Home Beerenrezepte Erdbeerkuchen mit Pudding und der beste Tortenboden dafür

Erdbeerkuchen mit Pudding und der beste Tortenboden dafür

von Erdbeerqueen

Ohhh du schöne Erdbeerzeit! Die Erdbeersaison ohne Erdbeerkuchen mit Pudding geht nicht. Dieser Klassiker ist einfach mein liebstes Erdbeerkuchenrezept. Warum? Weil er super einfach gemacht ist, die Kombination aus Erdbeeren und Pudding unschlagbar ist und ihn alle lieben. Wichtig für den perfekten Erdbeerkuchen mit Pudding ist auf jeden Fall der richtige Tortenboden. Ich habe für dich den besten Tortenboden für Erdbeeren.

Er ist einfach zu machen, du musst keine Eier trennen und er wird mit einem Hauch Butter im Teig wunderbar fluffig, fest, ach schwer zu beschreiben, aber einfach perfekt. Ich zeige dir, wie dir der Tortenboden für Erdbeerkuchen perfekt gelingt.

Erdbeerkuchen mit Pudding. Der beste Tortenboden für Erdbeeren

Bei uns isst jeder einen ganzen Erdbeerkuchen mit Pudding

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, sind wir in der Familie ein bisschen Kuchensüchtig. Ich weiß noch, dass es bei meiner Schwester auf der Hochzeit nur drei Erdbeerkuchen gab, das war eindeutig zu wenig. Wir hatten diese in Sekunden weginhaliert. Deshalb gilt ab jetzt die Regel. Pro Gast am besten einen ganzen Erdbeerkuchen servieren 😛

Und kein Wunder: Erdbeerkuchen mit Pudding ist einfach der unschlagbare Klassiker unter den Erdbeerkuchenrezepten. Einfach und lecker. So muss das. Ein bisschen Sahne zum Kuchen. Besser gehts eigentlich nicht. Das Schöne an diesem Erdbeerkuchen. Du kannst den Tortenboden als Basisrezept für weitere Kuchen nehmen. Das Besondere an diesem Tortenboden ist, dass er ein Wiener Biskuitboden ist, der mit etwas Butter (nur 30 g) im Teig gebacken wird. Das macht ihn super saftig.

Erdbeerkuchen mit Pudding. Der beste Tortenboden für Erdbeeren

Wiener Biskuitboden ist besonders saftig und hat eine super Konsistenz für Obstkuchen

Ich habe einen einfache Wiener Biskuitboden als Grundlage für den Erdbeerkuchen genommen. Ich habe keine Lust auf zu viel Arbeit beim Backen, deshalb musst du hier auch keine Eier trennen. Warum ist dieser Obstboden also so gut?

  • Du musst keine Eier trennen
  • Dieser Biskuit Tortenboden ist schnell und einfach gemacht
  • Du brauchst lediglich Eier, Mehl, Speisestärke, Vanillezucker, Zucker, etwas Butter, Backpulver
  • Tortenboden selbst gebacken, schmeckt tausend Mal besser als gekaufter
  • Wenn du so faul bist, wie ich, kaufst du einfach fertigen Vanillepudding
Erdbeerkuchen mit Pudding. Der beste Tortenboden für Erdbeeren

Rezept für den besten Tortenboden für Erdbeerkuchen und andere Obstkuchen

So backst du den Tortenboden

Erdbeerkuchen mit Pudding. Der beste Tortenboden für Erdbeeren

Rezept Erdbeerkuchen mit Pudding und der richtige Tortenboden dafür

Ohhh du schöne Erdbeerzeit! Die Erdbeersaison ohne Erdbeerkuchen mit Pudding geht nicht. Dieser Klassiker ist einfach mein liebstes Erdbeerkuchenrezept. Warum? Weil er super einfach gemacht ist, die Kombination aus Erdbeeren und Pudding unschlagbar ist und ihn alle lieben. Wichtig für den perfekten Erdbeerkuchen mit Pudding ist auf jeden Fall der… Home Tortenboden, Biskuitboden, Erdbeerkuchen European Print This
Portionen: 12 Vorbereitungszeit: Zubereitungsdauer:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Für den Tortenboden

  • 4 Eier M
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Weizenmehl oder Dinkelmehl 680
  • 2 TL Backpulver
  • 40 g Speisestärke
  • 30 g zerlassene Butter
  • 1 Obstbodenform 28 cm
  • Idealerweise ein feines Sieb
  • Pudding selbst gekauft oder selbst gekocht (Falls selbst gekocht 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 450 ml Milch und 40g Zucker
  • 500 g Erdbeeren
  • Wahlweise Tortenguss

Zubereitung

  1. Die Obstbodenform bereitlegen und einfetten, dabei aber den Rand aussparen. Falls du Paniermehl oder Grieß da hast, kannst du zusätzlich noch etwas davon aufstreuen, dann lässt sich der Boden noch leichter aus der Form lösen.
  2. Die Eier mit Zucker und Salz mit dem Handrührgerät in einer Schüssel cremig schlagen, bis die Masse heller wird und schöne dicke Luftblasen enthält.
  3. Das Mehl, das Backpulver und die Speisestärke in einer Schüssel mischen. Die Mischung sieben und zur Eimasse geben und langsam unterheben, bis die Zutaten verbunden sind. Wichtig ist es, die Masse nicht mit dem Handrührer zu rühren. Beim Unterheben gelangt besonders viel Luft in den Teig, was ihn fluffiger macht.
  4. Die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen, bis sie flüssig ist. Diese dann abgekühlt ebenfalls unter den Teig ziehen.
  5. Den Teig in die Form geben und bei 180 °C Ober- und Unterhitze auf mittlere Schiene etwa 15 Minuten backen.
  6. In der Zwischenzeit den Pudding herstellen. Dazu das Puddingpulver und den Zucker in die Milch rührer und unter Rühren aufkochen lassen. Sobald die Masse fester wird vom Herd nehmen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  7. Den Boden abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Das klappt am besten, wenn du mit dem Messer etwas den Rand löst und vorsichtig auch etwas unter den Boden fährst.
  8. Den Tortenboden kannst du anschließend mit Pudding bestreichen und die Erdbeeren darauf verteilen. Wahlweise stellst du noch Tortenguss nach Packungsanleitung her und gibst diesen über die Erdbeeren.

Tipps & Anmerkungen

Als Dekoration passen Pistazien, frischer Basilikum, Minze oder essbare Blüten und natürlich Sahne!

Ich freu mich riesig, wenn du meine Rezept ausprobierst. Zeig mir dein Backergebnis gerne auf Social Media unter dem Tag #erdbeerqueen bei Instagram oder Facebook und markiere mich. Oder hinterlass mir einen Kommentar bei Pinterest.

Merk dir das Rezept für später auf Pinterest

Was macht einen guten Tortenboden aus?

Ich finde nichts nerviger, wenn man tausend Schritte berücksichtigen muss. Für mich muss ein Tortenboden also einfach und schnell gehen. Ich habe dir noch ein anderes Rezept von meiner Mama ohne Butter aufgeschrieben. Schau dir diesen Biskuitboden mal an, wenn du lieber eine Variante ohne Butter und Speisestärke backen magst. Diese ist etwas kompakter und nicht ganz so weich. Aber eignet sich auch super als Tortenboden.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nackbacken.

Da dieser Kuchen der Inbegriff des #sonntagsglücks ist, verlinke ich ihn natürlich bei der lieben Katrin und ihrer Sammlung von Sonntagsglücks-Beiträgen.

Erdbeerkuchen mit Pudding. Der beste Tortenboden für Erdbeeren

Noch mehr Leckereien für dich

1 Lass mir einen Kommentar da

Martina 20/04/2020 - 20:29

Liebe Juli, der Kuchen sieht absolut köstlich aus! Jetzt freue ich mich auf die Erdbeerzeit!
Liebste Grüße von Martina

Antworten

Schreibe einen Kommentar