Andaliman Pfeffer
  • Wahlweise Cashews und Cranberries

Zubereitung

  1. Zwiebeln in Ringe schneiden und in etwas Öl 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.
  2. Knoblauch und Ingwer fein hacken und nach den 5 Minuten zusammen mit der Currypaste zu den Zwiebeln geben. Kurz anbraten lassen und dann mit der gesamten Kokosmilch ablöschen. Die Fischsoße ebenfalls dazugeben.
  3. Die Süßkartoffel schälen, in Stücke schneiden (ca. 1cm) und in die Kokosmilch geben. 10 Minuten kochen lassen.
  4. Währenddessen Paprika und Brokkoli waschen und klein schneiden. Nach 10 Minuten in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Kartoffeln müssten nun schon durch sein, falls nicht einfach noch kurz köcheln lassen.Tipp:Wer Andaliman Pfeffer hat kann ihn mit dem Mörser zerkleinern und in die Pfanne geben. So lecker! Cashews und Cranberries schmecken auch super dazu.
  6. Entweder so essen oder mit Reis servieren.
  7. Lasst es euch schmecken!

Rezept Süßkartoffel Curry vegetarisch

Kennt ihr Andaliman Pfeffer?

Merken

Merken

Merken

22 Kommentare

  • Antworten
    Carolin
    30/01/2017 at 17:28

    Mhmmm das sieht ja lecker aus, das werde ich bestimmt einmal ausprobieren! 🙂
    Liebe Grüße,
    Cuisine Carolin

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      31/01/2017 at 12:43

      Hi Carolin,
      schön, dass du mal vorbeigeschaut hast 🙂 Ich freu mich, dass du es ausprobieren möchtest.
      Liebe Grüße,
      Juli

  • Antworten
    Anja S.
    26/01/2017 at 20:20

    Das Geschirr kenne ich doch… :-). Das klingt echt lecker, aber leider habe ich hier im Haus zwei Süßkartoffelmuffel und so kann ich es leider nicht nachmachen.
    Liebe Grüße
    Anja

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 21:35

      Hihi, das Geschirr kennen sicher viele Blogger 😀
      Mögen die Muffel dann auch keine Karotten und Kürbis?
      Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar!

  • Antworten
    Wren
    26/01/2017 at 10:22

    Ach toll! Einfach und zugleich lecker! Sowas mag ich auch sehr gerne:D
    Wird fürs Wochenende angepeilt:)

    lg
    Wren

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 21:38

      Hi Wren,
      es würde mich riesig freuen, wenn du das Curry ausprobierst 🙂
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Esther
    26/01/2017 at 9:54

    Sehr schön detailliert, das muss ich direkt am Wochenende nachkochen 🙂
    Liebe Grüße
    Esther

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 21:36

      Hi Esther,
      ich würde mich freuen, wenn du berichtest, ob es dir geschmeckt hat 🙂 Über Bilder freue ich mich auch immer 😀
      Liebe Grüße,
      juli

  • Antworten
    Andrea
    26/01/2017 at 9:23

    Wow, sieht total lecker aus.

    Wollte schon immer was mit Süßkartoffeln ausprobieren. Danke.

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 21:35

      Hi Andrea,
      es lohnt sich. Süßkartoffeln sind soooo lecker. Auch einfach im Ofen gebacken mit Guacamole.

  • Antworten
    TheNetzwerker
    25/01/2017 at 23:48

    sieht lecker aus. Rezept ausgedruckt und für morgens fürh direkt mal meiner Freundin hingelegt 😀

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 0:02

      Haha, so soll das sein. Bzw. könntest du natürlich auch kochen 😛
      Normalerweise stelle ich es auch immer als PDF zum Ausdrucken rein, aber manchmal bin ich zu faul^^
      Aber du hast es ja auch so geschafft.

  • Antworten
    Pat
    25/01/2017 at 23:46

    oh ja, das macht hunger zum Nachkochen 🙂

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 0:01

      Das freut mich! 🙂

  • Antworten
    Michelle
    25/01/2017 at 23:38

    klingt super lecker! kann ich gleich einem Freund für einen gemeinsamen Kochabend vorschlagen 🙂
    Wie scharf ist das grüne Curry, das du benutzt?

    Viele Grüße,
    Michelle 🙂

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      26/01/2017 at 0:00

      Hi Michelle,
      sonst hatte ich immer das Rote, was ja etwas milder ist 😀 Mir war aber nicht bewusst, dass das grüne schön schärfer ist, aber was war noch angenehm. Ich esse selten scharf und fand es okay 🙂

      Liebe Grüße

  • Antworten
    Kali
    25/01/2017 at 7:35

    Süßkartoffeln habe ich auch erst vor kurzem für mich entdeckt und mache daraus meinst eine leckere, gefüllte Backkartoffel.das mit dem Pfeffer ist echt interessant, nach dem muss ich mal Ausschau halten:-)
    LG, Kali

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      25/01/2017 at 8:06

      Hi Kali,
      das hört sich auch super lecker an und gefüllte Süßkartoffeln habe ich auch schon einmal bei Pinterest gesehen. Ich muss sie mal dringend ausprobieren.
      Liebe Grüße und ja, schau mal nach dem Pfeffer 🙂
      Liebe Grüße!

  • Antworten
    Nole
    24/01/2017 at 22:28

    Von dem Pfeffer habe ich noch nie gehört, aber hört sich gut an 🙂 ich mag zitronig sowieso total gerne, muss ich gleich mal nach schauen 🙂 Curry ist auch eins meiner Lieblingsgericht, jedoch habe ich es noch nie mit Süßkartoffeln ausprobiert.
    Liebe Grüße Nole

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      24/01/2017 at 22:48

      Hi Nole,
      ja du kannst ihn wirklich mal austesten. Er ist sehr intensiv und super fruchtig. Süßkartoffel passt wunderbar zu Curry, wenn man noch ein bisschen Ananas reinwirft, hat man es noch ein bisschen fruchtig!
      Liebe Grüße

  • Antworten
    Tulpentag
    24/01/2017 at 8:54

    Sehr sehr lecker! Curry gibt es bei mir auch oft. Das geht schnell, man kann viel (Rest-)Gemüse verwenden und eigentlich kaum was falsch machen 🙂
    Der Pfeffer 😀 Klingt befremdlich, aber warum nicht? 😀 Ich find sowas immer interessant. Hab aber noch nie davon gehört.
    Hab einen feinen Tag!
    Jenny ♥

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      24/01/2017 at 22:47

      Hallo meine liebe Jenny!
      Stimmt im Grunde kann man alles reinwerfen, was man noch so findet 😀 Ich hatte den Pfeffer mal gewonnen und er ist echt abgefahren, aber auch total lecker, weil er fast wie Zitronengras schmeckt und das Gericht unheimlich erfrischend macht.
      Hab du eine gute Nacht.
      Liebe Grüße
      Juli

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: