Erdbeerrezepte/ Home/ Kuchen & Torten

Erdbeer-Käsekuchen mit Mandelboden und Holunderblütensirup

Käsekuchen mit Erdbeeren und Mandelboden ohne Mehl - Naschen mit der Erdbeerqueen

Während der Erdbeerzeit könnte ich jeden Tag irgendwas mit Erdbeeren essen. Wenn man nicht aufpasst, ist sie ganz schnell wieder vorbei und man hat viel zu wenig von den leckeren, roten Früchten gegessen. Deshalb werdet ihr bei mir mit Erdbeerrezepten überhäuft. Was anderes würde man bei meinem Blognamen ja auch nicht erwarten, oder?

Gestern kam die Eingebung für das Rezept, das ich euch heute mitgebracht habe. Ich hatte unglaublich Lust auf Käsekuchen, wollte irgendwas ohne Mehl machen und am besten natürlich mit Erdbeeren. Da im Juni die Zutaten für den Calendar of Ingredients Erdbeeren, Holunderblüte und Basilikum lauten, habe ich dann kurzerhand noch beschlossen, dass unbedingt Holunderblütensirup in den Kuchen soll.

Käsekuchen mit Erdbeeren und Mandelboden - Naschen mit der Erdbeerqueen

Und was soll ich sagen, er schmeckt wunderbar. Ich würde sagen, dass es der perfekte Unter-der-Woche-Kuchen ist. Er ist nicht so mächtig. Man kann ihn ohne Probleme alleine aufessen. Er schmeckt leicht, ist nicht so süß und er kann als Nachtisch zum Abendessen gesnackt werden oder einfach mit ins Büro mitgenommen werden. Ich könnte noch unendlich viele Gründe finden, warum man diesen Kuchen backen sollte. Ich finde sowieso immer tausend Gründe, um Kuchen zu backen 😀

Stück Erdbeer-Cheesecake mit Mandelboden - Naschen mit der Erdbeerqueen

Leider habe ich keine frischen Holunderblüten zur Verfügung und musste auf eine Flasche gekauften Holunderblütensirup zurückgreifen. Falls ihr ihn selbst machen wollt, habe ich euch drei Rezepte von anderen Blogger herausgesucht:

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer-2

Rezept für einen Käsekuchen mit Erdbeeren, Mandelboden und Holunderblütensirup

Rezept zum Ausdrucken

Zutaten

  • 100g Mandeln
  • 50g Walnüsse
  • 1 EL Honig
  • 65g Butter
  • 35g Speisestärke
  • 250g Holunderblütensirup
  • 2 kleine Eier
  • 500g Speisequark Magerstufe
  • Vanille
  • 400g Erdbeeren

Hilfsmittel

28er Springform

Zubereitung

Die Mandeln und Walnüsse mahlen. 20g Butter in einer Schüssel schmelzen und den Honig einrühren. Honig, Butter und die gemahlenen Mandeln und Walnüsse miteinander vermischen. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Mandel-Walnuss-Mischung gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Die Backform mit der Mandelmischung solange in den Ofen geben, bis man die anderen Zutaten zusammengerührt hat.

45g Butter schmelzen. Eier, Speisequark, etwas frische Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker, Speisestärke und 220g Holunderblütensirup in eine Schüssel geben und mit einem Mixer verrühren.  Die Springform wieder aus dem Ofen holen und die Quarkmasse daraufgeben. Bei 160°C ca. 30 Minuten backen.

Auskühlen lassen, aus der Form holen und mit Erdbeeren belegen. Zum Schluss mit Holunderblütensirup beträufeln.

 

Merken

Merken

19 Kommentare

  • Antworten
    Verena Bromme
    06/03/2017 at 20:05

    Tolles Rezept…Leider wird mir von Holunder in allen Varianten schlecht. Geht auch ein anderer Sirup?? LG Lotta

    • Antworten
      Erdbeerqueen
      06/03/2017 at 23:01

      Hi Lotta, danke dir 🙂
      Du kannst natürlich auch jeden anderen Sirup nehmen. Die Kombi passt nur wunderbar. So wie ich das gerade gesehen habe, gibt es wohl auch richtig leckeren Sirup in allen möglichen Sorten, wie z.B. Mandelsirup. Ich weiß natürlich nicht, ob der nicht viel zu süß ist.
      Liebe Grüße

  • Antworten
    alittlefashi0n
    20/06/2016 at 11:48

    Ohh ja, das wäre ein Kuchen für mich! Klingt wunderbar und sieht auch genau so aus <3
    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    Filiz

  • Antworten
    Tanja aus dem House No.15
    19/06/2016 at 11:57

    Hey Julia,
    das ist ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack! Ich bin ja eher handfest unterwegs und brauche nicht unbedingt Kuchen und Süßes. Aber dieser hier ist echt toll! Und dann noch ohne Mehl…. Grossartig! Es lebe low carb 😉
    Morgen gehe ich Erdbeeren kaufen und dann hält mich nix mehr 😉
    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      20/06/2016 at 13:39

      Juhu, das freut mich total. Du kannst mir gerne berichten, wie er dir geschmeckt hat. Liebe Grüße

  • Antworten
    Casa Selvanegra
    16/06/2016 at 23:31

    Das sieht echt klasse aus! Kommt das mit so wenig Süße aus? 🤔🙈
    xo & liebste Grüße, Sina
    http://CasaSelvanegra.com

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      17/06/2016 at 9:25

      Huhu, also der Sirup ist ja schon sehr süß und man kippt über den Kuchen zum Schluss auch nochmal welchen drüber nach Belieben. Der Kuchen ist nicht ganz so süß, aber ich finde ihn gerade so lecker 🙂 Liebe Grüße

  • Antworten
    wildesgeschnetzel
    16/06/2016 at 21:51

    Erdbeeren und Holunderblüten sind eine traumhafte Kombination. Das Rezept klingt ganz toll!

  • Antworten
    madamroterbe
    15/06/2016 at 14:23

    Liebe Julia,
    da schau ich aus reiner Neugier bei der Erdbeerqueen vorbei und finde mich mit meinem Holunderblütensirup erwähnt, herzlichen Dank. Mit diesem herrlichen Kuchen machst Du Deinem Namen alle Ehre, mit den wunderbaren Zutaten schmeckt er bestimmt von vorn bis hinten köstlich – ein Hoch auf die schöne Erdbeerzeit.
    Liebe Grüße Sigrid

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      15/06/2016 at 14:32

      Hallo Sigrid, jaaa ich verweise ja immer gerne auf andere Blogs mit leckeren Rezepten. Und deinen mag ich besonders. Danke dir für den lieben Kommentar. Hab einen schönen Tag, Julia

  • Antworten
    Yushka
    15/06/2016 at 9:35

    Sehr köstlich! Jetzt hätte ich gerne ein Stück! Vielen lieben Dank für deinen Beitrag zum Calendar of Ingredients im Juni – hoffentlich kommt irgendwann auch mal wieder die Sonne raus!
    Süße Grüße,
    Yushka

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      15/06/2016 at 10:06

      Ich bin davon überzeugt, dass sie bald kommen wird 😀 Bis dahin essen wir einfach weiter Erdbeeren. Danke für deinen Kommentar. Erdbeerige Grüße,
      Julia

  • Antworten
    Tanjas Bunte Welt
    14/06/2016 at 21:42

    Hmmm lecker Erdbeeren. Leider ist die Zeit immer so schnell vorbei
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      15/06/2016 at 10:05

      Huhu Tanja, ja genau, deshalb müssen wir sie noch genießen. Danke, dass du immer so viele Kommentare bei mir hinterlässt 🙂

  • Antworten
    Misses Popissesse spopisses
    14/06/2016 at 17:24

    Ich bin wie du: Von Erdbeeren kann ich gar nicht genug bekommen. Und wieder ein wunderbares Rezept, wo einem das Wasser im Mund zusammenrinnt.
    Weiter so!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

    • Antworten
      Julia Erdbeerqueen
      15/06/2016 at 10:05

      Hallo meine Liebe,
      Erdbeeren sind auch einfach was tolles 🙂 Danke für dein liebes Feedback. Liebe Grüße

    Antworten

    %d Bloggern gefällt das: