Home

Karottenkuchen mit Cranberries, Kokos und Frischkäse

 

Karottenkuchen-und-Tulpen

Karottenkuchen mit Cranberries und Frischkäsetopping

Dieser Karottenkuchen lässt sich wunderbar als Last-Minute-Gebäck für Ostern zubereiten. Man kann ihn demnach auch noch backen, wenn die Gäste schon kurz vor der Tür stehen.

  1. Die Zutaten einfach schnell zusammenrühren
  2. kurz in den Ofen schieben
  3. abkühlen lassen
  4. mit Frischkäsetopping bestreichen, fertig!
Karottenkuchen Kuchenstück auf süßem Teller

Karottenkuchen ist nicht nur was  für Osterhäschen

Die Idee für diesen Kuchen existiert seit etwa vier Monaten. Wir sind nach Hamburg gereist, weil mein Mampfgefährt dort eine Fortbildung hatte. Ich vertrieb mir die Zeit natürlich mit Kuchen essen und Kaffee trinken. Ich besuchte die Kaffeerösterei Elbgold auf Empfehlung einer netten, kaffeeliebenden Zugbekanntschaft.

Dieses Café im Schanzenviertel ist unheimlich gemütlich und es duftet dort herrlich. An großen Tischen sitzend, genießt man seinen Kaffee und lässt es sich gut gehen. Man kann Zeitung lesen, Menschen beobachten und sich unterhalten. Für eine Kuchenliebhaberin ist das Süßwarenangebot natürlich sehr wichtig. Ich konnte mich fast nicht entscheiden, weil es so viele Leckereien gab, aber die Wahl fiel letztendlich auf ein Stück Karottenkuchen. Dieser Kuchen war so lecker, dass ich mir schon beim ersten Bissen vorgenommen hatte,  ihn zu Hause nachzubacken.

Karottenkuchen vom Café Elbgold aus Hamburg

Das Original aus dem Elbgold

Das Rezept dieser Urlaubsinspiration habe ich für Dich mitgebracht. Ein Karottenkuchen mit Walnüssen, Cranberries, Zimt, Kokosflocken und Frischkäsetopping. Lass ihn Dir schmecken!

Rezept: Karottenkuchen mit Frischkäsetopping

Rezept zum Ausdrucken

Zutaten

  • 105g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 2 mittelgroße Eier
  • 180g Mehl
  • 240g geraspelte Karotten
  • 30g Cranberries
  • 60g Walnüsse
  • 30g Kokoschips
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 130g Frischkäse
  • 20g Puderzucker
  • Ein paar Cranberries und Kokoschips zur Dekoration

Hilfsmittel

Springform 26cm

Zubereitung

  1. 60g Walnüsse, 30g Cranberries, 30g Kokoschips und 240g Karotten grob mit der Küchenmaschine zerkleinern. Alternativ die Karotten raspeln und die anderen festen Zutaten mit dem Messer hacken. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. 105g Butter mit 150g  Zucker cremig schlagen. 2 Eier dazugeben. Die zerkleinerten Walnüsse, Cranberries, Kokosflocken und Karotten zum Teig geben, anschließend 180g Mehl, 2 Teelöffel Backpulver und Zimt unterrühren.
  3. Den Teig in eine eingefettete Springform geben und für ca. 20-30 Minuten backen.
  4. Abkühlen lassen. Mit einer Gabel den Frischkäse und Puderzucker miteinander verrühren. Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen, mit Frischkäse bestreichen und mit Cranberries und Kokoschips nach Belieben dekorieren.
  5. Lass es Dir schmecken! Auf Instagram oder Facebock kannst du deine Kreation mit #backenmitdererdbeerqueen vertaggen 🙂

Kuchen für Ostern Karottenkuchen

 

 

Keine Kommentare

Antworten

%d Bloggern gefällt das: